5 stars - 122 reviews5

Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Buch

Das Buch ist eine ausgewählte Sammlung von Wörtern. Hier sind nur besonders gut bewertete Wörter zu finden, welche als würdig für die Aufnahme gesehen werden. Die Liste an Wörtern im Buch erweitert sich im Laufe der Zeit natürlich um neu hinzugekommene Einträge.

Alibert , der, -s, -e
Spiegelschrank für das Badezimmer

alleried
immer wieder; regelmäßig

allerweil
immer

allfällig
allenfalls

allfällige
etwaige, gegebenenfalls erforderliche

Allfälliges (Tagesordnungspunkt) , -, -, -
Sonstiges, Verschiedenes (beschlussfreie oder spontane...

Almrausch , der, -es, -e
Alpenrose

alsdann
also

Alz, Alzerl , -, -, -
ein klein Weniges

am Sand sein
in äusserst schlechter Verfassung sein

am Zahnfleisch daherkriechen
erledigt und ausgelaugt sein

Amtskappl , das, -s, -n
Dienstmütze, Zeichen für Beamtenautorität

Amtsschimmel , der, -s, -
übertriebene Bürokratie

an Gachn kriegen
plötzlich jähzornig und ungehalten werden

Ananas , die, -, -
Erdbeere

anbandeln
flirten

anbandeln
Streit beginnen

anbauen
etwas verlieren

anbraten ... jemanden
flirten mit ... , anmachen ... jemanden/m

anbrunzen
auf etwas urinieren

anbrunzen, sich
in die Hose machen

andiniert
beleidigt

andirndeln
anziehen

andirndln
sich ankleiden

andrehen (jemandem etwas)
etwas verkaufen (oft überteuert, oder etw. minderwertiges)

andrehen (mit jemandem)
Streit beginnen

anfäulen
anschimpfen, lästig sein

anfäulen
nerven, anwidern

ang(e)rührt
leicht beleidigt

angefressen sein
wütend sein, frustriert sein

angeloben
vereidigen

Angelobung , die, -, -en
Vereidigung

angesoffen
betrunken

angflaschelt
sehr betrunken

angluren
anstarren

angreifen
anfassen

anhauen
anschnorren

anhauen, sich
schmerzhaft anstoßen

ankennen, jemandem etwas
anmerken, ansehen

anlassig
zudringlich

anmachen
zubereiten, anrühren (z.B. Salat, Teig; seltener auch...

anpritscheln
anschütten, sich nass machen

anpudern
schwängern

Ansage , die, -, -n
Diktat

anschaffen
jmd. etwas befehlen

anschraufen
anschrauben

Anstandswauwau , der, -(s), -(s)
Moralhüter(in), oft in Form einer Begleitperson

anstehen
nicht weiterkommen

anstehen, auf etw.
angewiesen sein auf etwas

antauchen
anschieben

antrutschkert
verblödet

anzipfen
auf die Nerven gehen

aper
ohne Schnee

Arbeitslose , die, -, -
Arbeitslosenunterstützung

Armutschkerl , das, -s, -n
bedauernswerter Mensch

Arschknödel
ein Tritt mit dem Knie in den Hintern

Arschkräuler , der, -s, -
Speichellecker, Schleimer

arschlings
rückwärts

Arschpartie , die, -, -n
etwas, das ganz und gar nicht in Ordnung ist





Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.