1.7 stars - 3 reviews5

Wörterbuch Deutsch-Österreichisch


Neueste Wörter

1

Wochengeldbezieherin

Dekubitus 16.Oct.

Mutterschaftsgeldbezieherin
1

Wochengeldbezug

Dekubitus 16.Oct.

Mutterschaftsgeldbezug
2

Brotschani

Koschutnig 15.Oct.

halbwüchsiger Junge, der in Gastlokalen Brot und Gebäck verkaufte.

Türlsteher

Dodlsmoking 15.Oct.

Türsteher – auch Einlasser oder Pförtner
1

zusammenfahren

Pernhard 14.Oct.

überfahren, umfahren
1

Kukuruzhäuten, -abhäuteln

Pernhard 14.Oct.

Schälen der Maiskolben

Hirnteller

Runkelruebe 13.Oct.

Schlag mit der flachen Hand auf die Stirn. Ein derber Ausdruck - ähnlich wie "Gnackwatschn", nur eben ein Schlag auf die Stirn.
3

Kollegiengeldabgeltung

Lupina 13.Oct.

Ausgleichzahlung für Einnahmenentgang von Hochschullehrern
7

Abstattung

Dekubitus 11.Oct.

Tilgung (von Zahlungsverpflichtung)
1

Weißbäck

Koschutnig 10.Oct.

auf Feingebäck spezialisierte Bäckerei
1

Anrainerinnenparken

Lupina 10.Oct.

Parken von weiblichen und männlichen Anliegern in gleicher Weise
1

Riebler

Pernhard 09.Oct.

Tiroler Pfannengericht

Scherzkipferl

Studepet 09.Oct.

Lustige, spaßige Person, die mit einem guten Schmäh nicht verletzende Scherze macht. So eine Person ist meist ein Gewinn für jede Runde,…
1

Ronenknödel

Blitzgneißer 08.Oct.

Klöße mit roten Rüben zubereitet

durchschweinern

Blitzgneißer 08.Oct.

durchmogeln, auch mit Glück etwas erreichen
1

schwarzplentener Knödel

Koschutnig 06.Oct.

Buchweizenkloß
1

Erdäpfelwirler, Erdäpfelwirrler,

Pernhard 06.Oct.

bäuerliches Pfannengericht
1

Tarpl

Pernhard 06.Oct.

bäuerliches Pfannengericht
2

Wirler, Wirrler

Pernhard 06.Oct.

bäuerliches Pfannengericht
1

Außerstreitgesetz

Koschutnig 06.Oct.

Gesetz über Sachen der freiwilligen Gerichtsbarkeit
3

Riwanzerl, Riwanzl

Dekubitus 06.Oct.

kleines Hefegebäck (böhm. Dalken)
+1

Frischgfangter

Büeble 04.Oct.

Neuling; jemand, der erst seit kurzem in einer Firma arbeitet

stadschauert

Büeble 04.Oct.

dumpfer Gesichtsausdruck

Mistgstätten

Büeble 04.Oct.

Müllhalde
+1

Danebenpischer

Büeble 04.Oct.

jener, der notorisch die Klomuschel verfehlt

Auffedrahrer

Büeble 04.Oct.

Glücksspieler - mit Münzen
1

auffidrahn

Büeble 04.Oct.

verbotenes Spiel - Münzenwerfen

Zuwehaun

Büeble 04.Oct.

verbotenes Spiel - Münzenwerfen
1

Eisentandler

Büeble 04.Oct.

Eisenhändler
3

Labestelle

Büeble 04.Oct.

angegliederter Gastgarten mit Eis, Getränken und kleinen Stärkungen (im Park)

Neueste Kommentare

Unfugabwehr

Koschutnig 16.Oct.

Ein Richter mailt mir aus Wien:
Die "Unfugabwehr" (Bagatellnotwehr)
stellt keinen strafbaren Tatbestand dar, ist aber UNTER BESTIMMTEN IN §…

Wochengeldbezieherin

Dekubitus 16.Oct.

Mit Ende des Wochengeldbezuges erhalten Sie automatisch eine Bezugsbestätigung mit der Post. Sie dient zur Vorlage bei Ihrer Dienstgeberin

Brotschani

Koschutnig 15.Oct.

Geschwollen wirkt die Beschreibung im KURIER, doch richtig ist, dass der Brotschani nicht unbedingt ein Halbwüchsiger sein musste:
Ein…

Kukuruzhäuten, -abhäuteln

Pernhard 14.Oct.

Am nächsten Abend holte die Familie Ertl den Kukuruz von der Gredn, um diesen in der Küche zu häuten. ...
Sobald das Kukuruzhäuten erledigt…

Kieberer

reinisch 14.Oct.

http://www.evolver.at/kolumnen/Sprachpflege_11_03_2010/
[quote: So leitet sich der kibara nicht, wie manchmal erklärt wird, vom…

Woaz, Woazstriezel

reinisch 14.Oct.

genauso hoasst der Woazstriezel bei uns Steirer!!

Kollegiengeldabgeltung

Lupina 13.Oct.

Es gibt kein Kollegiengeld mehr!. Seit fast einem halben Jahrhundert gibt es - in Österreich wie anderswo - nur noch das Wort. Wenn die…

Kollegiengeldabgeltung

Lupina 13.Oct.

Das Kollegiengeld, eine Remuneration, die ein Universitätslehrer von seinen Studenten für die Stunden seiner Lehrtätigkeit erhielt, gab es…

Abstattung

Dekubitus 13.Oct.

@herta...: Dass der Eintrag "Abstattungskredit" von drschaeffera schon seit 2006 vorhanden ist, hast du nicht bemerkt? Dort wär der Platz…

absammeln

hsvsick 13.Oct.

Absammeln ist nicht gleich einsammeln ! Einsammeln ist mengenmäßig nicht beschränkt, absammeln aber schon. Abgesammelt wird im Verein, in der…

Abstattung

hertaleis(at)sonnenkinder.org 12.Oct.

monetäre Schuld nicht in D werter ̶j̶Dekubitus? Na klar !

https://www.kredite.de/wiki/abstattungskredit

Bei einem Abstattungskredit handelt es…

Abstattung

Dekubitus 12.Oct.

Richtig ist, dass Österreich weder bei Duden noch bei DWDS im Zusammenhang mit "abstatten" und "Abstattung" erwähnt wird, auffallend aber…

Abstattung

Scheitelhau 12.Oct.

Wobei mir gerade die Nähe zu dem umgangssprachlichen "abstottern" einfällt. Sicher ist da die "Verwandschaft" gegeben.

FG

Abstattung

Scheitelhau 12.Oct.

Auch der Duden
https://www.duden.de/rechtschreibung/Abstattung

gibt keine spezifische Bedeutung für Österreich an...

Abstattung

Scheitelhau 12.Oct.

Das DWDS (Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache) bringt beim Aufruf des Begriffes nur deutsche Beispiele:


Das Markabkommen sieht für den…

Bestimmungstäterin

Dekubitus 11.Oct.

Einen Eintrag in der männlichen Form - siehe Bestimmungstäter - zuerst negativ zu bewerten und am selben Tag dann die weibliche Form dazu…

Bestimmungstäter

Koschutnig 11.Oct.

Bereits als Vierter den Eintrag ohne Begründung negativ zu bewerten, am selben Tag dann aber selbst die weibliche Form dazu einzutragen,…

Barchent

Koschutnig 11.Oct.

Speziell Österreichisch ist an diesem Eintrag nur Großmutters Aussprache. Die Bezeichnung für den häufig einseitig aufgerauten Stoff ist…

Neu im Forum

gatschnhupfen - Schlammspringen

Tuser5154zt 16.Oct.

Gatschnhupfer - das beduetet soviel wie Schlammhüpfer ... Bei Gabalier beudetet die Zeile: "gatschhupfen gehn beim Bundesheer" soviel wie "Schlammspringen gehen beim Bundesheer"

Gatschhupfer

Kuser4232nt 13.Oct.

Hallo,

ich bin aus Deutschland und brauche Hilfe bei einem österreichischen Wort, nämlich "Gatschhupfer". Das wird im Wörterbuch ja als "Geländemotorrad" angegeben. Kann es sein, dass es noch eine zweite Bedeutung gibt, die etwas mit einem militärischen Rang zu tun hat (und wenn ja, was hat der mit dem Motorrad zu tun)? Es gibt eine Liedzeile bei Andreas Gabalier, da heißt es "gatschhupfen gehn beim Bundesheer". Kann mir vielleicht jemand…

Bedauerlich ist auch,

Koschutnig 07.Oct.

dass es seit der Neugestaltung von Ostarrichi die frühere Warnung vor dem endgültigen Absenden eines geplanten Neueintrages nicht mehr gibt, die besagte, dass ein solcher Eintrag bereits existiere und ob man den Neueintrag trotzdem vornehmen wolle.

Eine Wiederbelebung dieser Warnung könnte das Auftreten von Doppeleintragungen mit gleicher Bedeutung sicherlich stark verringern, das z. T. wohl mit der nicht sehr effektiven "Suche"…

Verwirrte Suche!

Siljara 06.Oct.

Sehr irritierend ist die Auswirkung der neuen Betonungszeichen bei den Eintragungen ( _ und . unter dem Vokal), da die "Suche" dazu neigt, solche Buchstaben nicht mehr zu erkennen, was in der Folge auch ein vorhandenes Wort unauffindbar macht. Ich wollte z. B. herausfinden, ob die steirischen "Bohnschoten" bereits vorhanden sind. Ergebnis: "Neuer Eintrag". Da ich aufgrund früherer Erfahrungen dieser Rückmeldung nicht traute,…

Insel der Seligen,

Lupina 25.Sep.

so irgendwie soll irgendwann irgendein Papst dieses Österreich genannt haben und dabei hatte er damals doch sicher noch gar keine Ahnung von diesem beseligenden OSTARRICHI! Hier fühle ich mich nämlich wirklich richtig wohl, und das spüre ich besonders, seit ich mich über das „Extra“ auf der Benutzerliste gefunden habe.

Dort sind mir tatsächlich mehr positive Einträge zugeschrieben worden, als ich überhaupt Wörter eingetragen habe…

Siehe ...

Büeble 25.Sep.

http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_1120.html

Bihänder , Beidenhänder, Bidenhander, Zweihänder,

Vom 14. bis Anfang 17. Jh. gebräuchlicher Schwerttyp mit etwa doppelt so langer Klinge wie bei herkömmlichen Schwertern. Die zwischen 140 cm und 200 cm langen Schwerter haben einen etwa 30 cm langen Handgriff, da sie wegen ihres Gewichts "bihändig", d. h. mit beiden Händen geführt werden mussten. Die längsten Bihänder mit einer Länge bis…

Bihänder

Puser7723iy 24.Sep.

Was bedeutet "Bihänder"

OSTARRICHI-Backhendlzeit ??

St_egid 21.Sep.

Verstehe den ganzen Beitrag nicht.

Fest der Beurteilungen

Koschutnig 17.Sep.

Aufgefallen ist er mir vor 2 Wochen, der User Nr. 2226, denn da hatte er schon über 1500 Beurteilungen hinter sich, und man wusste doch nicht, von wo er sein rotes Feuerwerk zündete. Gestern um 18 Uhr, da waren’s schon über 3700 und 24 Stunden später 5800. Mindestens 20 grüne sind ihm dabei in der Eile seiner Minus-Aussaat unterlaufen. In der Benutzerliste fällt er aber nicht grad deshalb auf.

Nun aber die Frage ans System: WIE …

Miss Ö

Miss Ö 10.Sep.

Wer ich bin und warum ich hier bin... (Wer das i bi und zweng wos das i do bi...)
Oiso: I bi va Owaösterreich und wau owa scho seid ewig und drei dog in Innsbruck. Do hüf i a weng i di Schüla, dass s eana Matura damochand. Mia daugnd häufti Sochan, zan Beischpü a Sprochn. Und nochdem mei Muttasproch mei Dialekt is und i neamd ho, mit dem i n ren ko, ho i ma denkt, a so (oiso mit dera Hombedsch), ko ma vialeicht zumindest wieda a boa wörta…

Anfangsprobleme

Miss Ö 10.Sep.

Hallo alle zusammen!
Ich bin neu hier und stelle fest, dass bei mir einiges nicht funktioniert... (also, vor ein paar Wochen, als ich das erste Mal da war, schon, aber jetzt plötzlich nicht mehr)
1. Die Wörtersuche reagiert genau gar nicht auf meine Anfragen.
2. Ich kann meine eigenen Einträge, sobald sie abgeschickt sind, weder bearbeiten noch löschen (daher gibt es jetzt einen Kommentar auch 5x hintereinander, nur weil mein Internet einen…

Die verschiedenen A's

Miss Ö 10.Sep.

Eine Schärdinger Freundin von mir hat sich immer über die Bayern und ihre vielen A's zerkugelt.
Lass dir doch einmal von einem bayrischen Musiker im Dialekt die Frage "Gibst du mir auch ein A an?" stellen.

Wer zu spät ist, den bestraft das Leben

Miss Ö 10.Sep.

Hi,
ich fürchte meine Meldung kommt etwas spät... außer du dissertierst sehr lange... Hätt mich sehr interessiert!
Grüßchen aus dem schönen Innsbruck
Miss Ö

Hudl

Miss Ö 10.Sep.

Das Wort "Hudl" kommt, meines Erachtens, von "Stofftuch, Fetzen (der zum Putzen verwendet wird)". (In Tirol - speziell Südtirol und einigen Tälern - oft auch mit "t" statt "d" bzw. "Huder")

Flegen?

Pernhard 28.Jul.

Ans Entfernen der sogenannten Flegen von den Maiskolben beim „Woazschäln“ meint sich eine 85-jährige Steirerin aus Steinberg bei Hitzendorf in der Nähe von Graz zu erinnern:
„Einige Tage haben sie in der Tenne gut abgelegen, so konnte man jetzt die Flegen, das sind die Blätter am Striezel, leichter entfernen. Zwei - vier Flegen wurden am Striezel gelassen, der Rest wurde weggezupft“ (https://tinyurl.com/ydcdpsxo )

FRAGE: Ist sonst…

Kracher

williamodom 15.Jun.

Im heutigen Kurier: Portugal gegen Spanien: Der Kracher nach dem Krach. LEO hat das Wort Kracher überhaupt nicht. Bei ostarri trifft meiner Meinung nach keine der Eintragungen genau zu. Ich bin zwar kein Muttersprachler, daher verpasse ich hier vielleicht etwas, aber braucht man nicht dieses Beispiel einzutragen?

ADMIN - Das gedruckte Buch .. wie schauts aus ????

xox 31.May.

Das gedruckte Buch

von Russi 05.12.2016

Der Zeitplan sieht vor, dass es zu Weihnachten 2017 unter dem Christbaum liegen kann ;)
--------------
von Russi 08.10.2017

Ich werde in den nächsten Wochen mal einen kleine Leseprobe zeigen,
--------------
von Russi Dec.2017

Derzeit bin ich bei der gedruckten Variante bei 197 Wörtern und das ist deutlich zu wenig für das Buch






bis dato 31.05.2018 keine News mehr.........weder Leseprobe, Datum,…

Wöhle

Zuser8018lx 05.Apr.

Was ist ein Wöhle?

entzündet oder entzunden

diemanu 06.Mar.

Servus liebes Ostarrichi Forum :)

Als Exilösterreicher in München fallen mir immer öfter auch ganz kleine Wortunterscheidungen auf. Aktuell beschäftigt mich die Nutzung von "Entzündung" als Verb.

In meinem heimatlichen Sprachgebrauch aus Oberösterreich ist für mich das Wort beispielsweise in Aussagen wie "Die Wunde ist schlimm entzunden" gängig.
Viele Deutsche (und auch nach aktuellen Nachfragen Wiener) sagen allerdings "Die Wunde ist…

Rankerlschnapsen oder Zankerlschnapsen?

Koschutnig 05.Feb.

Was ist aufregender im Waldviertel?
Worum’s beim Zankerlschnapsen geht, ahne ich aufgrund des Eintrags bereits, doch was ist ein Rankerl und welche Bedeutung haben Rankerl-Karten für die Schnapser?
Weiters wurden zahlreiche Bummerl beim Rankerlschnapsen gespielt und so Karten für die begehrten Rankerl ergattert.
(Mein Bezirk Zwettl, 04.12.2012)

Dutzende Hinweise auf Rankerl-Schnapsereien find ich, doch nirgends erfahr ich, wie’s geht…

„Mah...“

Xuser5089uf 30.Jan.

Wenn „mah...“ als Antwort auf eine traurige Nachricht kommt, drückt das doch Gleichgültigkeit aus oder?
Oder kann es auch sowas wie „oje“ oder „oh nein“ heißen?
Ich soll das einem Freund aus England erklären, der das Wort nlcht kennt.

Beurteilungen

Russi 02.Jan.

Einige Meldungen zu Beurteilungen.

Wo sind die Wörter versteckt?

Koschutnig Dec.2017

@ Admin Russi:
Mir ist eine Reihe von Wörtern aufgefallen, die zurzeit NICHT in der Wörterliste enthalten sind bzw. durch die Suche nicht aufzufinden sind, so, als wären sie immer noch „verbannt“:

Wer die Behauptung nachprüfen möchte, der kann’s durch Suche-Eingabe nicht der blauen, sondern der schwarzen Wörter der folgenden Liste tun oder das Wort in der alphabetischen Wörterliste suchen, was höchstwahrscheinlich vergebliche Mühe…

Was ist ein "Weigl"?

dicampi Dec.2017

Was ist ein "Weigl" (oder Weigel, Waigl, Waigel)?





Links: RusswurmAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.