4.5 stars - 20 reviews5

Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Buch

Das Buch ist eine ausgewählte Sammlung von Wörtern. Hier sind nur besonders gut bewertete Wörter zu finden, welche als würdig für die Aufnahme gesehen werden. Die Liste an Wörtern im Buch erweitert sich im Laufe der Zeit natürlich um neu hinzugekommene Einträge.

Da geht mir das Geimpfte auf
Da platzt mir der Kragen

Dachbodenstiege
Raumspartreppe, Dachbodentreppe

Dachtel , die, -, -n
Ohrfeige

dag , das, -s, -
Dekagramm = 10 Gramm

dalängs
der Länge nach

dalkert
dumm, ungeschickt, unbeholfen

Dam , der, -s, -
Daumen

Damenparkplatz, der
Frauenparkplatz, der

damisch
verwirrt, benommen

Dampfl , das, -, -
Vorteig

Dampfplauderer , der, -s, -
Jemand der nur heiße Luft von sich gibt.

daquer
der Breite nach, breitlings

das Bett umziehen
das Bett beziehen

dasig
matt, niedergedrückt, niedergeschlagen, abgekämpft

dasig
benommen (kurz nach dem Aufstehen)

Dä̲tschen , die, -, -
Ohrfeige

dazählen
erzählen

delogieren
zwangsweise ausquartieren

Delogierung
Zwangsräumung einer Wohnung

den Hahn haben
das Nachsehen haben (oft beziehungstechnisch)

den Scherben aufhaben
das Nachsehen haben

den Servus machen
verabschieden, eventuell zum letzten mal

den Weisel geben
eine Beziehung beenden

den Weisel kriegen
entlassen werden, Lokalverbot

Depp , der, -, -en
Dummkopf

deppert
dumm, dämlich

Depscher , -, -, -
Beule, Delle

der Reis gehen
Angst haben

der Schmäh rennt
es herrscht gelöste, gute Stimmung

der- (+Zeitwort)
er-, (ver-, selterner: zer-) +Zeitwort

derglengen
erreichen, erwischen

derrisch (> terrisch)
taub

des is a Scha̲s
das ist Blödsinn

die Bockerlfraß kriegen
(bei einer Tätigkeit) verrückt werden

die Fotze halten
den Mund halten

die Krot schlucken müssen
etwas Negatives in Kauf nehmen müssen

die Patschen strecken
sterben

die Tafel löschen
die Tafel wischen / putzen

Dippel , der, -s, -
Beule, Pickel

Dirndl , das, -s, -n
Mädchen

Dirndl , das, -s, -n
Kornelkirsche

Dirndl , das, -s, -n
Trachtenkleid

dischkerieren
diskutieren

DKT – Das kaufmännische Talent , -, -, -
Monopoly

Döbling , -, -, -
19. Bezirk in Wien

Dolm , -, -, -
Idiot, Dummkopf





Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.