5 stars - 4 reviews5


Kiefer

das,
[ des Kiefa ]

Kiefer, der


Wortart: Substantiv
Erstellt von: Gonzales
Erstellt am: 28.10.2009
Bekanntheit: 60%  
Bewertungen: 4 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Ähnliche Wörter

Gfraß
-1 
Gfri
+2 
Koffer
-1 
Koffer
-1 
Koffer
-2 
Koffer
-1 
Koffer
+4 
küofora
+3 

Kommentare (3)


"Fachsprache" von Medizinern? Von "normalen" Leuten hab ich's noch nie gehört!

Das Kiefer, das Monat, das Prospekt, das Teller, der Radio, das Fauteuil, der Butter, etc.: deutsche Sprak - schwere Sprak! (frei nach M. Riccaut de la Marliniére in Lessings "Minna von Barnhelm"). Wie leicht hat man es sich doch im Englischen gemacht!
Koschutnig 30.10.2009


Die Bezeichnung "Kiefer" (n) für die beiden Schädelknochen, auf denen die Zähne sitzen, ist österreichische Umgangssprache, nicht österr. Standarddeutsch. Aussprache: [ˈkiːfɐ]

Gemeindeutsch: der Kiefer

(Duden)
.
Standard 13.07.2016


Gruselig:
Verspanntes Kiefer, verspanntes Gehirn.
Verspanntes Gehirn, verspanntes Leben.
So einfach könnte man es ausdrücken, um den Zusammenhang zwischen Kiefergelenk und Wohlbefinden darzustellen. Das Kiefer als bioenergetisches Gelenk, stellt eine Verbindung zwischen Physis und Psyche her. Es dient einerseits dem Ausdruck vom Vitalität, Kraft und Selbstbehauptung, kann aber bei Stress, der nicht mehr adäquat bewältigt werden kann, selbst in massive Dysbalance gelangen.
source: Elmar Meierzedt

Tröstlich,
da aus Deustchland:
1804/05 schreibt ein Doktor aus Würzburg:
im Antlitze zeigt sich das Unterkiefer mit dem Kopfe einen grofsen Rachen bildend, ein schwarzer Halbring bezeichnet das Auge
source: Lorenz Oken, „Die Zeugung“

und jüngst doktort ein Doktor med. von der Pneumologischen Klinik Waldhof-Elgershausen, D-35753 Greifenstein, für andere Doktores im Abschnitt 46.1:
(Berlin-Heidelberg 2000)"> Mitdem sogenannten Esmarch-Handgriff wird das Unterkiefer im Kiefergelenk nach vorne geschoben; dadurch wird der Hypopharynx frei.
source: Peter Hien, „Praktische Pneumologie für Internisten und Allgemeinmediziner"
(Berlin-Heidelberg 2000)

Dem Oberkiefer geht’s dann besser, denn der erhält auf S. 534 sein ihm zustehendes maskulines Geschlecht zurück:
Wenn die Maske auf den Oberkiefer drückt,....
source: Hien, Praktische Pneumologie

Koschutnig 13.07.2016





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Cuenta Conmigo Russwurm Der Scrum Master