Thema: Bamschabler

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Wortbedeutungen

Bamschabler
28.08.2007 von Halawachl

Bamschabler
28.08.2007 von Halawachl

Habe das Wort reingelegt. Ich denke es ist ziemlich veraltet, vielleicht kennts ja trotzdem noch jemand. Bin dankbar für weitere Bedeutungen.
Habe es vorerst als "dümmlicher Mensch" eingetragen.

Interessant wäre auch zu wissen, was hinter dem Wort steht. "Baum" ist es wohl. Aber Baumschabler??? Wer weiss was? Hlw

28.08.2007 von Amalia

KRINGSTEINER Text Erläuterungen
Baumschabel. Kratzeisen der Pecher (wird als Schimpfwort verwendet). Blaubartl. Anspielung auf das Original, die dem Stück zugrunde liegende Oper "Raoul der ...
vdeutsch.eduhi.at/vik/braut/kring_text_erl.htm



Muckenstruntz und Bamschabel

Bamschabel hat mal im fernsehn erklärt, warum er sich *bamschabel* nennt
vielleicht findest da was

http://members.aon.at/muckenstruntz/ :

Danke Amalia!
29.08.2007 von Halawachl

Da ich nicht in Ö lebe habe ich (trotz 3sat) Muckenstruntz + B. versäumt.
Interessant, also von den Pechern kommt das Wort. Wird es noch als Schimpfwort verwendet?

Gruss
Hlw.

01.09.2007 von Brezi

Amalia, langsam kann ich vor Bewunderung, was du alles weißt (Bamschabler, Grausbirnen ...) meinen imaginären Hut gar nicht mehr tief genug vor dir ziehen. Du bist eine nicht mit Gold zu bezahlende Quelle an Wissen, das mir ohne dich fehlen würde. Bussi!

02.09.2007 von Amalia

Danke Brezerl!

@halawachl
ich selber kenne das Wort nur vom hörensagen, verwende es nicht, aber irgenwo im weiten Österreich wird es sicher verwendet

Re: Bamschabler
13.08.2008 von pisti

..."Bamschabler" ist aber auch eine andere Bezeichnung für "Wichser (Wixer)"...


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Der Scrum Master Der NLP Master Act-Act-Act