Thema: Doppelbewertungen

Ostarrichi > Die Webseite > Probleme und Lösungen

Doppelbewertungen
12.10.2017 von Russi

Weil das Thema immer mal wieder aufgetaucht ist, habe ich mir das mal angesehen. Hab ein kleines Tool gebaut und alle Doppelbewertungen sind jetzt weg - komplett weg.

Das heisst, jeder der ein Wort zweimal bewertet hat, hat jetzt keine Bewertung mehr bei dem Wort. War mir einfach zu mühsam alles manuell zu machen als ich gesehen habe wieviel das waren. Also ist einfach mein Tool drübergelaufen ;)

Schönen Abend,
Russi

Frage: der oder das Bund Schnittlauch?
13.10.2017 von Texthexe

Weiß nicht, ob ich das jetzt richtig mache, habe aber keinen anderen Weg gefunden, diese Frage zu stellen. Heißt es in Österreich der oder das Bund Schnittlauch, Petersilie etc.?
Antwort auf die Frage und eventuell korrekten Weg, wie man im Forum mitmischt, dringend erbeten!
Liebe Grüße!

Zum Bund
13.10.2017 von Koschutnig

Das Österr. Wörterbuch „auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks“ kennt 3 verschiedene „Bund“:
1. der Bund, die Bünde = Bündnis
2.der Bund, die Bünde = Bündel, Gebinde
3. der oder das Bund, die Bünde = Querleiste(n) auf dem Griffbrett der Gitarre

Zu 2) steht dann: in Mengenangaben auch Plural Bund – ein Bund Schnittlauch; drei Bund Holz.

Tut mir leid, die Petersilie wird nicht erwähnt.
Deine Frage jedoch passt schon, wie sie gemacht worden ist.

LG
K

@texthexe
22.10.2017 von klaser

Nebenbemerkung: der Bund Petersil (der Petersil statt die Petersilie) wäre "am österreichischsten".


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Die Technikwerker Der Scrum Master Jerga Urbana