4 stars - 15 reviews5


Eichkätzchenschweif


[ Oachkatzlschwoaf ]

Schwanz eines Eichkätzchens


Wortart: Substantiv
Erstellt von: System32
Erstellt am: 06.06.2005
Bekanntheit: 73%  
Bewertungen: 13 1

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (10)


hehehe
Hab ich meinem kleinen Bruder als er 2 Jahre alt war beigebracht, eines seiner ersten Wörter*lol*
System1 15.02.2006


cool
das lern ich immer den dutschen beim skikurs! gar nicht so einfach...
sunny707 28.03.2006


verbaler Exerzierplatz
und im täglichen Sprachgebrauch eher selten anzutreffen
stanton 16.06.2006


weiter östlich:
Aachkatzlschwaaf - selten
JoDo 14.09.2006


Gehört gelöscht
"verbaler Exerzierplatz [ von stanton am 2006-06-16 00:43:34 ] und im täglichen Sprachgebrauch eher selten anzutreffen" Dito. Wird als Musterwort für bairischen Dialekt eingesetzt. Und sowieso gibt es für "Oaschkatzl" und "Schwoaf" bereits Einträge. Also weg damit.
Azmodes 21.03.2007



Azmodes 21.03.2007


oachkatzlschwoaf
Zungenbrecher für Ausländer,
zott 17.12.2007


Schwanz oder Schweif
Wie das Dialektwort schon sagt, ist das kein Schwanz sondern ein Schweif, was ich hiemit ohne Umschweife sage.
poemsszoncsocom 02.07.2008


:D
das habe ich meinen spanischen freunden beigebracht - hört sich recht lustig an!
Hanny 27.02.2010


Achtung!
Irgendwo zwischen dem Innviertel und Restösterreich verläuft da eine Sprachgrenze!
Also in der Umgebung von Wien sagt man nicht ´oa´, sondern nur ´aa´.
Der romantisch expressive Oachkatzlschwoaf verkommt hier also zum unspektakulären Aachkatzlschwaaf.
Dieses Urwort der ´bairischen´ Sprachidentifikation versagt hiemit hierorts kläglich.
JoDo 27.02.2010





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich verwendeten sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Betonung entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Vokabulars alles rund um die Küche.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Eingang in die Schriftsprache.