4.9 stars - 90 reviews5

E͟ierpecken


[ 'eiapeckn ]

Osterbrauch bei dem zwei gekochte Eier gegeneinander geschlagen werden


Wortart: Wendung
Referenz: 3600
Erstellt von: Russi-4
Erstellt am: 24.04.2006
Bekanntheit: 99%  
Bewertungen: 89 0

Dieser Eintrag ist als Teil des Wörterbuches eingetragen.

Dieses Wort kann mit den Informationen auch als PDF ausgegeben werden: PDF von Eierpecken

Kommentare (9)


Ergänzung:
Man versucht dabei, das Ei der/des Anderen zu beschädigen, ohne dass das eigene Schaden nimmt.
System1 03.03.2007


Die beiden Seiten werden jeweils "Spitz" und "Oasch genannt. ;)
Azmodes 21.03.2007


Wenn man Physikern glauben darf,
geht bei diesem Brauch jeweils immer nur eines der beiden Eier zu Bruch, während das andere ganz bleibt.
Brezi 17.06.2007


... und vielleicht wäre es für die, die den Brauch noch nicht kannten,
... hilfreich zu erwähnen, dass für gewöhnlich mit zwei GEKOCHTEN Eiern gepeckt wird.
Brezi 17.06.2007


Bei uns konnten auch beide zu Bruch gehen. Erst mal Spitze gegen Spitze, dann Revanche rundes Ende gegen rundes Ende....dann die beiden "überlebenden" Enden gegeneinander. Das Ergebnis sind in der Regel zwei "kaputte" Eier. Wenn dieses Duell ein Ei wirklich ohne einen Kratzer überstanden hatte, weil es mit seinem runden Ende gegen eine Spitze gewonnen hatte, dann wurde es - daweil - vom Schicksal des Gegessenwerdens verschont, um als Champ noch gegen andere anzutreten.
bessawissa 23.06.2007


@bessawissa
Erst einmal: fein, dich hier wieder zu treffen. Mit deiner Aussage hast du mich zuerst echt schockiert, bis ich dann gelesen habe, dass zwei kaputte Eier von ZWEI Peckversuchen herrühren. Das geht natürlich schon. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass die von mir genannte Regel nur für jeweils eine Kollision gilt, was ich trotzdem bemerkenswert finde, denn wenn zum Beispiel zwei Autos zusammentuschen, sind ja im Normalfall auch beide ramponiert. Nicht so bei Eiern. Die von dir beschriebene Duellform ist übrigens aus sportlicher Sicht recht spannend und wird hoffentlich durch den Eintrag hier populärer.

Liebe Grüße Brezi (anscheinend stimmen wir auch in den Perioden der Schlaflosigkeit überein; ich sitze nicht aus Übereifer hier, sondern nur, weil ich wieder einmal beim besten Willen nicht einschlafen kann und Kopfweh habe). Liebe Grüße.
Brezi 23.06.2007


Zum Osterbrauch
vgl. Einträge "turtschen" und "Oalei-dutschn"
Koschutnig 11.04.2012


Osterbrauch. Wessen Ei kaputt geht hat verloren.
frieda 18.09.2016


Laut meiner Meinung und Erfahrung in ganz Österreich bekannt und verbreitet und in eigener Verwendung
A-1989+D 03.07.2017





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das österreichische Deutsch, oder einfach Österreichisch, zeichnet sich durch besondere Merkmale aus. Es besitzt einen einzigartigen Wortschatz, bekannt als Austriazismen, sowie charakteristische Redewendungen.

Die Besonderheiten von österreichischem Deutsch gehen jedoch über den Wortschatz hinaus. Sie erstrecken sich auf Grammatik und Aussprache, inklusive der Phonologie und Intonation. Darüber hinaus finden sich Eigenheiten in der Rechtschreibung, wobei die Rechtschreibreform gewisse Grenzen setzt.

Das Standarddeutsch des Österreichischen ist von der Umgangssprache und den in Österreich gebräuchlichen Dialekten, wie den bairischen und alemannischen, klar abzugrenzen.

Dieses Online Wörterbuch der österreichischen Sprache definiert sich nicht wissenschaftlich, sondern versucht eine möglichst umfangreiche Sammlung an unterschiedlichen Sprachvarianten in Österreich zu sammeln.

Für Studenten in Österreich, gibt es eine Testsimulation für den Aufnahmetest Psychologie.

Hinweis: Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch, derzeit in der 44. Auflage verfügbar, dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951 und wird vom Österreichischen Bundesverlag (ÖBV) herausgegeben. Unsere Seiten und alle damit verbundenen Dienste sind mit dem Verlag und dem Buch "Österreichisches Wörterbuch" in keiner Weise verbunden.

Unsere Seite hat auch keine Verbindung zu den Duden-Nachschlagewerken und wird von uns explizit nicht als Standardwerk oder Regelwerk betrachtet, sondern als ein Gemeinschaftsprojekt aller an der österreichichen Sprache interessierten Personen.