4.8 stars - 77 reviews5


spẹchteln



schauen, spähen


Wortart: Verb
Erstellt von: Russi-4
Erstellt am: 23.04.2006
Region: Scheibbs (Niederösterreich)
Bekanntheit: 88%  
Bewertungen: 74 0

Dieser Eintrag ist als Teil des Wörterbuches eingetragen.

Ähnliche Wörter

spechteln
+2 
spechtln
+2 
spochtln
+2 

Kommentare (2)


sollte auch erwähnt sein:
das voyeuristischen Beobachten.
klaser 14.02.2009


»Wann geht man spechteln? Wo spechtelt man am besten? Was braucht ein Spechtler?«
Wer sich nun wundert: Das sind Überschriften in einer Anleitung für Hobby-Astronomen:

»Kleine Spechtelpraxis
Dieser Artikel wurde vor einigen Jahren von Wolfgang "Haudi" Howurek geschrieben. Derzeit plant er gerade gemeinsam mit seinem Spechtl-Kollegen Walter Koprolin eine neue, völlig überarbeitete Auflage, die natürlich sobald sie fertig ist, auf unseren Seiten zu finden sein wird.

Bislang habe ich immer erzählt, was ich gespechtelt habe, nun ist es wohl einmal an der Zeit, zu beschreiben, wie der Howdii spechtelt. Ich will hier nicht alten, erfahrenen "Spechtelhasen" beibringen, wie man am gestirnten Himmel zurechtkommt, vielmehr möge es Anregung und Hilfestellung für Neueinsteiger und unerfahrene Beobachter sein. Klarerweise ist es keineswegs so, dass es nur einen Weg gibt, um zum Ziel zu kommen, ich möchte bloß ein wenig in meinem Erfahrungsschatz kramen, zwanglos über's Spechteln plaudern, und auch ein bisserl das Drumherum beleuchten.«
Koschutnig 06.10.2014





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.