3.8 stars - 37 reviews5


buckelfünferln, jmdn


[ buglfümverln, bugglfünferln, buggifünferln ]

den Rücken (Buckel) hinunterrutschen, jmdm


Wortart: Verb
Erstellt von: evemax
Erstellt am: 04.04.2006
Bekanntheit: 75%  
Bewertungen: 29 1

Dieser Eintrag ist als Teil des Wörterbuches eingetragen.

Kommentare (8)


Bitte verbessern!
z.B.: Österreichisch : Du kannst mich doch buckelfünferln Deutsch : ach rutsch mir doch bitte den Buckel hinunter
JoDo 01.06.2007


bitte ergänzen
auch "buggl-fünferln" und "buggi-fünferln". Hat mein bei meiner Oma immer gesagt. In Ebensee/Salzkammergut/Oberösterreich
prommy 02.04.2008


Ich habe JoDos Korrekturvorschlag jetzt selbst in die Tat umgesetzt
und Stichwort wie Übersetzung um die Zusätze 'jemanden' und 'jemandem' ergänzt. Besser hätte mir gefallen, die heute übliche Schreibweise '(+A) / (+D)' zu verwenden (also 'mit dem Akkusativ / mit dem Dativ'), weil das klarer unterscheidbar ist als das jmdn/jmdm, aber bei Verwendung dieser Fallnamen hagelt es meistens Proteste und Forderungen nach mehr "Volksnähe", also beuge ich mich gleich vorher dem Willen der Mehrheit.
Die vorgeschlagenen Varianten habe ich bei der Aussprache dazugehängt.

Und im übrigen gehe ich noch immer mit 'Wien 14' d'accord, dass die beiden übrigen, nicht ganz so treffend formulierten Einträge mittelfristig mit einem "siehe" vermerkt gehörten. Bitte um Mithilfe. Mein heutiger "Morgensport" auf ostarrichi war angesichts meiner Zeitknappheit schon wieder Luxus.
Brezi 23.09.2008


kenn ich als "kreuzbuckelfünferln"
"Du kannst mich doch kreuzbuckelfünferln!"
System1 17.11.2009


Der klassische Wiener (beiderlei Geschlechts, versteht sich) lässt sich eben nicht so schnell vom sozialromantischen Mainstream anstecken. In aller gemütlicher Friedliebigkeit, aber bestimmt setzt er sich dem trabigen Tugend-Terror entgegen. Kann ihn schließlich buckelfünferln, dieses Gutmenschen-Diktat. Überhaupt war schon in der Schule das Diktat, also die (klare) Ansage nicht seines
http://www.vienna.at/wien-aergert-sich-schwarz-und-blau/3978742
Leisita-at-abwesend-de 08.10.2014


[cit:http://www.kpoe.at/home/aktuelles/anzeige-aktuelles/datum/2008/11/09/yes-we-can-no-change.html]
“Hallöchen”-Renate, in derem engsten Beraterkreis vor dreißig Jahren noch Che Guevara mitarbeitete, die jede Sozialismusvision außer der Eigenen für meschugge erklärte, die ihren MachiavellI natürlich mit großem I schreibt, hat eine Theaterwoche hinter sich, die nahelegt, wie sie das magische “Yes, we can” interpretiert. Wahlweise als: Wir können uns alles leisten, wenn’s “einigeht” oder als: Yes, you can ... us, Buckelfünferln.[/cit]
Leisita-at-abwesend-de 08.10.2014


Beispiel
[cit:OTS Presseaussendung:http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20080924_OTS0332/bzoe-petzner-antwortet-kpoe-mit-zitat-von-guenther-nenning]Wien (OTS) - Der für die BZÖ-Wahlplakate verantwortliche Stefan Petzner antwortet der Kritik der Kommunisten am Slogan "Österreich den Österreichern" mit einem Zitat von Günther Nenning. Der hatte einmal auf die Frage einer deutschen Zeitung, ob "Österreich den Österreichern" denn nicht nationalistisch sei geantwortet: "Wenn das nationalistisch ist, gut, dann bin ich halt österreichischer Nationalist. Wem's nicht paßt, der soll mich buckelfünferln."[/cit]
Leisita-at-abwesend-de 08.10.2014


[cit:http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/literatur/buecher_aktuell/511263_Sedlaczek-Badegruber-Wiener-Wortgeschichten.html]
Und in der Tat: Schon das Stichwortverzeichnis ringt dem Leser ein Schmunzeln ab. Was ist das nur für eine Weltstadt, in der Bezirkswappler gern auf Lepschi gehen,wo Pülcher und Suderanten einen buckelfünferlnkönnen - ehe der Quiqui dann alle holt, den feinen Binkel wie den Teschek. - Schezko jdeno![/cit]
Leisita-at-abwesend-de 08.10.2014





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich verwendeten sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Betonung entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Vokabulars alles rund um die Küche.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Eingang in die Schriftsprache.