2.3 stars - 13 reviews5


Brünnerstrassler

der, -s, -

1.) Bezeichnung für einen Wein aus dem Osten des Weinbau-Gebietes Weinviertel 2.) (sarkastisch) Wein minderer Qualität


Wortart: Substantiv
Kategorie: Essen und Trinken
Erstellt von: System32
Erstellt am: 13.10.2005
Bekanntheit: 70%  
Bewertungen: 9 3

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (7)


Zu Unrecht verrufen
Der Name Brünnerstrassler verdankt seine Herkunft der liebevoll herablassenden Art der Wiener Dinge zu bezeichnen. Die Brünner Straße ist eine der Ausfallsstraßen Wiens Richtung Norden (Richtung Brünn) und erschließt das Weinviertel!
Dessen Grüner Veltliner ist ganz und gar nicht "Wein minderer Qualität". Wahrscheinlich waren die Geschmäcker früher anders, und ein "Schmeckada"
Schmeckender
vielleicht etwas lieblicherer Wein eher bevorzugt: "Zierfandler" (Gumpoldskirchner), "Muskateller", "Südbahner" (Baden, Pfaffstätten), "Nußberger"...
JoDo 19.06.2006


Zitat: W. Teuschl, Da Jesus und seine Hawara S.41
Heasd, sei ma ned baasch, owa a jeda, dea wos a bisl a Hian in Schä´l hod, lossd zeaschd amoe in Gumpoeds auffoan, und daun, waun s ä scho ole in Öö san, haud a r eana in Brinnaschdrassla zuwe...
JoDo 14.09.2006


Brünnerstraßler
Österreichische Bezeichnung für einen reschen Weißwein aus dem Osten des Weinbau-Gebietes Weinviertel. Der Name leitet sich vom alten Handelsweg „Brünner Straße“ ab, der von Wien nach Brünn (Tschechien) führt. An dieser heutigen Bundesstraße 7 liegen viele Weinbau-Gemeinden wie zum Beispiel Kleinhadersdorf und Poysdorf, die auf Grund des eher rauen Klimas einen typisch säurebetonten Wein produzieren. Fallweise wird dies auch unabhängig der Herkunft als Synonym für solch einen Wein verwendet.
http://www.wein-plus.de/glossar/Brünnerstraßler.htm
JoDo 17.10.2006


Die Brünnerstraße
durchquert das Weinviertel von Wien richtung Brünn/Brno, und entlang der Brünnerstraße gedeiht der Brünnerstraßler, ein Wein von erlesener Scheußlichkeit und Rabianz. Der eisenhaltige Lößboden bringt eine Rabiatperle von derart hochgradigem Metallgehalt hervor, dass man nach der Einnahme von paar Vierteln Brünnerstraßler als wandelndes magnetisches Störfeld herumläuft, en passant Metalldetektoren anschlagen bzw. Computer abstürzen lässt und sich bei Gewittergefahr keinesfalls im Freien aufhalten sollte.
http://noemix.twoday.net/topics/30+Tage+um+die+Welt/
JoDo 17.10.2006


Längst vorbei sind zum Glück die Zeiten,
als man in Wien "Brünnerstraßler" als Synonym für säuerlich Grünen Veltliner aus dem Weinviertel entlang der Brünner Straße, die von Wien über Wolkersdorf und Poysdorf bis an die tschechische Grenze führt, hörte.
http://www.metro.at/german/cftemplates/weintipps_wein_news.cfm
JoDo 08.11.2006


Weinorgel Vinothek, Bar-Cafe, Weinstube Bäckerstraße 2 1010 Wien
Unsere Weine:
Brünnerstrassler 1/8 l - 1.4 €
Portugieser Steiner 1/8 l - 1.4 €
Veltliner Mad Oggau 1/8 l - 1.6 €
Rosé Mad Oggau 1/8 l - 1.7 €
Blaufränkisch Mad Oggau 1/8 l - 1.7 €
Messwein Gobelsburg 1/8 l - 1.9 €
...
http://www.weinorgel.at/weine.htm
JoDo 08.11.2006


"BRÜNNERSTRASSLER: Ein Begriff - Ein Wein"
* »Vor allem in Wien und Umgebung ist der "Brünnerstrassler" seit langem
ein Begriff. Mit einem Lächeln denken wir an resche Veltliner und
unzählige Stunden des Frohsinns.[...] Der Brünnerstrassler ist was
er ist: Ein rescher Veltliner. Puristisch, unkompliziert, gerade heraus. Wer die Nase voll hat von Kaltgärzuckerln und behübschten
Warmduschertropfen wird ihn lieben.«
http://www.w-schoefmann.com/PDF/bruennerstrassler.pdf
* »Brünnerstraßler
Als “Brünnerstraßler” bezeichnete man den reschen Wein, der nördlich von Wien im Weinviertel (von Wien Richtung Brünn) angebaut wurde. Mittlerweile macht der Grüne Veltliner heutzutage als Weinviertel DAC weltweit Karriere.« http://austrian-wines.com/weinblog/brunnerstrasler/* Zur 2. angegebenen Bedeutung hingegen Winetimes.com:
»Friedrich Rieder produziert keinen "Brünnerstrassler". Im oft geschmähten Weinviertel kann man auch international erfolgreiche Weine produzieren.«

http://www.wine-times.com/artikel.php?idus=&idrk=69&idde=54&iden=&language=DE
Koschutnig 30.09.2013





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: The NLP Master Technikwerker Netzwerk Urbanes Wörterbuch