0 stars - 3 reviews5


Agen

nur Plural
[ [å:gn] ]

(ungebrechelter) Flachs; Flachsabfall, Schäben, Scheben, Angen


Wortart: Substantiv
Tags: Kärnten,u.a.
Kategorie: Arbeitswelt Natur
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 22.10.2008
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 2

Dieser Eintrag sieht prinzipiell nicht schlecht aus aber es ist noch mehr Information nötig. Alles Kommentare und Bewertungen sehr erwünscht.

Ähnliche Wörter

Agen
+4 

Kommentare (1)


source: Heinz-Dieter Pohl, Kärntnerisch von A – Z (1994)
Bezüglich dieser Spatulirmaschine ist zu erinnern: daß an einer [...] Welle sechs spachtelartige Arme sich befinden, deren Wirkung oder Schwingung die gebrechten und von den Agen durch Ausschütteln befreiten Flachsbüschel unterzogen werden, und durch welche Manipulation der Flachs von sämmtlichen Agen und Staub schnell und leicht gereiniget und für die Hechelmschine vorbereitet wird.
source: Mittheilungen der kais. königl. Mährisch-Schlesischen Gesellschaft für Ackerbau, Natur- und Landeskunde in Brünn Jg. 28 (1835)
Wie mehr der Flachs von Agen , und dergleichen gereiniget ist, desto weniger wird man im Spinnen aufgehalten seyn
source: Salzburger Intelligenzblatt (1786)
zu 2 Pfund von solchem Brei wird eine Theetasse voll Leinölfirniß, halb so viel Ruß, und eine Handvoll Flachsangen (bei uns Agen genannt, d.i. Abgänge vom Flachsbrechen) gemengt.
source: A. Tedeschi, Was ist besser, Feuersbrünste zu löschen oder sie zu verhüten? Wien 1824
Das Hauptübel ist nebst der Thauröste das Brecheln mit den gewöhnlichen Flachsbrechen mit zweifacher Nute, wodurch der ganz ausgedörrte Flachsstengel in seinem Innern holzige Theile zertrümmert, das Flachshaar seiner Verbindung entlediget werden und sich rein von allen Agen und Scheben darstellen soll.
source: Mährisch-Schlesische Volks-Zeitschrift für die Land-, Wald- und Hauswirthschaft 3. Jg. (1845), Heft 11

Koschutnig 05.05.2017





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Cryptocurrencies The Free Press News Atlas Körper Zentrum