5 stars - 2 reviews5


Burnus

der,

Jacke, Mantel


Wortart: Substantiv
Kategorie: Kleidung
Erstellt von: avenarius
Erstellt am: 10.04.2008
Bekanntheit: 10%  
Bewertungen: 2 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Ähnliche Wörter

Brunze
+59 
Burns
+1 

Kommentare (4)


wird meiner erfahrung nach nur im unteren mühlviertel verwendet.
avenarius 10.04.2008


Hätte ich nicht geahnt:
Burnus
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Ein Burnus (arab. Burnus, auch Selham) ist der weite Kapuzenmantel der nordafrikanischen Einwohner (sowohl Beduinen als auch sesshaften Bauern). Ein Burnus hat meist keine Ärmel und wird vorn offen getragen.
Der Burnus wird von Männern über dem Unterzeug getragen. Seit dem napoleonischen Ägyptenfeldzug und der französischen Eroberung Algeriens 1830 lässt sich eine Entlehnung des Wortes in die europäischen Sprachen nachweisen.
Besonders in Oberösterreich wird das Wort auch heute noch als Bezeichnung für Mäntel und Jacken gebraucht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Burnus
Ein Artikel, an dem auch ein gewisser Avenarius mitgearbeitet hat ...
JoDo 12.04.2008


@JoDo: kannst meinen vater anrufen...
ich geb dir seine telefonnummer, wennst mir nicht glaubst. meine großeltern sind tot, die können's dir nicht mehr bestätigen.
avenarius 12.04.2008


Wer hat xagt,
dass ich Dir nicht glaub!
Das Wort ´Burnus´ hab´ ich auch gut im Ohr, auch wenn ich es selber nicht verwende. Alles in Allem eine ´exotische´ Geschichte! vlg JoDo
JoDo 12.04.2008





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Atlas Körper Zentrum SEO Tipps Jerga Urbana