5 stars - 1 reviews5


hieher



hierher


Erstellt von: shadow
Erstellt am: 14.01.2008
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (2)


Beispiele.
Hehe! hehe! hieher! hieher! Nibelheim hier: durch bleiche Nebel was blitzen dort. Nehmt euch in acht! Alberich naht. Zittre und zage, gezähmtes Heer ...
www.falter.at/web/shop/detail.php?product_id=9925&SESSID=d90a987127a1a06e749cd50dba08460cWiener Klinische Wochenschrift Volume 2 Go to page: klein grosz ...
Hieher gehören auch die sogenannten Wundercnren mit Pillen aus Mica panis. (Manches andere Remedium ist auf dieselbe Weise zeitweise in den Geruch eines ...
www3.billrothhaus.at/cgi-bin/project2/showtext.pl?PE_ID=6&VO_ID=2&PAGE=177&ZOOMED=25Die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Ansiedlung von Juden in ...
... einer Landstadt oder allenfalls auf einem bis hieher noch unbekannten (öden) Grunde eine Fabrik errichten oder sonst ein nützliches Gewerb einführen ...
www.david.juden.at/kulturzeitschrift/50-54/Main%20frame_Artikel52_Milchram.htmErwachsene berichten ...
führt unser Weg einmal wieder hieher. Leider müssen wir nun geh'n drum sagen wir "Auf Wiederseh'n"! Juli 1976. Vor wenigen Minuten sind wir hier in diesem ...
www.stiedlbauerhof.at/iframe_Gaestebuch.htm -sh-
shadow 14.01.2008


hieher = hierher ?
Mein Vater, auch ein hobbymäßiger "Sprachenforscher" erklärte den Unterschied einmal so:
1) hieher = zeitlich gemeint
2) hierher = örtlich
In D benutzt man nur hierher. Vielleicht ist hieher etwas veraltet?
Yana 15.01.2008





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: SEO Tipps Österreichisch UrImmun