Österreichisch für die Psychologie Aufnahmeprüfung

Österreichisch für die Psychologie Aufnahmeprüfung

Für das Studium der Psychologie in Österreich bzw. für die Zulassung zum Studium braucht man natürlich keinen österreichischen Dialekt, sondern kommt mir der deutschen (und englischen) Sprache perfekt durch das Studium.

Trotzdem kann es natürlich hin und wieder ganz hilfreich sein, wenn man etwas in die österreichische Mundart einsteigt und sich ein paar Begriffe aneignet oder zumindest versteht.

Alle wichtigen Informationen zur Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung für das Psychologiestudium in Österreich (Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck) und Seite und Tools um sein Studium starten zu können, haben wir auf einer eigenen Webseite zusammen gestellt.

Neben einem Überblick über das Studium gibt es auf diesen Seiten auch einen Simulator für den Psychologie Aufnahmetest. Damit kann man sein gelerntes Wissen mal selbst testen und nachsehen wie gut man bereits vorbereitet ist.

Bei Studium ist natürlich neben Österreichisch und Deutsch auch Englisch sehr wichtig. Daher haben wir auch ein Online Englischwörterbuch für Psychologie und Beispieltexte zum Üben zusammen gestellt.

Videos zum Psychologie Aufnahmetest

Hier mal zwei kurze Videos, falls jemand mehr Interesse bezüglich des Studiums der Psychologie in Österreich hat.




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Für Studenten in Österreich, gibt es eine Testsimulation für den Aufnahmetest Psychologie.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.