Thema: Mundart, Standarddeutsch, gemeindeutsch od. Umgangssprache?

Ostarrichi > Die Webseite > Vorschläge und Ankündigungen

Mundart, Standarddeutsch, gemeindeutsch od. Umgangssprache?
11.05.2016 von Standard

Wörterbucheinträge ohne die sprachliche Zuordnung sind für die Füchse. Ich möchte die Personen, welche in dieses Wörterbuch neue Wörter einfügen, deshalb nochmals freundlich bitten, ihre Einträge sprachlich einzuordnen und dazu diese 4 linguistischen Fachbegriffe zu verwenden:

Mundart
Standarddeutsch
gemeindeutsch
Umgangssprache

Wer diese Fachwörter nicht kennt, hat die Definitionen in nur 8 Minuten alle "ergoogelt".

Das ist natürlich richtig!
11.05.2016 _T('by') JoDo

Wurde aber schon x-mal kontrovers diskutiert
• Wie schreibt man ein Dialektwort richtig (wleches Lemma?)
• Das Unding mit der "möglichst" schriftsprachlichen Form (Rückverhochdeutschung)
...
Andererseits wird diese Seite von manchen gerne als "Müllkippe" für Dialektwörter bertachtet.
...
Solang's dem Admin recht ist
...

01.05.2021 _T('by') Buchlaus

Sehr geehrte Moderatoren und Administratoren !
Als "Buchlaus" habe ich mich bemüht interessante Wörter einzutragen. Wie lange muss ich auf irgendeine Reaktion warten ?
Ich möchte eigentlich nur wissen, ob meine Mitarbeit überhaupt sinnvoll ist.
Mit freundlichen Grüßen
"Buchlaus" vlg. Gerhard Titze

10.05.2021 _T('by') Lanquart

Aber sicher ist deine Mitarbeit sinnvoll! Jeder Eintrag ist interessant. Allerdings gibt es keine Moderatoren mehr und nur der Administrator "Russi" ist der einzige, der etwas zu sagen hat bzw. etwas tun kann. Vor ziemlicher Zeit hat er ja schon vom Herausgeben eines Buches geredet und ein paar Sachen in dieser Richtung begonnen, aber sehr vieles müsste da wohl noch vorher getan werden, sein Drang allerdings scheint da nicht mehr sehr groß zu sein. Vor fast 2 Jahren (29.7.19) hab ich z.B. gemeint, so wie hier im Forum sollte es auch auf den Seiten der Worteinträge eine Korrekturmöglichkeit vor dem Absenden eines Kommentars geben, aber nichts ist bis heute geschehen. Immer wieder findet man einen seltsamen Wortkommentar (nicht nur von mir!), weil ein kleiner Fehler beim Erstellen z.B. einer Zitatquelle zu einem dummen Resultat geführt hat. Also kränk dich nicht, wenn du nicht gleich große Aufmerksamkeit erregt hast und bring weiter bisher unbekannte Austriazismen.
LG - L.

Einloggen





Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich verwendeten sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Für Studenten in Österreich, gibt es eine Testsimulation für den Aufnahmetest Psychologie.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Betonung entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Vokabulars alles rund um die Küche.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Eingang in die Schriftsprache.