Thema: Österreich Journal

Ostarrichi > Allerlei > Information im Web

Österreich Journal
19.07.2006 von Russi-4

Österreich Journal
19.07.2006 von Russi-4

Da es inzwischen auch Wörter von hier im Österreich Journal gibt, möchte ich Euch das kurz vorstellen:

Ziel des "Österreich Journal" ist es, für möglichst gute, positive Nachrichten und Geschichten möglichst große Verbreitung zu erzielen und so unsere Landsleute in aller Welt und an Österreich Intereressierte umfassend zu informieren.

Eine wesentliche Unterstützung in diesem Bemühen hat die Redaktion in derzeit rund 110 deutschsprachigen Radio- und Printredaktionen außerhalb des deutschsprachigen Raumes, die – zum Teil schon seit mehr als acht Jahren – Inhalte der mittlerweile über 32.000 Seiten Österreich für ihre Berichterstattung nutzen. Auf diesem Wege erreichen die Österreich-Nachrichten, die auch wöchentlich in einer Zusammenfassung versendet werden, zwischen 2,5 und 3,7 Millionen deutschsprachiger oder an deutscher Sprache interessierter Hörer und Leser weltweit.

Ursprünglich haben wurde »Das weltweite Österreich Journal« im Jahr 1996 als Printmedium gegründet. Aus Kostengründen wurde die gedruckte Version des ambitionierten Magazins eingestellt und später als pdf-Magazin fortgeführt.

Die ständig steigenden Besucherzahlen des Internet-Portals (1,2 Mio. Besucher 2005, 943.000 im 1. Halbjahr 2006) zeigen, daß nicht an Ihnen »vorbeiproduziert« wird.

http://www.oe-journal.at

Ich hoffe das ist interessant für Euch, Gruss Roland

Einloggen





Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich verwendeten sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Für Studenten in Österreich, gibt es eine Testsimulation für den Aufnahmetest Psychologie.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Betonung entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Vokabulars alles rund um die Küche.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Eingang in die Schriftsprache.