Thema: Thema 'Sandkastenliebe'

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Thema 'Sandkastenliebe'
15.11.2012 von

Thema 'Sandkastenliebe'
15.11.2012 von System1

Thema 'Sandkastenliebe':

Ich suche kurze Dialoge zwischen einem kleinen Jungen und einem kleinen Mädchen im Sandkasten.

Re: Thema 'Sandkastenliebe'
17.11.2012 von JoDo

Ein Kasten ist bei uns ein Möbelstück.

Meintest du vielleicht eine Sandkiste?

Re: Thema 'Sandkastenliebe'
17.11.2012 von Koschutnig

"Ein Sand kasten ist eine mit Spielsand gefüllte Holz oder Kunststoffkonstruktion. Andere Bezeichnungen sind dafür auch Buddelkiste oder aber auch Sand kiste ."
http://www.holzspielzeug-discount-shop.de/kinder-s...


Wiktionary zu "Sand kiste ": "besonders österreichisch, ... mit Sand gefüllter offener Kasten"

Duden online zu "Sandk a stenliebe": "Liebe aus der Kinderzeit"
und ein Foto von evtl. "Sandk i stenliebe" aus Apetlon im Burgenland hier: http://www.myspace.com/453083811/photos/9555381

Für Dialoge aber empfehle ich Feldforschung.

K.

Re: Thema 'Sandkastenliebe'
22.11.2012 von Weibi

Anektote aus meiner Kindheit:

Kommt eine Schulkollegin zu mir nach Hause und fragt: Ist Weibi da? (sie nannte mich natürlich beim richtigen Namen).
Meine Mutter: Nein, sie spielt beim Nachbarn im Sandkasten.

Soweit alles gut, nur: Ich war damals schon zwölf!
Was meine Mutter vergessen hatte zu sagen war - ich spielte dort mit meinem knapp 2-jährigen Bruder, auf den ich aufpassen sollte.
Das war mein erster ernsthafter Klintsch mit meiner Mutter. Bei der Gelegenheit verbot ich ihr auch, mich fortan Weibi zu nennen, das wurde mir eh schon langsam peinlich in der Öffentlichkeit.
Und nun, Jahrzehnte später in diesem Forum ....; na ja, was soll's!

lG, Weibi


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Bairisch Bairisch Bairisch