Thema: Studie: Norddeutsch verdrängt Öterreichisch

Ostarrichi > Allerlei > Was sonst noch zu sagen ist ...

Studie: Norddeutsch verdrängt Öterreichisch
16.08.2012 von JoDo

Studie: Norddeutsch verdrängt Öterreichisch
16.08.2012 von JoDo

Ist nicht mehr ganz neu, aber dennoch aktuell:

http://kurier.at/nachrichten/4507681-studie-nordde...

"Neue Forschungen belegen die Befürchtung, dass das Norddeutsche in Österreich grassiert - und aus Paradeisern plötzlich Tomaten macht."

Mich hat die Polarisierung ein bissel gestört: Unter "Hochdeutsch" (=Norddeutsch!) wird von nicht Weinigen das von den Deutschen gepflogene Idiom verstanden (ausgerechnet das!) und das Österreichische als Dialekt abgetan, andererseits besteht beschämende Unwissenheit über unsere Dialekte (Wienerisch = Mundl ... etc.).
Einige Poster haben wacker aber chancenlos versucht dagegenzuhalten.

Deutschländisches Standarddeutsch verdräng das österreichisc
16.08.2012 von System1

Du meinst offenbar, das deutschländische Standarddeutsch verdränge das österreichische Standarddeutsch. Das hat mit Dialekten nichts zu tun.

Re: Studie: Norddeutsch verdrängt Öterreichisch
17.08.2012 von JoDo

BINGO!

Grundsatzdiskussion: Österreichisch
06.09.2012 von JoDo

In Anbetracht der Sommerlochfülldiskussion: "Norddeutsch verdrängt Österreichisch"

http://kurier.at/nachrichten/4507681-studie-nordde...
http://www.news.at/a/sprache-immer-piefkinesisch-3...
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Oesterreich...
http://oopside.com/at/artikel/14781382/salzburg-on...
http://nachrichten168.eu/nachrichten/studie-nordde...
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/dieredakti...

erlaube ich mir hier meine Gedanken zum Thema kundzutun:

Österreichisch sei keine eigene Sprache, sagen die einen. Gut.
Österreichisch ist SCHON eine EIGENE Sprache (habt ihr die Pointe?).

Manche gehen die Sache von den Dialekten an. Na ja. Die meisten österreichischen Dialekte sind dem Bairischen verbunden, nicht alle. Die Vorarlberger zum Beispiel dem Allemannischen.
Das macht aber nichts. Sie alle sprechen alle Österreichisch. Auch die Slowenen, Kroaten und Ungarn, die gar nicht Deutsch sprechen, die sprechen aber alle Österreichisch!
Was will ich damit sagen:
Österreichisch ist eine Lebensart, eine Geisteshaltung, unabhängig von der Muttersprache!

Hier ein Diskussionsbeitrag:

"Greil, Josef; Wolkerstorfer, Andreas / Wortprofi. Österreichisches Schulwörterbuch / R. Oldenbourg, Wien)
Die Gesamtheit der standardsprachlichen Differenzen zwischen dem in Österreich und dem in Deutschland verwendeten Deutschen, die sich in Form von Merkmalen an einzelnen Wörtern festmachen lassen, mag auf den ersten Blick nicht groß genug sein, um von einem "österreichischen Deutsch" zu sprechen. Dennoch sind es diese Unterschiede – dazu kommen Nuancen im Sprachverhalten –, die dem Deutschen in Österreich eine unverwechselbare und nicht austauschbare Individualität verleihen und von denen jene sprachliche Atmosphäre ausgeht, an der sich etwa literarische Texte österreichischer Herkunft als solche erkennen lassen."

Nichts verstanden.
15.10.2012 von System1

Nichts verstanden.


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Atlas Der Scrum Master ÖDV NLP