Thema: Servus aus Schweden

Ostarrichi > Die Webseite > Mitglieder stellen sich vor

Servus aus Schweden
24.01.2008 von

Servus aus Schweden
24.01.2008 von System1

Grüss euch!
Auf der Suche nach einem Wörterbuch fuer österreichische Ausdruecke habe ich diese Seite gefunden.
Ich bin eine gebürtige Waldviertlerin und das Erbe hat mir während meiner Schulzeit viele lustige aber auch peinliche und weniger lustige Erfahrungen gebracht. Kommt man vom Erdäpfelgletscher, so wird man gefrozzelt. Sogar mein Englischlehrer fand meine Aussprache unverbesserlich waldviertlerisch. Trotdem war ich immer stolz auf meine Herkunft und ganz besonders auf meinen Dialekt. Während meiner Gymnasienzeit bekam ich dann noch ein wenig Wienerisch in mein sprachliches Gepäck, das dann während der Studienzeit noch perfektioniert wurde.
Die Liebe hat mich dann vor fast 20 Jahren nach Schweden verschlagen. Ich muss eingestehen, dass mir das schwedische Gmüat unheimlich zusagt. Ich kann mich sogar richtig schwedisch fühlen und das Schwedische klingt ja fast wie eine Abart des Waldviertlerischen (woa scho guat sagt man da mehrmals täglich, naja die Aussprache ist nicht ganz so, aber die Bedeutung ist dieselbe). Aber je mehr ich mich hier anpasse desto wichtiger werden meine sprachlichen Wurzeln. Das Hochdeutsche verschwindet unheimlich schnell, ist meines Erachtens eigentlich mit einer Fremdsprache gleichzustellen, aber der Dialekt sitzt bombenfest. Gib mir eine Stunde mit alten Freunden und alles sitzt wieder. Du wast ja nu wia ma redt sagen die älteren im Dorf und das ist das schönste Kompliment.
Jetzt bin ich hier um meine Muttersprache zu üben und das sprachliche Heimweh zu stillen. Vielleicht kann ich mich auch nützlich machen, mein Dialekt ist ja immerhin seit 20 Jahren konserviert.
Liebe Grüsse aus dem hohen Norden
/Irene

XXX
24.01.2008 von shadow

XXX

Re: Servus aus Schweden
29.01.2008 von Halawachl

Freut mich, dass das (zumindest bevölkerungsmässig) kleine Schweden nunmehr mit zwei Mitgliedern ein starkes Ostarrichianer-Kontingent stellt.
Willkommen
und Gruss aus Stockholm
vom Halawachl


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Cryptocurrencies UrImmun Jerga Urbana