Thema: Was tun mit Altmüll?

Ostarrichi > Die Webseite > Vorschläge und Ankündigungen

Was tun mit Altmüll?
19.08.2007 von Brezi

Was tun mit Altmüll?
19.08.2007 von Brezi

Leider ist hier wieder einmal der ohnehin überlastete Russi im besonderen gefragt:

Es geht um Wörter, die irgendwann in grauer Vorzeit von jemandem eingetragen wurden und sich durch nicht gerade hervorragende Qualität auszeichnen. Das Problem wird schlagend, wenn jemand Neuer das Wort von neuem einträgt, diesmal aber in besserer Schreibweise oder mit besserer Übersetzung. Schlagend wird das Problem deshalb, weil sich unter dem alten Eintrag oft gute Kommentare und (in Ermangelung eines besseren Eintrags) auch eine repräsentative Menge Bewertungen befinden.

Das Problem wird noch schlagender, wenn der- oder diejenige- von dem/r das alte Wort stammt, schon seit Ewigkeiten nicht mehr in Ostarrichi anzutreffen war und es daher für normal Sterbliche schwer wird, den alten Eintrag mit den guten Kommentaren durch Editieren zu verbessern.

Es sollte daher eine Möglichkeit geben, mittels Mausklick einen solchen Saurier mit dem neueren Paralleleintrag irgendwie zu verlinken, sodass das Saurierwort selbst zum Verschwinden gebracht wird, die Bewertungen und Kommentare aber zum neuen Wort "hinüberrutschen". So frage ich den armen, geplagten Russi: geht so was? Fein wär's schon!

Love and hug! Brezi

Altmüll
19.08.2007 von Russi

Hallo Brezi,

das Thema liegt mir schon länger im Magen (oder wo auch immer). Deshalb gibt es auch den Verweis (dieses ">> siehe"). Das könnte ich für Moderatoren relativ einfach freigeben.

Viel komplizierter wird es mit Beurteilungen und Kommentaren. Ursprünglich dachte ich mir, daß man alte Wörter einfach entfernt aber dann kam die Frage was machen wir mit (guten) Kommentaren? Die könnte man einfach zum neuen Wort hinzufügen, allerdings würden sie dort oft nicht passen (da sie in Bezug auf das alten - vielleicht schlechtere Wort - abgefasst wurden).

Deshalb gibt es derzeit nur einen Verweis auf das neue Wort aber es rutscht nix. Aber ich lasse mich gerne überzeugen oder lasse mich beeinflussen einen anderen Vorschlag umzusetzen

Gruss Russi

Nachvollziehbare Argumente!
19.08.2007 von Brezi

Lieber Russi!

Ich sehe, dass du dir dazu schon reichlich Gedanken gemacht hast. Deine Argumente sind stichhaltig. Das "siehe" allen Moderatoren zu erlauben wäre (auch wenn ich da vielleicht ein wenig befangen bin) meiner Meinung nach ein Schritt vorwärts und sicher leichter zu bewerkstelligen als alle Helenen, Mortishas und sonstige aus der Versenkung zurück zu zaubern .

Dass es nicht so einfach ist, das Nachziehen der davon betroffenen Beiträge zu automatisieren, ohne dass mehr Schaden als Nutzen entsteht, davon konntest du mich überzeugen.

Also folge ich deiner vorgeschlagenen Route: gehen wir es schrittweise an und überstürzen wir nichts. Besser übermorgen eine perfekte Gesamtlösung als morgen eine "halberte". Vielen Dank für deine Stellungnahme.

LG Brezi


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Atlas Körper Zentrum Die Technikwerker UrImmun