Thema: Eigene Kommentare ins Buch

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Moderator Diskussionen

Eigene Kommentare ins Buch
11.08.2007 von Russi

Eigene Kommentare ins Buch
11.08.2007 von Russi

Hallo Leute,

da ihr geniale Kommentare zu Wörtern habt, sollten wir diese Kommentare auch entsprechend würdigen.

Allerdings ist es hier mal etwas anders als üblicherweise. Ihr könnt hier nämlich nicht andere beurteilen, sondern eure eigenen Kommentare für das Buch vorschlagen.

Wie funktioniert das?
Relativ einfach. Wenn ihr euch die Kommentare zu einem bestimmten Wort anseht, dann findet ihr im Kommentartitel von EIGENEN Kommentare folgende Optionen:
"Beispiel von der Krone heute.. [ von shadow am 2007-08-11 21:32:44 Leer Vorschlag ]"
Neu sind der Link für "Leer" und "Vorschlag". Wenn ihr denkt euer Kommentar sollte im Buch vorhanden sein, dann klickt auf "Vorschlag". Wollt ihr das revidieren, dann klickt auf "Leer".

Und seid nicht zu zurückhaltend - ihr könnt die Kommentare bei Bedarf wieder zurückholen solange sie nicht fix aufgenommen sind.

Und dann noch etwas für euch:
Unter dem Link http://www.ostarrichi.org/buch.html bekommt man eine Liste alle Wörter welche ins Buch eingetragen sind. Unten dann noch die Übersetzung in deutsch-österreichischer Reihenfolge. Diese Seite kann etwas länger beim Laden benötigen, da sie ziemlich groß ist. Das die Seite nicht zum Kopieren und Weiterverbreiten gedacht ist, versteht sich hoffentlich von selbst. Diese Seite wird der Ausgangspunkt für das Buch werden. Und ja, es wird ein Buch geben aber bitte nicht fragen wann

Gruss Russi


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Alooha The Scrum Master Technikwerker