0 stars - 1 reviews0


Tụrnusarztstelle

die, -, -n

Ausbildungsstelle für eine Ausbildung zur Ärztin bzw. zum Arzt für Allgemeinmedizin


Wortart: Substantiv
Gebrauch: Österr. Standarddeutsch
Tags: fachsprachlich
Erstellt von: Siljara
Erstellt am: 09.08.2018
Region: Sankt Veit an der Glan (Kärnten)
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 0 1

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (2)


... auch die zugesagte Turnusarztstelle bei den Barmherzigen Schwestern in Linz stand auf dem Spiel, da er ja zu dem vereinbarten Termin seine Stelle nicht antreten konnte. Ein Rückschlag nach all den Strapazen. Doch die Menschlichkeit siegte und so verständigte ihn Schwester Pauline (die geistliche Leiterin der ärztlichen Personaldirektion), dass er sein Studium in Wien in Ruhe beenden sollte und dann seine Turnusarztstelle für ihn reserviert sei.
source: Labor Dr. Rocchetti

Siljara 09.08.2018


Turnus…….Zwischenstand 2018 August

Turnus (Medizinbereich)Ausbildungszeit eines Dr. med. im Lehrkrankenhaus
Turnus, derSchicht, die
TurnusarbeitSchichtarbeit
TurnusarbeitenSchichtarbeiten
Turnusarbeiter, -innenSchichtarbeiter, -innen
TurnusarztArzt im Praktikum
TurnusärztinÄrztin zur Ausbildung im Lehrkrankenhaus
Tụrnusarztstelle Ausbildungsstelle
TurnusaufnahmeAufnahme in einer Schichtreihenfolge
TurnusausbildungSchichtausbildung
TurnusbetriebSchichtbetrieb
TurnusdauerSchichtdauer
TurnusdienstSchichtdienst
TurnusfolgeSchichtfolge
TurnuskarteFahrkarte für Personen mit Schichtdienst
TurnusleiterSchichtleiter
TurnusplanungDisposition von Schichten bspw.
Turnusplatz, der temporärer Ausbildungsplatz
Turnusreihezeitliche Reihenfolge
Turnusstelle Ausbildungsstelle für eine Ausbildung zur Ärztin bzw. zum...
TurnusvorbereitungMaßnahme zum Erkennen von Zusammenhängen
TurnuswechselSchichtwechsel
Butscherl 29.08.2018





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Jerga Urbana Der NLP Master Der Scrum Master