2.5 stars - 2 reviews5


Almauftrieb

der, des Almauftriebs, Plural nicht gebräuchlich
[ [ˈalmaʊ̯ftʀiːp] ]

Das Nomen "Almauftrieb" (m) für die Wanderung mit dem Vieh auf eine Alm ist deutschländisches und österreichisches Standarddeutsch, also kein Austriazismus. Standard in ch: die Alpfahrt, der Alpaufzug (Variantenwörterbuch)


Wortart: Substantiv
Tags: österreichisch,deutschländisch
Kategorie: Arbeitswelt
Erstellt von: Standard
Erstellt am: 27.05.2016
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 0

Dieser Eintrag sieht prinzipiell nicht schlecht aus aber es ist noch mehr Information nötig. Alles Kommentare und Bewertungen sehr erwünscht.

Kommentare (2)


"deutschländisches und österreichisches Standarddeutsch, also kein Austriazismus. Standard in ch: die Alpfahrt, der Alpaufzug"

Bitte um Erklärung:
Deutschländisches in der Spalte Österreich, kein Austriazismus wie vom Einträger oft gewünscht (und
nirgends gefordert), weitere Übersetzung Ch (und nirgends gefordert), Übersetzung ist ein vollwertiger Kommentar, kein Dialekt erkennbar -

Hier sollte ein Dialekt auftauchen und kurz und einfach übersetzt sein.

Mit der Abwertung werde ich abwarten.
Bilgelik570 28.05.2016


Elsass, Taunus, Rheingau , und Bayern natürlich...,
• Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, findet in den elsässischen Hochvogesen ein beliebtes Fest statt : der Almauftrieb (elsassische-hoch-vogesen.de).
• Almauftrieb am 15. Mai 2016 in Niedergladbach! (lpv-rheingau-taunus.de)
• Oktoberfest in München. Käfer’s Wiesn Schänke: Almauftrieb der Promis (Fokus.de)
• Immenstadt/Holzkirchen Almauftrieb beginnt (SZ)
• An einem Samstagmorgen vor Ostern starten wir mit unserer Aktion „Almauftrieb der Hühner“ in die Freiluftsaison der gefiederten Zweibeiner (ochsenschlaeger.de)
• Am Wochenende ist Almauftrieb am Heidelberger Klosterhof (Rhein-Neckar-Zeitung)
• Oktoberfest in München. Käfer’s Wiesn Schänke: Almauftrieb der Promis (Fokus.de)
Koschutnig 28.05.2016





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Jerga Urbana Russwurm Freie Presse News