5 stars - 2 reviews5


waachgsoff`n



psychische und physische Schädigung durch Alk


Kategorie: Essen und Trinken Gemütszustände, Befindlichkeiten
Erstellt von: Amalia
Erstellt am: 17.08.2007
Bekanntheit: 80%  
Bewertungen: 2 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (2)


nicht zu verwechseln mit üblichen Räuschen die sich irgendwann wieder verflüchtigen,
Meines Wissens handelt es sich hier um echte Schädigung durch übermässigen dauerhaften Alkohohlgenuss.
Amalia 17.08.2007


Stimmt ganz genau!
"Der kann nach dem Lebenswandel nimma ois Revierinspekta (Lehra, Programmiera, ...) geh. So waachgsoffen wia si dea hod, findt a grod no zum Schoita, wora die Sozialhüve beantrogn kau. Schod um eam!". Durch den neuen Jugendkampfsport Komatrinken leider wieder aktueller als uns lieb ist. Auch kenne ich einen (schön älteren) Typen, der bei mir in der Nähe wohnt. Halb blind, Gleichgewichtsstörungen, arbeitsunfähig, und schon am Vormittag eine Fahne, dass man entweder die Luft anhalten muss, wenn er passiert, oder man darf selbst 3 Stunden nicht Auto fahren.
Brezi 17.08.2007





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: CryptoCoinWorm Russwurm SEO Tipps