Tangente : Budgetanteilskomponente; Aspekt


0

Tangente

die, -, -n
Budgetanteilskomponente; Aspekt


Art des Wortes: Substantiv

Tags: Verwaltungssprache fachsprachlich

Erstellt von: Koschutnig am Nov.2016


Ähnlich klingend:    

Links: Österreichisches Wörterbuch : Tangente

  


Änderungen (3)


0
Theater u.a. in Kärnten, 19. Jh. und der Österreichische Steuerverein heut:

Beim Theaterfonde wird eine Einnahme nachgewiesen […]
Die Ausgaben beziffern sich mit: […]
11. Dem Theaterpächter Haag die erste Hälfte der ihn treffenden Tangente vom Logen-Pachtvertrage 1863/64 . . 1526 fl.75 kr.
Quelle: Stenographische Protokolle der Sitzungen des Kärntnerischen Landtages zu Klagenfurt, Sitzung vom 28. April 1864
In derselben Sitzung des Kärntner Landtages von 1864 scheint eine solche „Tangente“ allerdings noch in 2 weiteren, andersgearteten Finanz- Angelegenheiten auf:
• Die Verwaltungsauslagen, ein Theil der Regiekosten, die Stiftungen und Beiträge werden ... nach bestimmten Tangenten bestritten, ebenso werden von den Einnahmen die nutzbaren Rechte ... realisiert

• jedoch abzuziehen bb) die muthmaßlich auf das Jahr 1865 entfallende Tangente der pro 1864 mit 12.107 fl. 5 kr. päliminiirten Vorauszahlungen per 1000 fl
Quelle: Stenographische Protokolle des Kärntnerischen Landtages zu Klagenfurt , Sitzung vom 28. April 1864

Und nun bemüht euch, dies zu verdauen - der Österreichische Steuerverein sagt's:
Hat der Leasingnehmer Kenntnis von der in der Leasingrate enthaltenen AfA-Tangente , dann ist die ihm bekannte AfA-Tangente der Berechnung des Aktivpostens zu Grunde zu legen. Dies gilt auch dann, wenn die AfA-Tangente nicht linear, sondern progressiv (die Kapitaltilgung ist am Anfang der Grundmietzeit geringer und steigt erst dann an) oder degressiv (die Kapitaltilgung ist fallend) gestaltet ist.
3236
Ist dem Leasingnehmer lediglich die Gesamtkapitaltilgung (Anschaffungskosten und Restwert) bekannt, dann hat er die AfA-Tangente aus dem Nutzungsentgelt selbst zu ermitteln. Es ist grundsätzlich von einer linearen Verteilung der Kapitaltilgung über den Zeitraum der Grundmietzeit auszugehen, eine finanzmathematisch exakte Berechnung der Kapitaltilgung ist jedoch zulässig.
Quelle: ÖSV Einkommensteuerrichtlinien - Absetzung für Abnutzung

von Koschutnig am Nov.2016

 
0
Mannigfaltige Tangenten:
Bereits in den ersten Minuten von "Vorstadtkrokodile", der zweistündigen Bühnenadaption von Max von der Grüns gleichnamigem Kinderbuchklassiker im Theater der Jugend, ist Hochspannung angesagt […] Max von der Grün (1926-2005) zählt nach wie vor zu den bekanntesten Arbeiterdichtern deutscher Sprache. Sein 1976 erschienener Kinderroman ist um jene sozialkritischen Tangenten erweitert, die das mehrfach verfilmte Werk weit über die sattsam bekannten Motivlagen eines Kinderkrimis hinaustragen
Quelle: Wiener Zeitung, 30.05.2013
... dann erwarten wir in Südosteuropa […] Wachstumsraten deutlich über drei, vier Prozent. Wer dort der Hauptinvestor ist […], wird Österreich und damit die Arbeitsplatzsituation in diesem Land wettbewerbsfähiger machen als im Rest Europas. Das ist auch die ökonomische Tangente, die es zu stärken gilt
Quelle: Dipl.-Ing. Josef Pröll, Vizekanzer und Bundesminister für Finanzen der Republik Österreich, Europa-Forum Wachau, Stift Göttweig, 27. Juni 2010

Vielleicht kann der Herr Minister einmal das Hohe Haus darüber informieren, wie hoch diese Preissteigerungsraten im besonderen bei der harten Rüstung liegen. […] Für 1975 weist die Beilage C des Teilheftes eine Vorbelastungstangente von 1500 Millionen Schilling auf. […] Die Erläuternden Bemerkungen weisen darauf hin, daß angesichts dieser gewaltigen Vorbelastungstangente nur mehr ein ganz kleiner Umfang vorhanden ist, in dessen Rahmen Beschaffungen durchgeführt werden können.
Quelle: Protololl der Nationalratssitzung v. 16. 12. 1974

von Koschutnig am Dec.2016

 


  Anmelden zum Kommentieren






Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Scrum Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.