Geldtasche : Portemonnaie, Portmonee


0

Geldtasche

die, -, -n
Portemonnaie, Portmonee


Art des Wortes: Substantiv

Erstellt von: Koschutnig am 17.Oct.


Links: Österreichisches Wörterbuch : Geldtasche

  


0
Zur Freude des Nutzers gleichen Namens, der sicher viele Zusammensetzungen mit seinem "Nickname" in der Welt zugänglich machen wird: Das Wort ist im dt. Sprachraum zwar weitgehend bekannt, aber, glaubt man dem Variantenwörterbuch, außerhalb unseres Landes recht rar, was den Gebrauch anlangt, sonst tät es im Variantenwörterbuch nicht 2x auf derselben Seite das A für Austria ohne Einschränkung haben. - Hier ist das dortige Beleg-Beispiel fürs österr. Standarddeutsch:
Mit einem nervösen Seitenblick auf mich holte Paul seine Geldtasche aus dem Sakko und nahm einen Hunderter und vier Zwanziger heraus (Benvenuti, Harter Stoff 59)
Quelle: Ammon u.a., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol
Anm.: „Harter Stoff. Ein Wiener Kriminalroman“ (1994) war der Debütroman des in Bregenz geborenen Jürgen Benvenuti.
Klar, auf ihre Geldtasche aufpassen sollten auch alle Deutschen, das rät ein Autor namens Branko Perc
Schützen Sie Ihre Geldtasche. 50 perfideTricks von skrupellosen Taschendieben.
Quelle: Branko Perc, Schützen Sie Ihre Geldtasche
Das Kuriose dabei: Der Text spricht auf zahlreichen Seiten immer von der Geldbörse, nur der Buchtitel nennt die Geldtasche. Sitzt da ein Österreicher im Verlag, der die Geldtasche in D populär machen möcht ?
Um 8 Jahre unschuldiger Gefängnis-Haft wegen eines nicht begangenen Geldtaschen-Raubmordes geht’s hingegen in einem der ärgsten Justizirrtümer in der österr. Geschichte:
Dabei geht es um die Geldtasche der Ermordeten. Es hatte ja immer geheißen, diese Geldtasche sei, wie auch die Papiere der Toten, nach den Angaben des Verdächtigen gefundn worden [...] In Wahrheit wurde die Geldtasche der Taxifahrererin zwei Tage vor Heideggers Geständnis gefunden
Quelle: Franz Mahr, Reinhard Grabher, 2865 Tage. Der Fall Peter Heidegger (2015)

von Koschutnig am 17.Oct.

 


  Anmelden zum Kommentieren






Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.