5 stars - 1 reviews5

ausschitn : etwas verschütten, oder wenn gewisse...


+1

ausschitn

[ ausschitn ]
etwas verschütten,
oder wenn gewisse Tiere wie Katzen gebären, nennt man den Vorgang so.
Beispiel: "Die Kotz hot scho wida ausgschit."



Art des Wortes: Verb

Kategorien: Essen und Trinken, Natur

Tags: steirisch

Erstellt von: Wuser4949rt am Jul.2015

Links: Österreichisches Wörterbuch : ausschitn V W

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

  


Bekanntheit

Ab zehn Bewertungen erstellen wir eine Karte Österreichs mit der Bekanntheit des Wortes. Du kannst Dir aber die aktuelle Karte ansehen.

Änderungen (2)


Bewertungen (1)



0
@Wuser4949rt : "ausschütten" sollte der Eintrag lauten, die Aussprache ist ja darunter angegeben. Und WO wird "ausgeschüttet"?
Folgender heißer Tipp fndet sich unter „Eigenschafft und Artzneywürkung etlicher von der Katz genommenen Theilen“ in einem glorreichen Hausbuch des frühen 18. Jh.:
Die Nachgeburt von einer solchen Katz, die das erstemal ausgeschüttet, tragen etliche Leute wider verschiedene Augen-Mängel an einer Schnur an dem Hals
Quelle: Andräa Glorez von Mähren und Giorg Philipp Platz, „Neuangeordnete vollständige Haus- und Land-Bibliothec, worinnen der Grund unverfälschter Wissenschafft zu finden ist...
(1719)

Langer Streit, u.a. auch übers "ausschütten":
*Mountain 19.05.2011, 20:23
...einen Wurf wollten wir ihr lassen, wir haben auch wen für die Katzerl.
Vorgestern denk ich mir noch, dass es jetzt bald so weit sein dürft, gestern kam ich erst spät heim u. heut, als ich sie gesehen habe, war sie ganz dünn. Sie hatte also ausgeschüttet - ...
Sie ist mit ihren drei Jungen bei den Nachbarn drüben, die haben mir nichts gesagt, haben mir sogar erzählt, dass sie schon am Sonntag ausgeschüttet hätte [...]
* Mountain 21.05.2011, 11:42
... Aber der Thread hier ist eigentlich zum Kopfschütteln, wenn eine Geburt als "ausschütten" bezeichnet - klingt wie ein Unfall, wenn man einen Kübel Wasser ausschüttet... "Ein Tier bringt Junge auf die Welt", dieser Satz klingt weitaus sympathischer, weil respektvoller dem Tier gegenüber! "Gekalbt" ist z.b. auch ein Ausdruck, der für mich noch durchgehen würde, weil es das Kalb beinhaltet...
* Sonili 21.05.2011, 14:11[…]
Bei uns (Piestingtal, WN Umgebung) kenne ich das Wort "ausschütten" und es wird auch bei der älteren Generation oft verwendet.[…]
* Nordstern 21.05.2011, 17:27
ausschütten wird bei uns auch gesagt ob schwein katze oder kuh.. Es ist am land total normal. Und bei der katze und auch beim hund wird es am häufigsten benutzt ! Ich finde es auch nicht schlimm da es hier ganz gewöhnlich ist und ein normaler ausdruck für eine geburt von an "viehchal"
Quelle: Parents.at

von Koschutnig am Jul.2015

 


  Anmelden zum Kommentieren






Links: Russwurm | Freie Presse News | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.