5 stars - 2 reviews5

Sachertorte, die : DIE Torte Österreichs - zudem...


+2

Sachertorte, die

DIE Torte Österreichs - zudem weltbekannt


Erstellt von: shadow am Jan.2008

Links: Österreichisches Wörterbuch : Sachertorte, die V W

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

  


Bekanntheit

Ab zehn Bewertungen erstellen wir eine Karte Österreichs mit der Bekanntheit des Wortes. Du kannst Dir aber die aktuelle Karte ansehen.

Bewertungen (3)



0
Das konnte ich nicht glauben,
gab zum Spaß mal sach und sacher in die Suchmaschine ein und fand keine Sachertorte ! Die weltweit bekannteste Mehlspeise ist nicht drinnen ? Hat mich da die Ostarrichi-Suchmaschine genarrt ? Diese Mehlspeis wird in alle Teile Welt exportiert und hat einen excellenten Ruf und Bekanntheitsgrad auch ausserhalb der Landesgrenzen. Unzählige "Fälschungen" werden auch in Deutschland verkauft. -sh-
von shadow am Jan.2008

 
0
Schachertorte
Liebe shadow,sicher ist diese Mehlspese weltweit bekannt. Trotzdem: möchtest du nicht dazuschreiben, dass der Hauptbestandteil Schokolade ist und mit Marillen-/Aprikosenmarmelade gefüllt wird?(Im Internet ist zu entnehmen, dass die Leute z.B. in Südamerika die Torte mit Erbeermarmelade füllen! ggg*
von Weibi am Jan.2008

 
0


von Meli am Jan.2008

 
0
Also mit Verlaub!
Dass die Sachertorte in ihrer substantiellen, köstlichen Beschaffenheit etwas originär Österreichisches ist, daran besteht ja kein Zweifel. Aber dass das WORT „Sachertorte“ ein speziell österreichisches Wort sein soll, das halte ich doch für etwas übertrieben! Da könnte man ja genauso gut den Namen Österreich als spezielles Wort der österreichischen Sprache bezeichnen.

von Josef am Jan.2008

 
0
Sachertorte bleibt Sachertorte
und in D erst recht. Sie muß zumindest mit "Torte" übersetzt werden. Die ursprüngliche Übersetzung finde ich unglücklich gewählt, weil das Wort Mehlspeise hier keine Assoziationen zwischen Torten und Kuchen auslöst, eher alles, was aus Mehl ist....und da gibt es ja vieles. Mehlspeisen werden in D mit dem Überbegriff "Kuchen" bedacht; aber was soll man machen? ya
von Yana am Jan.2008

 
0
@Meli und @Yana
Na gut, ihr habt mich überzeugt ! Habe meine Übersetzung angepasst und hoffe, es ist so "genehm" *gg Aber im Ernst jetzt, Danke Meli nicht nur für diesen Tipp, auch freut es mich, deine Beachtung und Bewertung deinerseits stets sehen zu dürfen ! Bewertest alles was Du kennst und nichts, was Du nicht kennst ! So sollte es eben sein !Yana, ohne jeden Schmäh..deine "hessischen" Kenntnisse und Beiträge sind sehr wichtig und sehr positivkritisch. Wir haben wenige hier, die gelebte Sprache in Deutschland erleben und auf diese Weise helfen können. Schrieb dies gerade heute auch einem Hamburger in Wien. Meines Erachtens seid ihr sehr wichtig für diese Sache hier ! GLG -shadow-
von shadow am Jan.2008

 
0
... Jedenfalls muss sich die verwirrte Nachwelt
damit abfinden, dass es zwei Original-Sachertorten gibt, eine ursprüngliche und eine spätere, eine aus dem 19. Jahrhundert und eine aus dem zweiten Jahrzehnt des 20., und dass - was bei Originalen nicht just die Regel ist - das spätere den Vorrang vor dem früheren hat, ja die Original-Existenz des früheren geradezu ausloescht. ...
Lesenswert:
http://www.cuisine.at/recipes/recipe_set.php?id=916745&sid=17957697
von JoDo am Jan.2008

 
0
Sachertorte
Welche Ehre, danke schön! Und daß es da zwei Unternehmen gibt, die sich um die Original-Sachertorte streiten, juckt die Deutschen eh nicht.
Ich bedaure es auch zutiefst, daß es nicht meeehr Österreicher in deutschen Bundesländern gibt, die hier mitmachen. Dann würden wir mehr Einblicke in andere Landstriche bekommen. Aber da Frankfurt ohnedies ein Schmelztiegel ist, bekommt man auch so viele Spracheigenheiten aus den Bundesländern mit.ya
von Yana am Jan.2008

 
0
"Hinten" soooooooo einen Beitrag im Forum und keine Bekanntheit ? tz tz tz

von System1 am Dec.2008

 
0
In der gegenwärtigen Form
könnte ich den Eintrag nicht optimal bewerten ("DIE Torte Österreichs", das ist keine gute Übersetzung) - vielleicht kommt da noch was ...
von JoDo am Dec.2008

 
0
Wie wäre es mit Wikipedia:
Schokoladentorte mit Marillenmarmelade und Schokoladenglasur, Spezialität der Wiener Küche
von Compy am Dec.2008

 
0
Genau, Compy!
Nicht, weils in der heiligen Wikipedia steht, aber so oder so ähnlich schaut eine astreine Übersetzung aus, auf die eine Bewertung stehenden Fußes (schtantapeda) erfolgt.
von JoDo am Dec.2008

 
0
Aprikotiert
Auf dass es jeder begreife, was das einzig wahre Original ausmacht, erklärt das Haus Sacher
das streng gehütete Geheimnis im Geheimrezept der Original Sacher-Torte : Eine Schokoladentorte als Basis, die mit feinster Marillenmarmelade von Hand aprikotiert wird. Wird in einem Rezept also mit Aprikosenkonfitüre marilliert, ist's sicher eine unverständige Raubkopie!
Hochverrat oder bewusste Desinformation: Hotel-Sacher-Chefkonditor Friedrich Pflieglers "Original-Sachertorte-Rezept" ( ORF Nachlese vom 02.12.85) im FORUM:Da er aber nicht "aprikotiert" sondern "füllt" bzw. "überzieht", kann's wohl nicht das Geheimrezept sein - und das Erfordernis einer Marmorplatte (!) schränkt die Zahl der Kopierer wahrscheinlich ohnehin drastisch ein. JoDo hat dort auch ein originales Rezept der Frau Carla Sacher hereingestellt. Ein Vergleich lohnt sich!











von Koschutnig am Dec.2008

 


  Anmelden zum Kommentieren






Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.