5 stars - 16 reviews5

Grandel : Brunnentrog, der früher oft im Hof bei...


+16

Grandel

[ Grandl ]
Brunnentrog, der früher oft im Hof bei den Bauern war


Art des Wortes: Substantiv

Erstellt von: Meli am Jun.2007


Ähnlich klingend:                    

Links: Österreichisches Wörterbuch : Grandel

  


Bewertungen (9)



0


von Meli am Jun.2007

 
0
Ha!
Schon wollte ich weiterblättern, aber ...
Folgende Formulierung ist mir eingefallen und geläufig:"Zum Grandl kommen" - Zum Zug kommen - Jemand findet den Zugang zu gefüllten Trögen - im übertragenen Sinn - Jemand hat es sich gerichtet und kann nun einen "Griff ins Volle" tätigen.
von JoDo am Jun.2007

 
0
kann es sein,
dass es sich dabei um den BRUNNENTROG handelt?
von JoDo am Jun.2007

 
0

Ja, JoDo ....Viehtränke, auch ein Brunnentrog
von Meli am Jun.2007

 
0
Grander - Graunda
wieso früher? - der Brunnentrog für fliessendes Wasser ist bei uns immer noch weit verbreitet. Meist aus Granit gearbeitet - vielleicht kommt die Bezeichnung ja auch aus dieser Ecke (Graniter - Granter...?)
von wolf120771 am Jul.2007

 
0
Grander - Graunda
wieso früher? - der Brunnentrog für fliessendes Wasser ist bei uns immer noch weit verbreitet. Meist aus Granit gearbeitet - vielleicht kommt die Bezeichnung ja auch aus dieser Ecke (Graniter - Granter...?)
von wolf120771 am Jul.2007

 
0
Grander - Graunda
wieso früher? - der Brunnentrog für fliessendes Wasser ist bei uns immer noch weit verbreitet. Meist aus Granit gearbeitet - vielleicht kommt die Bezeichnung ja auch aus dieser Ecke (Graniter - Granter...?)
von wolf120771 am Jul.2007

 
0
Grander - Graunda
wieso früher? - der Brunnentrog für fliessendes Wasser ist bei uns immer noch weit verbreitet. Meist aus Granit gearbeitet - vielleicht kommt die Bezeichnung ja auch aus dieser Ecke (Graniter - Granter...?)
von wolf120771 am Jul.2007

 
0
@meli...kurze Frage...
Dein Grandl, war das der nur für die Viecher oder es gibt auch so eine Art Trinkbrunnen für die zweibeinigen Viecher ? *lächel...Kenne da zwei Varianten.....LG...-sh- Meine Schreibweise wäre Grandel....ugs ---Grandl
von shadow am Aug.2007

 
0


von Meli am Aug.2007

 
0
@meli - ein seltenes aber schönes wort
es schlummerte unerkannt und unentdeckt für mich. naja, am ende wie ich sage setzt sich qualität und schönes durch. nach dem motto-was lange währt...dank herrn R. und auf der suche nach einem passenden wort für einen statistikvergleich landete ich hier. ---scheenen dag no - dankscheen
von dankscheen am Apr.2008

 
0
Youtube: Video


von hertaleis(at)sonnenkinder.org am 09.Oct.

 
0
Oja... vielen Dank Leisita.
Der vorletzte und letzte Brunnen im Film, trifft genau, wie ich
diese Grandel kenne.
In meiner Kindheit waren diese Grandel bei den Bauern
im Hof und diente vorwiegend als Viehtränke.
Morgens bevor die Tiere auf die Wiese getrieben wurden
und am Abend wenn sie wieder in den Stall mussten
haben sie aus diesem Grandel oder Brunnen
ihren Durst gelöscht.
Wie ich in den Kommentaren lesen konnte, gibt es sie heute noch.
LG Meli
von Meli am 09.Oct.

 
0
Ja klar kennst den :-) Den habe ich vor deiner Haustür fotografiert ;-)

LG
von hertaleis(at)sonnenkinder.org am 09.Oct.

 
0
I hau mi o....ggg
von Meli am 09.Oct.

 
0
Solaung mi net haust, kaunst haun wiast mogst ;-)
von hertaleis(at)sonnenkinder.org am 09.Oct.

 


  Anmelden zum Kommentieren






Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.