Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Unbeka… > Münker

Münker

von Quser4394wg 13.11.2018
Hallo! Ich bräuchte eure Hilfe. Im Roman "Indigo" von Clemens J. Setz lese ich den Satz: "Einige Münker mit mattroten, fast schwarzen Schnauzen streunten unten um die Mülltonnen". Was bedeutet hier "Münker"? Das Wort finde ich in gar keinem Lexikon, dabei habe ich mindestens in einem Dutzend Lexika nachgeschlagen.
Vielen Dank!

Münker - Erklärung

Decumbere 14.11.2018
Münker : Mehrzahl von Munk -> Murmeltier

Dialekteintrag in Ostarrichi -> Mankei

In CH Munggen

Ergänzend: sind der Gruppe von Eichhörnchen zugeordnet

noch Zusatzinfo

Decumbere 14.11.2018
Im Buch von Clemens Setz wird auch erwähnt, dass draußen kleine Tiere in den Bäumen
herumhüpfen. Eine Frau erwähnt dies in einem Dialog mit „Robert“.

Clemens Setz als weitere Zusatzinfo in Graz, Österreich geboren → Schriftsteller aus Ö also.

Decumbere

Quser4394wg 14.11.2018
Vielen Dank!

Zum Erheitern der müden Runde hier!

Decumbere 14.11.2018
Der neue Pfarrer ( in unserem Dialekt ) :-)

Da neiche Pforrar woa vor seina erstn Mess so nervös, dass a ned gwusst hot wos a duan sui. Oiso hot a an Bischof augruafn und eam um an Rot gfrogt – der hot eam gsogd, er sui a Glasl Wossa nehman, 3 Tropfn Tequila eineduan und daun trinken – daun suit ois passn. Gesagt getan und da Pforrar woa üwahaupt ned aufgregt und hot si unta da Mess ned aus da Ruah bringan lossn.Ois a noch da Mess in die Sakristei zruckgaungan is, hot a do an Zettl vom Bischof gfundn wo fuigandes draufsteht!

„Liawa Pforrar, i gib ihna jetza Feedback zu Ihrer Mess und hoff, dass fuigande Punkte sie nimma wiedahuin!

1. Es is ned notwendig, dass ma Zitronen anan Kelchrand steckt!
2. Da Kostn nehman Altar is da Beichtstuhl und ned es WC!
3. Es gibt 10 Gebote und ned „circa 12“
4. Es hot zwölf Apostel gem und ned „7 oda so“
5. Jesus und seine Apostl nennan ma ned „J.C. And The Gang“
6. David hot Goliath mit ana Staschleuder besiegt und ned mit mit an MG daschossn
7. Wia song zu Judas ned „Huansohn“ und da Papst is ned "El Padrino"
8. Bin Laden hot nix mitn Tod vo Jesus zum duan!
9. Es Weihwossa is zum Segnen do und ned zum Gnack obkühln!
10. Warum Sie ihn Messwein in an Zug austrunkn, danoch Soiz gleckt und auschließend in die Zitron bissn hom is ma a unkloa
11. Niemois suitn Sie beten indem sa si auf die Stufn vorm Altar huckn und die Fiaß aufd Bibel stöhn.
12. Die Hostie dient ned ois Aperitif zum Wein sundan is fia die Gläubigen gedocht
13. Bitte nehmans den Sotz „Brechet das Brot und verteilt es unter den Armen" NED WÖRTLICH! Es woa ned notwendig si auzuspeim und daun de gaunze Sauarei unta Ihre Achselhöhlen zu vateun!
14. Noah hot die Arche baut und ka Kreizfoahtschiff ghobt!
15. Abraham is ned da Voda vo die Schlümpfe!
16. Die Auffordarung zum Tanz is ned schlecht, owa a Polonaise durchd Kirchn: NA!!!
17. Die Tussi mit die klanan Tittn woa die Jungfrau Maria! Stützen Si sich neama auf die Statue und bitte tuans es a nimma umoamen und küssn!
18. Da Freak im Kirchnschiff is übrigens Jesus. Er hängt do a ned nur so rum, sundan is ans Kreiz gnoglt. Und seine letztn Worte woan a ned: „Mehr Nägel – ich rutsche!“
19. Der Mau in da Eckn vom Chor den sie ois schwule Sau und ois Transvestit mit Rock bezeichnet hom hinzu – des woa übrigens i.
Es nächste moi gems bitte 3 Tropfn Tequila ins Wossa und ned umgekehrt!

Fast einen Monat ist es her…

Decumbere 19.11.2018

Keine Reaktion

(Falls es den Betreiber überhaupt interessiert) wies ich auf meinen doppelt erscheinenden
Usernamen hin beide „10336“ .

Mittlerweile gibt es einen weiteren „Doppeluser“ namens User48826O11 mit Nummer
„10362“.

Sieht komisch aus oder ist das so richtig ?

Der Link zu den Texten…

Decumbere 19.11.2018

führt zwar zu Songs – mit Link unterlegt…

anklicken = Text gleich null - komisch

Russi 19.11.2018
Zu den Usernamen:
wo siehst du denn doppelte Usernamen?

Zu den Texten:
diese werden auf ostarrichi.org komplett verschwinden: Leistungsschutzrecht, Copyrigth und so weiter ...

StefanDechet 19.11.2018
Zur Frage wo ich die doppelten Namen sehe / sah:

Doppelte Usernamen wurden heute aktualisiert bzw. entfernt.

Anmelden meines Usernamens geht nicht mehr bei Ostarrichi und Volkswörterbuch.

Daher Neuregistrierung von Decumbere -> nun StefanDechet




Links: Russwurm | Die Technikwerker | Atlas Körper ZentrumAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.