Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Was so… > von melis reiner eine anregung

von melis reiner eine anregung

Meli 07.06.2007
---

Brezi 07.06.2007
Hoppala, da hab ich etwas doppelt abgeschickt und kann leider nur mehr den Inhalt rauslöschen, was hiermit passiert ist.

Brezi 07.06.2007
Wurde gelöscht, da es zwar gut gemeint war, aber von den meisten als Affront aufgefasst wurde. Und da sich 99 % Ostarrichi-Leser nicht irren können, ... genau! Das restliche Prozent kann via PN eine Kopie anfordern. MfG Brezi

R - D grüßt bs - Ö

Meli 07.06.2007
---

Brezi 07.06.2007
Wurde gelöscht, da Meli auch alles gelöscht hat, was zu diesem Mailwechsel gehörte.

Zu den NC-Flüchtlingen: ein lateinisches Sprichwort

Brezi 08.06.2007
ditto

Amalia 16.07.2007
Es ist ein Vergnügen, euch beide zu lesen, vor allem Brezis Beschreibungen seiner Erlebnisse.
In meine Kofp läuft sofort der Film dazu und ich muss lachen.

Re: von melis reiner eine anregung

austrobayer 29.02.2008
Also Brezi Dein Artikel über Deutschland und die Deutschen hat mich fast vom Stuhl (Sessel) gehauen (=piefkinesisch).
Da muß ich dazu sagen da hast du aber furchtbares Glück das dieser Bericht nicht von der Masse der Deutschen gelesen wird, sonst würde wahrscheinlich viel weniger Fremdenververkehrsgäste nach Österreich kommen.
Die meisten Deutschen fallen nämlich gerne auf den Wiener Schmäh herein, und meinen diese Österreicher meinen es ebenso ehrlich, wie es meist beim Gespräch in Deutschland der Fall ist.
Es ist gerade zu ein Glück für Österreich, das sich die meisten Deutschen wie Du es beklagst sich nicht für Österreich interessieren (da Österreich eben nicht der Mittelpunkt derWelt ist, wie es vielleicht einmal im Kaiserreich war).
Da ein Teil der Österreicher extrem gehässig gegenüber den Deutschen ist und Sie Ihre eigene Kultur und Herkunft verleugnen, würde es für Österreich ein sehr großer Nachteil werden wenn das die Deutschen im allgemeinen verinnerlichten und die Österreicher ebenso hassen oder ignorieren würden.
Es wäre eine Kathastrophe für die österreichische Wirtschaft
Nur durch diesen Hass und die strikte Abgrenzung von Deutschland ist der absurde Gedanke einer eigenen österreichischen Nation möglich.
Aber da gibt ers ja auch immer wieder den Wiener Schmäh: Es war ja alles nicht so gemeint !
Natürlich gibt es auch viele Österreicher die um ein normales Verhältnis zu den Deutschen bemüht sind, aber es gibt die tollsten Auswüchse der Deutschenfeindlichkeit, das konnte ich bei vielen Besuchen in Ostösterreich erleben.
Manchmal reicht ein Deutsches Kennzeichen das sich Leute, besonders in Wien nicht mehr normal benehmen.
Ich habe noch nie gemerkt das als mich meine Verwandten und Bekannten in München besucht haben, sie dasselbe an Feindseligkeit erlebt haben.
Das sich manche Österreicher in Deutschland verunsichert vorkommen liegt meistens an Ihnen selber.
Ich glaube das das Deutschlandbild in Österreich so extrem verzerrt mit Halbwahrheiten und Vorurteilen dargestellt wird.
Es gehört hier dringend Abhilfe geschaffen, aber wahrscheinlich ist es so gewünscht sonst würden viele Österreicher
Ihre Feindseligkeit gegenüber den Deutschen verlieren und wo bliebe dann die österreichische Indentität???
Wenn Du über die Grenze kommst gibt es deinen geliebten Braunen ( mit der Espressomaschine gemacht) nicht mehr, es gibt nur noch dünnen Kaffee. Soll ich darüber lachen oder weinen. In tausenden italienischen Cafes in Deutschland
gibt es den gleichen starken Kaffee.In vielen tausenden Cafes gibt ebenfalls in Deutschland Espressomaschinen, wo du deinen Kaffee in allen möglichen Sorten erhältst , auch privat gibt es immer mehr Espressomaschinen. Der Kaffe heißt nicht großer Brauner ist aber genauso stark. Übrigens gibt es in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und teilen Oberösterreichs, der Steiermark und Kärnten nur selten den echten Braunen wie in Ostösterreich.
Das mit dem Schnitzel ist der selbe Unsinn, man kann in Österreich und in Deutschland schlechte Schnitzel essen.
Wie kann man nur bei kurzen Besuchen in Deutschland ein Land so verunglimpfen.
Ich könnte hier noch sehr lange schreiben, aber ich werden nicht soviel wie Brezi schreiben .
Grüße von einem ex-Österreicher in Bayern

Re: von melis reiner eine anregung

Brezi 01.03.2008
Wegen Wegfalls des Anlasses gelöscht.

Re: von melis reiner eine anregung

austrobayer 01.03.2008
Hallo Brezi,
Noch einmal ein Wort zur Richtigstellung von den mit Dir im Zug mit gefahrenen Tussen und Mackern.
Ja, meinst den du wirklich im ernst so etwas kann einem als Deutscher mit Österreichern (speziell Wienern ) nicht passieren ?
Dann fahre doch einmal nach Sopron das von Wienern überschwemmt ist, wie sich da manche Österreicher in den Geschäften und bei Friseuren etc. sich herrisch benehmen. Oder wie es sich anhört wenn eine Menge Wiener in Bibione oder Caorle besammensitzt. Da wird genauso über alles und jedes gemotzt und das Personal niedergemacht.
Das sind doch wirklich nur Momentaufnahmen und sehr grosse Vorurteile Deinerseits.
Man muß hier immer beide Seiten betrachten und nicht die anderen (die Deutschen ?) einseitig verurteilen.
Wenn man hier beide Seiten in Österreich und Deutschland betrachtet sind wir uns viel ähnlicher als Du denkst.
Der Weaner rauntzt a immer (das heißt er hat auch immer etwas auszusetzen, also wo ist der Unterschied).

Re: von melis reiner eine anregung

austrobayer 01.03.2008
Ich habe dem Land Österreich seit 40 Jahren den Rücken gekehrt (war vorher noch 18 Jahre hier) unter anderem auch
wegen diesem extrem verlogenen Verhältnis zu Deutschland.
Immer wieder hörte ich seit meiner Geburt wie gut oder schlecht es in Deutschland ist, und das interessierte mich dann immer mehr. Und so wanderte ich nach Deutschland aus, nach 2 Jahren konnte ich den bayrischen Dialekt perfekt(inkl.Aussprache). Ich fühle mich in Bayern extrem wohl, wie bestimmt der allergrößte Teil der Österreicher der hier in großer Zahl lebt. Der manchmal rauhe aber doch meistens ehrliche Umgang miteinander ist zum Teil wirklich sehr unterschiedlich von dem Umgang in Österreich miteinander. Dort ist alles freundlicher aber nicht so ehrlich gemeint (besonders in Ostösterreich) in Salzburg und Tirol ist es da etwas anders, aber es sind ja auch viele Weaner schon da.
Das der ORF ausführlich Berichtet über Deutsche politische Berichte bringt ist nun aber wirklich nicht die Schuld der Deutschen ! Da mußt du schon mit Deinem ORF sprechen.
Vielleicht passiert einfach politisch mehr in Deutschland als in Österreich.
Natürlich haben verschiedene Wörter aus dem Norden im Bayrischen - sowie in Österreichischen Dialekt einzug gehalten, aber das ist in einer lebendigen Sprache eben so. Es gibt ja auch sehr viele englische Ausdrücke in der Deutschen Sprache, deshalb sind wir auch noch keine Amerikaner geworden.
Schnitzel dick oder dünn, Kaffee schlecht, ich kann nur sagen das sind subjektive erlebnisse.
Ich weiß nicht in welche Gasthäuser Du in Deutschland gehst, ich bevorzuge die qualitätsmäßig besseren genauso in Österreich.

Re: von melis reiner eine anregung

Brezi 01.03.2008
ditto

Kein aktuelles Interesse mehr gegeben..

Reinerle 01.03.2008
Daher Löschung. Reiner

Re: von melis reiner eine anregung

Brezi 01.03.2008
Daher? Weiß zwar nicht woher, aber lösche natürlich munter weiter. Brezi.

Re: von melis reiner eine anregung

Brezi 02.03.2008
Da ich Austrobayer nicht etwas erklären muss, was nimmer da steht, lösche ich schüttelnden Kopfes auch das.




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.