Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Die We… > FAQ > gleiche Bewertungen mit unterschiedlichen Effekten

gleiche Bewertungen mit unterschiedlichen Effekten

Remigius 11.04.2008
Wenn ich ein Lemma bewerte,
zu dem bisher noch niemand aus dem Bundesland Salzburg eine Bewertung abgegeben hat,
wo also das Land Salzburg noch völlig weiß ist,
und ich trage dann die beste Bewertung ein,
also "Perfekt" und "Bekannt und verwendet",
dann erscheint hinterher das Land Salzburg manchmal tiefblau,
ein andermal aber nur hellblau.

Woran liegt denn dieser unterschiedliche Effekt meiner Bewertung ?

Ich würde doch erwarten,
dass die gleiche Bewertung auch den jeweils gleichen Effekt auslöst !

Ich versteh das nicht -

- kann mir das jemand erklären ?

Re: gleiche Bewertungen mit unterschiedlichen Effekten

Russi [Admin] 13.04.2008
Sollte auch den gleichen Effekt haben. Kannst Du mir bitte zwei Beispiele mit unterschiedlichem Effekt zeigen, damit ich das nachvollziehen kann?

Gruß
Russi

Re: gleiche Bewertungen mit unterschiedlichen Effekten

Remigius 13.04.2008
Hallo Russi,

meine Bestwertung
Qualität=2: Bekanntheit=100%
für ein Lemma, wo ich der einzige Bewerter aus dem Bundeslande Salzburg bin,
sollte eigentlich immer zu einem dunklen Blau führen,
wie zum Beispiel bei den drei folgenden Lemmata:

Butter, der
Radio, der
Schokolad(e), der

Sehr oft jedoch,
fast in der Hälfte aller Fälle,
erscheint unter den selben Bedingungen
nur ein sehr helles Blau unterschiedlicher Helligkeitsstufen,
wie zum Beispiel in den folgenden drei Lemmata:

Bumstinazi
dabresln, mich hats dabreslt
Tacke

Erkläre mir, Graf Oradur,
diesen Zwiespalt der Natur !

Ich jedenfalls kapiere das nicht.
Scheint wohl irgend ein Fehler im Programm zu sein ?

Jetzt bin ich natürlich gespannt darauf,
was du dazu sagen wirst ...

Bei dieser Gelegenheit auch einmal herzlichen Dank für deine Administration dieser Seiten,
auf denen ich mich in den letzten Wochen schon sehr viel amüsiert habe

Mit besten Grüßen

Remigius

Re: gleiche Bewertungen mit unterschiedlichen Effekten

Russi [Admin] 17.04.2008
Herzlichen Dank für die Beispiele und das aufmerksame beobachten! Da war wirklich ein kleiner Teufel im Detail versteckt - ich hoffe jetzt passt des.

Gruß,
Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.