Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Modera… > Zusammenfassung von Wörtern

Zusammenfassung von Wörtern

Russi [Admin] 31.12.2007
Es gab einen sehr guten Vorschlag von JoDo um Wörter mit mehreren Bedeutungen zusammen zu fassen. Damit würden auch die Fragen " ... das heisst aber was anderes ..." vermutlich geringer werden.

Technisch könnte man das schon machen allerdings sehe ich eher Bedienerprobleme. Wie kann man ein Wort mit einem anderen Wort schnell und einfach verknüpfen? Einfach die Nummer des Wortes eingeben ist nicht besonders intuitiv. Abgesehen davon ist dies auch nicht besonders günstig um mehrere Wörter untereinander zu verknüpfen.

Falls jemand eine gute Idee hat, bitte melden.

Gruß Russi

P.S.: Wer Lust und Laune hat kann mal einen Blog starten

Re: Zusammenfassung von Wörtern

JoDo 31.12.2007
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt ...

Ich habe umgekehrt gemeint, man solle Wörter mit gleichem Wortlaut, aber unterschiedlicher Bedeutung durchnummerieren . Mit demselben Effekt, dass Fehlbeurtelungen aufgrund der Mehrfachbedeutung reduziert werden. Man sieht dann aufgrund der Nummer, dass z.B.: Wuckerl 2 was anderes ist als Wuckerl 1 oder 3 (Locke - Schweinchen - Fussel).

Das mit dem technischen Verknüpfen ähnlicher Bedeutungen finde ich nicht machbar und habe ich auch nicht wollen. Ganz am Anfang habe ich einmal an sowas gedacht, habe mich aber von der suboptimalen Durchführbarkeit des Ganzen überzeugen lassen.

JoDo

Re: Zusammenfassung von Wörtern

Russi [Admin] 01.01.2008
Hallo,

da habe ICH mich wohl falsch ausgedrückt - ich meinte es auch so wie du.

Das Zusammenfassen ist allerdings eine Art Vorraussetzung für die Durchnummerierung. Die Wörter direkt zu Nummerieren (wie bei Schnalle) halte ich für nicht besonders gut da:
1) die Nummerierung bei der Wortsuche stört
2) die Nummerierung bei der Erkennung bereits bestehender Wörter stört (trägt jemand "Schnalle" ein, dann ist das Wort noch nicht bekannt da es nur eine "Schnalle (1)" gibt aber keine "Schnalle").
3) die Nummerierung ist relativ unflexibel. Der Nächste trägt vielleicht auch eine (3) ein weil er die bestehende (3) nicht sieht. Oder wir löschen die (2), dann müssen wir die (3) aber Rücknummerieren, usw.

Schöner wäre die Nummerierung automatisch einzubauen. Dazu müsste man aber alle Wörter irgendwie als zusammengehörig kennzeichnen. Technisch kann ich das machen aber wie macht man das benutzerfreundlich?

Gruß Russi

Re: Zusammenfassung von Wörtern

JoDo 01.01.2008
Du, Russi:

Bevor ich Schnalle mit dem Zusatz (1) eingetragen habe - wissend, dass das jetzt eine andere Bedeutung hat als die bereits bestehenden - habe ich es normal versucht und da hat sich der elektronische Kettenhund gemeldet und mir mitgeteilt, dass es das Wort schon gibt. Na gee, Na sowas!

Daher erlaube ich mir Deiner geschätzten Meinung entgegenzutreten:
..., weil
1) die Nummerierung bei der Wortsuche stört
2) die Nummerierung bei der Erkennung bereits bestehender Wörter stört (trägt jemand "Schnalle" ein, dann ist das Wort noch nicht bekannt da es nur eine "Schnalle (1)" gibt aber keine "Schnalle").
3) die Nummerierung ist relativ unflexibel. Der Nächste trägt vielleicht auch eine (3) ein weil er die bestehende (3) nicht sieht. Oder wir löschen die (2), dann müssen wir die (3) aber Rücknummerieren, usw.

ad 1: Die Suche funktioniert eigentlich ganz einwandfrei
ad 2: Okay, wer sich NUR auf den automatischen Melder verlässt, ist hier verlassen. Aber das passiert ja nur dann, wenn derjenige vorher überhaupt nicht die Suchfunktion benützt hat. Bisher war unser Problem eigentlich eher, dass gleiche Worte mit gleicher Bedeutung mit einer marginal anderen Schreibung ins Verzeichnis gerutscht sind .
ad 3: Einzig die Nummernfolge und eventuelle Korrektur, da hast Du Recht, aber dass das nicht auch händisch machbar ist, glaub ich nicht. Höchstens dass sich ein paar über die Hierarchie streiten ...

Prosit 2008
JoDo

Grübel, grübel und studier ...

JoDo 01.01.2008
Du Russi! grad fålltma was auf:

Also z.B. mir sind manchmal Fehler unterlaufen, weil ich zwar vor dem Eintragen eines neuen Wortes nach bestem Wissen und Gewissen nachgeschaut habe, aber auf die bereits existierende Schreibvariante nicht gekommen und auch nicht hingewiesen worden bin.
Erst als ich das Wort eingetragen hatte, sah ich mittels der Funktion 'ähnliche Wörter', was es denn da schon alles gibt.

FRAGE:

Kann man nicht genau diese 'ähnliche Wörter' Funktion vielleicht schon vor dem Eintragen aktivieren? Das würde so manchen Adrenalinschub erübrigen!

LG
Hannes

Re: Zusammenfassung von Wörtern

Russi [Admin] 01.01.2008
Hallo,

so leid es mir tut, ich kann hier einfach nicht übereinstimmen. Das Wort ist das Wort und hier sollen keine zusätzlichen Informationen dabei sein - stört mein ästhetisches Empfinden

Ich könnte mir vorstellen bei jedem Wort einfach ein Zusatzfeld einzubauen mit der Nummerierung. Das können wir leer lassen so lange es nur ein Wort gibt und sobald mehrere kommen schreibt man hier einfach die Zahl rein - strukturell nicht besonders toll aber es sollte die Funktion erfüllen. Hat aber den Nachteil, dass man die anderen Wörter nur dann anzeigen kann, wenn sie exakt gleich geschrieben sind - das sollte aber normalerweise der Fall sein.

Das mit den ähnlichen Wörtern werde ich mir mal ansehen, sollte man schon einbauen können - diese ähnlichen Wörter basieren allerdings auf einer automatischen "Ausspracheerkennung" von Wörtern und liefert daher manchmal etwas komische Resultate.

Gruß Russi

Re: Zusammenfassung von Wörtern

JoDo 01.01.2008
Zwei Fliegen auf einen Schlag!

Wenn das so geht, wie Du sagst, dann - Ästhetik hin oder her - ist das DIE Lösung!
Der Vorschlag konnte nur von Dir kommen, weil meine diesbezüglichen Kenntnisse nicht vorhanden sind (bin von einer anderen Baustelle).

Das mit den "komischen Resultaten" ist nur bei der ersten Begegnung damit seltsam, man gewöhnt sich mit der Zeit daran, mir tät´ohne dem sogar richtig was fehlen!

Danke!
Hannes




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.