Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Unbeka… > Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

System 26.09.2008
.

Die 'Bise' ist ein trockener und kalter Kontinentalwind, der aus dem Nordosten Europas (Russland) Richtung Südwesten ( > Petersburg, ru > Warschau, pl > Prag, cz > Bern, ch > Genf, ch) weht.

In der Schweiz erreicht die Bise wegen der Kanalisierung durch Alpen und Jura ihre größte Stärke am Genfersee, wo nicht selten mittlere Windgeschwindigkeiten von 60 km/h und Böenspitzen bis über 100 km/h registriert werden.

die Bise (Gemeindeutsch, also Standard at, ch, de)
der Biswind (Standard ch)

Ich möchte nun von euch gern wissen, wie dieser Nordostwind in eurem Dialekt heisst, und bitte euch (wie immer), Land, Bundesland und Ort anzugeben.

Beispiele:

d Bysa (ch, Bern, Simmental)
dèr Byslùft (ch, Bern)
wy ds Bysèwätter = schnell
dèr Chudèrluury (ch, Bern) = 1. Bise (?), 2. eine unordentliche männliche Person
dy Yyschhèylygè (ch, Bern) = Frosttage vom 11. bis zum 15. Mai
dy chauty Soffyy (ch, Bern) = Frosttag am 15. Mai

der Böhmische (de, Bayern, Waldsassen)
dy Byys (de, Rheinland-Pfalz, Pfalz) = heftiger Regenschauer
dy Byys, dy Bäys, dy Bees, die Beys, dy Byysen, das Byysèlè (de, Rheinland-Pfalz, Rhein) = kurzer, heftiger Regenschauer mit scharfem, körnigem Schnee (Graupeln, Hagel) und starkem Wind

.

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

JoDo 26.09.2008
Also - Ich kenne den genannten Wind überhaupt nicht, weder in der Hochsprache, geschweige denn weiss ich ein Dialektwort dafür!
Tut leid ...

Gibt's vermutlich bei uns nicht

Brezi 26.09.2008
Hallo oberhaenslir!

Ich kenne die Bise nur aus dem Schweizer Radio und schätze einmal, dass es sie in den östlichen Ostalpen bzw. dem Alpenvorland, der Böhmischen Masse (Wald- und Mühlviertel) so wenig gibt wie die Bora oder den Mistral bzw an der Ostsee den Föhn. Aufgrund des Weges, den diese Luftmassen deiner Beschreibung nach nehmen, kommt mir das auch plausibel vor. Kalte, trockene nordwestliche Winde gibt es in Ost-Ö zwar häufig, aber meines Wissens haben die keine spezielle Bezeichnung und schon gar kein eigenes Dialektwort. Da ich Bise aber wie gesagt in und aus der Schweiz oft vernommen habe, würde mich die Etymologie des Wortes interessieren.

Danke auch für die Bezeichnungen für Bise bzw. anderen Bedeutungen des Wortes in anderen Regionen. Besonders dass dieser Wind in Bayern einen eigenen Namen hat, wusste ich nicht. Die Kalte Sophie kennt man in Ostösterreich auch, wo sie (wie auch der 15. Mai selbst) Sopherl heißt und als allgemein bekannter Lostag gilt: wenn's zu Sopherl regnet, regnet's 40 Tage.

Nicht ganz verstanden habe ich den Zusammenhang zwischen der Bise und den Eisheiligen.

Da es sich "rein geometrisch" ausgehen könnte, dass es auch im äußersten Westen Österreichs 'bist', bin ich natürlich schon gespannt auf andere Antworten.

LG Brezi

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Weibi 26.09.2008
Hallo an alle,

Bise in Vbg. noch nie gehört, wohl aber gibt es den Föhn.

Der Mistral (so viel ich gehört habe, entsteht er im Rhônetal) und der Tramontana (nicht der Reinhard!) wehen in Südfrankreich und Katalonien auch.

lG, Weibi

'Kluge' führt die folgenden Begriffe auf

System 26.09.2008
.

Nachtrag

'Kluge' führt die folgenden Begriffe auf:

die Bise, der Beiswind (Standard, ch)
bïse (mhd.)
bïsa (ahd.)
biosa (as.)
bisö (vd.)
bijis (nndl.)
bise (nfranz.)

die Biese (Fachsprache) = die Ziernaht
la bisette (franz,) = der Besatz
bisetten (mndl.) = besetzen

'Grimm' erwähnt keine 'Bise'.

.

Ich danke euch allen für die interessanten Beiträge

System 30.09.2008
.

Ich danke euch allen für die interessanten Beiträge.

.

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Irmisato 07.10.2008
Ich kenne das Wort im Plural: "Bisen" aus der Schneiderei, bin jetzt aber nicht ganz sicher, ob die Schreibweise stimmt.

Mit Bisen bezeichnet man erhabene Ziernähte, bei denen der Stoff zu einer kleinen Falte gebügelt wurde, die entsprechend gesteppt wurde, manchmal werden Bisen auch mit kleinen Zierspitzen versehen. Hauptsächlich wendet man diese Technik bei Dirndlblusen und Nachtwäsche an.

Gruss, Irmi

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Koschutnig 08.10.2008
Die '''Bise''' ist ein trockener, kalter Wind, der kalte Kontinentalluft aus dem Nordosten Europas nach Mitteleuropa fördert. Dieser erreicht wegen der Kanalisierung im Schweizer Mittelland durch die Alpen und den Jura seine grössten Stärken im Genfer-See-Raum, wo bei klassischer Bisenlage nicht selten mittlere Windgeschwindigkeiten von 60 km/h und Böenspitzen bis über 100 km/h registriert werden.


Ich könnt' jetzt natürlich im Gegenzug auch einen Schweizer fragen, wie der Kärntner Jauk in seinem Lokaldialekt heißt, aber warum sollt' ich?

Ist der Wind stärker (und eher unangenehm), wird er zum "Blåse" - doch ich denk, das ist eher Jargon als Mundart. Andere Kärntner Meinungen dazu zu hören, wär nett.

Aber wenn's in Wien so kalt um die Ecken gepfiffen hat, dann war's eben schon wieder so ein Sch...wind.

K

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Irmisato 09.10.2008

sorry, aber 60 bis 100 km/h hab ich beim Bisennähen noch nicht geschafft, trotz japanischer Markennähmaschine!

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Weibi 10.10.2008
@ irmisato: Well, nobody is perfect! (aus "Some like it hot")

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

Sosinka 12.12.2008
in der Schreibweise Biese
handelt es sich um eine Naht / Ziernaht / sprachlich gebräuchlich bei Schuhen und Uniformen

Re: Wie heisst die 'Bise' in eurem Dialekt?

eska 19.02.2009
Der Bise oder Pise in unserem Dialekt heisst Bise oder Pise. Gemeint ist damit allerdings der hinterste Kegel beim Kegelspiel, der Bismarck heisst und als Pise abgekürzt wird!




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.