Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Die We… > Mitgli… > Walter01 aus Niederbayern

Walter01 aus Niederbayern

Walter01 04.03.2009
Ich bin der Lothar, Spitzname Walter01, und Betreiber verschiedener Internetseiten im Bereich Sonnenenergie. Ich wohne in Niederbayern, und die Österreicher sind meine direkten Nachbarn.
Warum bin ich hier?
In vielen Bereichen hat uns Österreich überholt, aber im Bereich Sonnenenergie sind wir a bisserl weiter. Ich will aber jetzt keinen Wettbewerb, größer, besser und weiter, sondern ich möchte meine Nachbarn bitten bei uns zahlreich mitzumachen.
Es gibt bei uns auch eine http://www.sonnenertrag.at die aber bisher nur auf die sonnenertrag.eu geschaltet ist. Sonnenertrag wird gerade komplett relauncht, was sich aber noch 2 Monate hinziehen kann. Trotzdem ist auch unser altes Sonnenertrag interessant und in vielen Sprachen übersetzt. Dieses Jahr kommen noch mind. 4 Sprachen hinzu.
Was mir Vorschwebt wäre ein Hauch Österreich mit reinzubringen. Die Domain ist da, und die Sprachsteuerung auch. Ich bräuchte einen Österreicher der mir die markantesten Wörter übersetzt. Dann würde aus dem Januar der Jänner, und aus dem Nickname der Spitzname, aber das wichtigste, die Österreicher hätten dann auch ne Flagge.
Wenn ich mir die Werbung auf ORF und ATV so anschaue, merke ich einfach dass die Österreicher schon ein stolzes Land und stolze Leute sind. Stolz auch auf Ihre Sprache. Mir kommts vor, als wenn ich bei euch richtig wär.

Kann mir jemand von euch helfen a bisserl Österreich auf meine Seite zu bekommen.

Re: Walter01 aus Niederbayern

Russi [Admin] 12.04.2009
Hallo Lothar,

ich würde einfach die Fahne reinmachen und eher darauf eingehen wo der österreichische Bezug der Seite liegt. Die Wörter finde ich hier weniger wichtig - wichtig wäre zu sehen wo wird das in Österreich verwendet, wo kauft man das in Österreich, wen kontaktiert man in Ö usw. Man könnte zum Beispiel bei der Liste der neuen Benutzer auf der ersten Seite die neuen österreichischen Benutzer oben anführen (wenn Ö gewählt wird). Damit sieht jeder sofort hier sind auch Österreicher dabei.

Gruß
Russi

Re: Walter01 aus Niederbayern

Walter01 25.04.2009
Der Bezug ist ja eh da. Trotzdem gelingt es mir nicht Österreich zu erreichen. Zum einen liegt es daran, das Photovoltaik in Österreich nicht der passende Stellenwert zukommt, und zum anderen bevorzugen Österreicher reine österreichischen Seiten. Hat vielleicht auch mit Nationalstolz zu tun. Wenn man sieht wie erfolgreich Sonnenertrag.eu in Deutschland, in Belgien, Spanien und Holland ist, hat Österreich als mein direkter Nachbar nur einen untergeordneten Stellenwert.
http://www.sonnenertrag.at/bl_vergleich.php?country=2&year=2009
Wenn man Österreich nun etwas zerpflückt, stellt man fest, dass die 41 gemeldeten Anlagen ( AT ) aus einzelnen Bundesländern kommen. Aus dem Rest kommt dann nix. Kein Wunder, dass ich mir da meine Gedanken machen.
Ich würde Photovoltaik in Österreich viel intensiver promoten. Leider hab ich noch nicht mal einen Ansatz wo ich anfangen soll. Daher fänd ich eine rein österreichische Sprachdatei vielleicht ganz passend. Aber in wenigen Wochen kommt eh Sonnenertrag V2. Hier haben wir dann mehr möglichkeiten auf einzelne Länder einzugehen.
Ich bin ein Fan von Österreich, und würde mich über mehr Zuspruch sehr freuen.

Re: Walter01 aus Niederbayern

Russi [Admin] 31.05.2009
Ich möchte das Thema hier nicht unbedingt vertiefen aber offen gesagt sehe ich schon mal prinzipiell das Problem, dass ich gar nicht wüsste warum ich meine Anlage überhaupt eintragen sollte und es nicht sofort ersichtlich ist was man auf der Seite überhaupt machen soll. Das meine ich nicht negativ, ist aber mit Sicherheit ein gewisses Hindernis - natürlich nicht nur für Österreich. Ein dick und fett geschriebenes "Trag deine Solaranlage bei uns ein!" wäre schon mal ein hilfreicher Hinweis.

Auch so Sätze wie "zwischen Europa, Ihrem Land, und den Bundesländern/Kantone" auf der Seite für den Österreichvergleich ist nicht gerade besonders ansprechend für einen Österreicher und zeigt mir, dass ich nur einer unter vielen bin - und das mögen wir gar nicht Auch im Diagramm ist es ungewöhlich die Bundesländer als "AT-1" usw. zu bezeichnen und die Bundesländer in der Tabelle dann "Landkreise" zu nennen - aua, das mag sogar ich nicht. Klingt fast so als wären unsere Bundesländern nur kleine Landkreise - nein, es sind ganz echte Bundesländer

Oben die Fahne mit Österreich ist ja nett, aber wenn es nur die Sprache ist und dann wieder auf "de" zeigt, könnte man sie auch weglassen. Wenn ich da drauf klicke würde ich eher Österreich-spezifische Informationen erwarten. Nur für die Sprache sind wir in der Lage auch die Deutschlandfahne zu verstehen Mehrsprachigkeit ist prinzipiell eine sehr schwierige Sache, aber dann müsste sie auch komplett durchgezogen werden - also auf der französischen Seite keine deutsch beschrifteten Diagramme (würde mich als Franzosen stören). Sehe ich mir die Länder oben an, würde ich sagen je mehr Nationalstolz um so schwieriger läuft es scheinbar - außer in Deutschland aber da kommt die Seite auch her Das sieht man auch ganz gut in Frankreich, welches im Vergleich zur Größe extrem wenig Einträge hat.

Rein persönlich und überhaupt nicht objektiv würde ich sagen: den Text mindestens um die Hälfte kürzen, eher umgangssprachlich und weniger technisch und die Feinheiten auf Unterseiten verpacken und vielleicht die Navigation vereinfachen (z.B. glaube ich nicht, dass der Durchschnittsbenutzer weiß was eine "DB" ist) - aber wie gesagt, nur meine persönliche Meinung.

Und was mir noch auffällt: Ich gehe auf sonnenertrag.at und lese oben .eu und klicke auf "Portal" (warum nicht Startseite?) und komme auf .de - etwas verwirrend.

Gruß
Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.