Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Inform… > Referat - Rede

Referat - Rede

System 18.03.2008
Hallo!
Mein Thema für meine Rede in meiner Schule (HAK 4. Jahrgang) soll irgendwie in die Richtung "österreichische Sprache stirbt aus, immer mehr Fremdwörter (deutsch, englisch usw) werden übernommen --> wieder retour zu unserer Sprache" gehen.
Dazu bräuchte ich allerdings Daten oder Internetseiten, wo ich Informationen für meine Rede finde.
Oder habt ihr vielleicht noch Anregungen, Vorschläge, Tipps usw. wie ich meine Rede noch besser gestalten kann (mit Inhalt usw).

Schon mal großen Dank!
Babsy'

Re: Referat - Rede

JoDo 18.03.2008
Hallo Babsi!

Dein Thema ist natürlich abendfüllend und auch ein bisschen "heikel", weil da einige Fettnäpfchen in der Gegend herumstehen.

Trotzdem eine kurze Vorausinfo.

Lies Dir eimal folgendes durch:
http://www.seiberler.net/oesterreichisch.htm

Ich sage nicht, dass ich derselben Meinung bin wie der Verfasser des obigen, aber immerhin hat er sich die Mühe gemacht und einiges aufgelistet.

Meine Meinung:

Sprache ist ein natürlicher Prozess und kann/soll nicht von oben verordnet werden. Vieles wächst einfach mehr oder weniger natürlich.

Genauso gibt es Auswüchse, manche verschwinden wieder, wie sie gekommen sind, manche sind hartnäckiger.

Was mir nicht behagt ist das unreflektierte Nachäffen von Ausdrücken, die anderswo (in Deutschland, USA, oder in Fachsprachen) üblich sind, aber ins Unsrige eingepflanzt etwas krampfiges an sich haben.

Ich selber kann in MEINER Sprache was dagegen tun, anderen kann ich meine Meinung kundtun, aber nicht aufzwingen (wenn heute alle "lecker" sagen, frage ich immer: Wieso, schmeckt´s dir nicht? Oder: kotz-lecker! Das war´s dann aber auch schon.)

Vielleicht als "Ausblick in die Zukunft":
Werden wir uns unserer Sprache bewußt, und auch der Sprache anderer! Wenn etwas wirklich gut ist und greift, wieso soll man es dann nicht in den eigenen Wortschatz einbauen? Umgekehrt: Wer weiß, vielleicht gefällt das, was wir so von uns geben, anderen so gut, dass sie es sich von uns abschauen! Keine falschen Minderwerigkeitsgefühle!

Ausserdem:
Hier auf "Ostarrichi" bist Du sicher gut aufgehoben und findest Verständnis für Dein Thema.

Alles Gute und
Herzlich willkommem
JoDo

Nachtrag (werde ich laufend ergänzen):
http://www.unsere-sprache.at/index.html

Re: Referat - Rede

Halawachl 19.03.2008
Hallo Babsi,

nur ein paar Beispiele zu JoDo's letzdem Absatz (falsche Minderwertigkeitsgefühle).
Wörter, die früher (noch vor 30 Jahren) in D.verpönt (als österreichisch verhöhnt) waren, und die heute allgemeindeutsch verwendet werden: heuer/heurig, die Maut.
Aber es gibt sicher eine Menge mehr.

Gruss,
Hlw




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.