Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Unbeka… > Odlatzbeer

Odlatzbeer

HeleneT 22.11.2006
Hi!

In den Voralpen gibt es einen Schnaps, sehr, sehr selten, der Odlatzbeer-Schnaps gennt wird. Mein Partner meint, das wäre aus früchten von Bäumen im Wald, die sehr selten sind und die auch nur noch wenige Bauern als essbares erkennen und damit auch brennen.
Kennt das wer? Wie heißt die Frucht auf Hochdeutsch?

Odlatz...

JoDo 22.11.2006
Hallo Helene!
Hab´was gefunden, obstas glaubst oder nicht. Folgendes:
53 : Sorbus torminalis : Elsbeere :
Adletz-Beere. Nicht nur für Edelbrände. Wunderschöne
Herbstfarben im Laub.
Aus:
http://www.heckentag.at/downloads/Heckenblatt_2006.pdf
! http://www.bmst-kaiser.at/buschenschank/edelbraende/elsbeere.htm !
Ådlatzbeer“ Der Schnaps der Schnäpse. Der Volksmund sagt, ein Elsbeerbaum trägt nur alle sieben Jahre. Es ist schon etwas Wahres dran, denn seit 1997 konnte ich erst ein einziges Mal Elsbeeren ernten. Die Seltenheit und die geringe Ausbeute tragen dazu bei, dass dieser Schnaps seinen Preis hat. Es ist wie mit liebgewonnenen Kindern, man trennt sich nur schweren Herzens von einer Flasche.
http://de.wikipedia.org/wiki/Elsbeere
http://www.spiritsmedia.at/haemmerle/themen/vogelbeere.htm
Kommen wir schließlich zur Primadonna dieser Verkostung, der Elsbeere. Weit weniger oft anzutreffen wie ihre Verwandte, die Vogelbeere, ist sie in der Natur doch gar nicht so selten wie vermutet. Ihr Verbreitungsgebiet reicht von der Bretagne bis nach Aserbeidschan und von Schweden bis Marokko. Selten jedoch trifft man sie so häufig an wie im Wienerwald, in der Umgebung der Orte Laaben und Michelbach. Dort sieht man nicht nur ungewöhnlich viele, große Elsbeer-Solitaire mächtig in der Landschaft stehen, mit ihren ahornförmigen Blättern, die sich im Herbst herrlich bunt verfärben. Auch fast ebenso viele ganz kleine bäuerliche Brenner sind dort anzutreffen, die sich die Mühe machen, die winzig kleinen Früchte, die erst im Winter reif werden, von den Bäumen zu pflücken. Wenn überhaupt von Reife die Rede sein kann, denn die Elsbeere bringt nur alle sieben Jahre eine gute Ernte, und ein frisch gepflanzter Baum braucht erst einmal zwei bis drei Jahrzehnte, bis er trägt.
http://www.baumkunde.de/baumdetails.php?baumID=0196
Vielleicht haben die Adlitzgräben am Semmering damit was zu tun?
vlG
JoDo

HeleneT 22.11.2006
Hallo JoDo!

Du bist a Waunsinn!

Vielen herzlichen Dank!

Helene

PS.: Liebe Grüße und ebensolchen Dank von meinem Schatzl der schon die ganze Zeit daran herumgegrübelt hat.

HeleneT 22.11.2006
Einen hab ich noch, jetzt wo ich weiß wonach ich suchen muss:
http://www.elsbeere.at




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.