Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Modera… > Moderatorfunktionen: Querverweis

Moderatorfunktionen: Querverweis

Russi [Admin] 02.06.2007
Aufgrund der unermüdlichen "manuellen" Verweise von JoDo wird als nächstes die Möglichkeit geschaffen direkt einen Querverweis bei Wörtern anzugeben. Das sind jene Wörter bei denen "siehe" steht.

Die Idee war folgende:
Bei einem Wort kann man als Moderator angeben, dass es ab sofort nur noch auf ein anderes Wort verweist. Kommentare bleiben bestehen aber es sind für dieses Wort keine Kommentare mehr möglich (Kommentare sollen beim Wort auf das verwiesen wird hinzugefügt werden).

Ein Wort welches bereits im Buch ist, kann nicht mehr verwiesen werden (da müsst ihr mich direkt kontaktieren).

Würde euch das so helfen? Gibt es noch andere Wünsche?

Gruss Russi

Aah, endlich!

JoDo 02.06.2007
Das habe ich mir schon lang gewünscht!
Danke! ... ist wie Weihnachten ...

vlG Hannes

PS.: 1) Hoffentlich erfülle ich die Aufgaben des Moderators so einigermaßen. Wenn´s nur darum geht ein bisserl genauer beurteilen und zuweisen zu dürfen, sollte eis kein zu großes Problem sein. Wenn Du uns noch andere "Ratschläge" mit auf den Weg geben möchtest, dann lass uns das bitte zukommen.

PS.: 2) Damit ich das gleich hier anbringe: Das neue layout-2007 ist rein technisch wieder ein großer Schritt nach vorne.
Schrift: super
Lesbarkeit: besser
Übersichtlichkeit: na ja - mit der neuen rechten Randspalte geht wieder was an Übersichtlichkeit und Orientierung verloren. Du hast sicher Gründe dafür, ist an sich ja auch gut, ich sag´s halt nur bei der Gelegenheit.
Kleines (subjektives) Minus: das Veigerllila macht auf mich einen schäbigen Eindruck, der den seriösen und sachlichen Gesamteindruck ein bisserl drückt. (Bitte jetzt nicht bös sein...)

viele Grüße aus Gersthof
Hannes

ja, hm. also

Brezi 02.06.2007
Erst mal Dank für die große Ehre, zu so einem kleinen erlauchten Kreis zu gehören. Ich glaube, so hoch in der Hierarchie bin ich noch in keiner Gemeinschaft gerutscht. Ich kann vorerst nur versprechen, alles genau so gut zu machen wie früher. Die Funktionen, die mir nunmehr offen stehen, werde ich mir einmal in Ruhe ansehen, aber nicht mehr heute und auch nicht morgen. Ich habe mich von meinen kleinen Wehwechen noch immer nicht restlos erholt und daran gemessen etwas zu wenig geschont.

Frage: kann man als Moderator auch jemanden für die Moderatorenschaft vorschlagen? Ich nehme an, das geht völlig "untechnisch", indem man seinen Vorschlag hier deponiert, oder?

Vom "Daumen rauf" für meines Erachtens wörterbuchreife Wörter werde ich relativ viel Gebrauch machen, mehr jedenfalls als von der Rausschmeißerfunktion. Wie allein das Städtepaar Wien - Graz zeigt, gibt es da und dort Wörter, die würde man am jeweils anderen Ende nicht für möglich halten.

Ja, das soll's dann gewesen sein. Fast. Schade, dass auch du das Gedicht mit der Fleischmaschin' nicht vervollständigen konntest. Es scheint in Google auch nur in Form der einen Zeile auf und das auch nur als Motto eines Lesungsabends, der sicher schon vorbei ist.

Lieber Russi, danke für die viele technische Mühe. Über die Farbe können wir u. U. im vertrauten Rahmen wirklich noch einmal diskutieren. Veigerllila? Für mich ist das eher ein violettstichiges Stahlblau. Unseriös? Das vielleicht nicht, aber ebensowenig mein Geschmack wie das Karamelzuckerlbeige von zuletzt. Aber das ist wirklich kein Problem für mich. Ich glaube, das letzte Wort hat da von Rechts wegen immer der, der alles geschaffen hat. Und, ehrlich gesagt, ich wüsste gar keine Alternative, von der ich sagen könnte, sie gefällt sicher allen besser. Also nimm diesen Absatz nur als Zwischenruf von mir, nicht als Wortmeldung.

Morgen bleibt einmal der Computer kalt. Es wird höchste Zeit. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende. Wann ich mich wieder melde, steht in den Sternen, weil am Mittwoch wieder einmal mein übliches lästiges Prozedere im Spital dran ist.

Macht es gut einstweilen und allen noch einmal danke für alles!

Liebe Grüße,
Werner

Zu den Anregungen

Russi [Admin] 03.06.2007
Erstmal vielen Dank für die Kommentare - ohne die würden wir nie weiterkommen.

@JoDo: Wenn du auf "Wörterbuch" statt auf "Daham" mit den Wörtern arbeitest, ist der rechte Rahmen weg. Auf der Hauptseite brauchen wir in Zukunft etwas mehr "Fleisch" da ansonsten Neuankömmlinge nur eine Liste von Wörtern sehen und das schreckt zu Beginn ab. Und wir wollen natürlich wachsen.

@beide: Das blaue Design war als blau gedacht - Veigerllila sehe ich nicht, muss aber nix heissen - bin Brillenträger. Wir können immer über Design und Farben reden aber offen gesagt taucht dieses Blau auch auf professionellen Firmenseiten auf (und zwar solche die ich als sehr gut empfinde) und wird meist für klares, transparentes Business gesehen - also eher seriös als unseriös

Nur grau war mir dann auch zu langweilig und rot-weiss (war meine bevorzugte Farbe wegen Österreich, ihr wisst schon) ist etwas sehr aggressiv.

Jedenfalls ist Design zu einem gewissen Teil auch Geschmackssache und darüber lässt sich nicht streiten wie man weiss

Sollte es nach einem Monat noch immer stören, baue ich "Styles" für die Benutzer ein

Neue Leute als Moderatoren können liebend gerne vorgeschlagen werden - einfach melden.

Gruss Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.