Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Was so… > Kompilment an Hr/Fr BREZI

Kompilment an Hr/Fr BREZI

Maximus 29.09.2007
Lieber Hr/Fr Brezi!

Ich bin ja ganz neu hier! Mir gefällt Ihre Seite hier sehr gut!
Besonders gut finde ich es auch, dass Sie trotz Ihrer Helfer an Ihrer Seite, so present sind. Jodo und Russi sind ja fast so fleißig wie der Chef selbst mit dem Einstellen von Beitägen im Forum. Auch Denen meine Hochachtung.
Habe lange gebraucht um den Klick für eine Forumseröffnung zu finden. Bitte nicht lachen, denn ich bin für meine 63 Jahre noch beim Lernen bzgl. Computer! - in der Pension habe ich ja Zeit dafür. Ich kenne ja Ihr Alter nicht, lieber Hr/Fr. Brezi aber es scheint mir, dass wir da in einer ähnlichen Altersklasse liegen, auch wenn ich nicht in der Lage bin, mich genauso sprachlich und grammatisch ausdrücken zu können. Meine Lieben belächeln mich oft, weil der Opa den Weg erst jetzt zum Computer gefunden hat.
Nun wieder zurück zum eigentlichen Thema, ich bin wirklich froh, diese Seite gefunden zu haben. Meine Frau und ich sitzen Tag für Tag davor und warten wieder auf neue Wörter.
Mein Enkel Jonas der leider in Deutschland mit seinen Eltern lebt, hilft mir eifrig beim Wörter finden. Ich musste allerdings feststellen, dass viele von den Wörtern schon da sind.
Umso schöner erscheint es mir trotz der Verschiedenheit den geichen Wünsch zu haben, diese Sprache, unsere Sprache erhalten zu wollen.
Kurz zu mein Name Maximus, der entstand aus der Vorliebe der römischen Geschichte die mich schon zeitlebens sehr interssiert und darin auch sehr belesen bin.
Abschließend noch mal meine Hochachtung zu dieser vollbrachten Leistung Hr/Fr Brezi.

Liebe Grüße an alle Leser
Hochachtungsvoll Ihr Maximus

Irrtum aufkläre..

Amalia 30.09.2007
Hallo Maximus

Da ich anscheinend als erste diesen Beitrag las, möchte ich die Gelegenheit nutzen, einen Irrtum aufzuklären.

Der Seitenbetreiber ist nich der Brezi (männl), sondern Russi.

Ganz unten auf der Seite ist ein Impressum, dort stehen seine Daten,
des weiteren stellte er sich selber im Forum vor.
Ich habe der Einfachheit halber gleich mal den Link zu seiner Vorstellung hierherverpflanzt, bitte anklicken.

Hier ist der Seitenbetreiber

http://www.ostarrichi.org/forum/viewtopic.php?t=132

Willkommen

Russi [Admin] 30.09.2007
Herzlich Willkommen Maximus,

Amalia hat schon alles geklärt ( ) und ich muss hier wohl Brezi (dem Herrn) wieder mal ausdrücklich für seine intensive Tätigkeit danken.

Würde mich freuen Dich hier öfter zu sehen und auch interessante Kommentare zu lesen (hoffe das weglassen der Siezform ist ok, ist aber in vielen Internetforen so üblich).

Noch viel Spaß und einen schönen Sonntag.

Gruss

Russi

Brezi 01.10.2007
Sehr geehrter Herr Maximus!

Ich bleibe, wenn Sie es so wünschen, gerne beim Sie, auch wenn diese Form des Umganges hier eher die Ausnahme ist. Ehrlich gesagt ist es mir noch nie passiert, dass mich irgendjemand für den Chef gehalten hat, egal wo. Aber das Lob für meine Präsenz nehme ich gerne entgegen, stellvertretend für die vielen anderen, die eine Menge Energie und Zeit in die Pflege dieser wirklich schönen Seite stecken (und da möchte ich mich endlich wieder einmal beim wirklichen Chef, unserem ebenso unermüdlichen wie auch unendlich geduldigen Russi) bedanken.

Ja, Amalia hat es angesprochen. Ich bin tatsächlich männlich (zumindest deutet beim Betrachten meines Spiegelbildes einiges darauf hin; meiner dafür verantwortlichen Chromosomen wurde ich leider noch nie ansichtig). Bei Ihnen kann ich das Geschlecht als einer, der Latein zumindest gehabt hat, erraten. Ich hätte gerne viel mehr von dieser Sprache behalten und frische es auch wieder auf, weil ich diese Sprache für eines der einendsten Elemente unseres Kontinents halte, aber leider haben Generationen von Geistlichen und GymnasiallehrerInnen das Image der lingua Latina nicht gerade zu deren Vorteil geprägt. Mit römischer Geschichte habe ich mich wenig beschäftigt, obwohl die sicher interessant ist. Aber nachdem Geschichte bei meiner Matura (neben Geografie/Wirtschaftskunde und Turnen) eines der Gerade-Noch-Fächer war, ist das nicht besonders verwunderlich.

So freue ich mich darauf, bald wieder von Ihnen zu hören, gleichgültig in welcher Form, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Brezi (male, white & single ). Übrigens bin ich 52 Jahre alt.

XXX

shadow 08.10.2007
-XXX-

Hallo an alle!

Maximus 08.10.2007
Habe ja bereits einige nette Antworten bekommen und mich sehr gefreut über soviel Nettes und Positives!

Aber ganz speziell freute ich mich über die Antwort von Shadow!

Es freut mich das Abwechslung immer gerne gesehen wird. Nun ein paar ganz spezielle Zeilen:

Dilencio Shadow
Meus Latinum - perdudum!!
Ex animi sentenia introfero. Historia est magnus!
Interest mea mutatio
Exanctor, Shadow
Maximus

wuppl 09.10.2007
ich gestehe, dass ich mir als Nichtlateiner mit meinem Küchenlatein selbst zu einem enormen Lacherfolg verholfen habe, als ich meine übersetzungsversuche gestartet habe

Unbeschadet meines mir noch im Gesichte stehenden Schmunzlers wandle ich nun von hinnen um mir doch ein wenig dieser Sprache anzueignen.

Mal sehen, wie mir danach mit korrekter Übersetzung die Schamröte zu Gesichte stehen wird

greetz

wuppl




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.