Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Was so… > Ich bin wegger als ich glaubte!

Ich bin wegger als ich glaubte!

Brezi 25.02.2009
Hallo geschrumpfte Gemeinde!

Eigenglich bin ich froh, dass ich auch sachliche Gründe hatte zu gehen und nicht nur das "Hysterienspiel" das man mir zu Ehren(?) inszenierte. Meine Prozessgegner und ich haben ja inzwischen ordentlich "forum rasum" gemacht und den ganzen Krempel, der seinerzeit emotionell eskalierte und zum Massenansturm auf alle verfügbaren Schmollwinkel führte, gelöscht. Aber wenn ich aus dem Wenigen unter Zuhilfenahme meines Gedächtnisses versuche, den Hergang des Wortwechsels zu rekonstruieren, komme ich immer mehr zur Überzeugung, dass ich nichts Verwerfliches getan hatte. Ich habe mich nicht einmal mit denen angelegt, die sich von mir angegriffen fühlten und sich in einem Schwall vorauseilender Selbstverteidigung synchron auf mich einschossen. Noch weniger kann davon die Rede sein, dass ich das vielleicht gar wollte! By the way: man mag mich als hochgradig irre einstufen, aber so irre, dass ich Leute, die ich in einem Forum zu attackieren beabsichtige, vorher zur Erhebung in den Moderatorinnenstand vorschlage, ... nein, wirklich. Gut, die Dritte habe ich nicht vorgeschlagen, sondern nur ihrer Ernennung zugestimmt. Dass die letztlich nicht erfolgt ist, war nicht mein Versäumnis.

Nun sind sie alle weg. Und ich bin auch weg. Und ich bin wegger, als ich dachte, denn ich kann mich nicht einmal mehr als Voll-User anmelden, sondern nur mehr im Forum. Brezi non c'è più. Auch recht. Alle, die mich hier mochten, haben eh meine private E-Mail-Adresse. Ein paar andere haben sie auch.

Über die sachlichen Gründe zu gehen (besser eigentlich: nicht wieder zu kommen) habe ich mich bereits mehrmals ausgelassen. Wir hätten uns von jeher eher als Forum, so wie andere Foren, sehen sollen, und weniger als Herausgeber eines perfekten Nachschlagewerkes. Dazu war schon die Eigendefinition von "ostarrichi" nicht ausreichend. Das konnte maximal so lange gut gehen, als sich das Kernteam aus Personen aus einer relativ kleinen Sprachlichen Region formierte. Erstaunlich, dass es immerhin bis zu dieser vorprogrammierten Bruchstelle so vortrefflich funktionierte.

Mehr ein Forum: damit meine ich auch, dass wir alle (ganz voran ich!) auch hätten mehr fragen und nicht immer nur vortragen sollen. Spät erst habe ich meine eigenen Wissensgrenzen erkannt. Viel über etwas bescheid wissen ist eine Sache, so viel wissen, dass man auch Beiträge schreiben kann, eine andere. Nicht dass ich alles hier von mir Verfasste für löschwürdig halte, aber manchmal habe ich mich schon reichlich großspurig aufgeführt. Warum habe ich mich nicht auf das konzentriert, was ich wirklich kann: beim Übersetzen schwer zu übersetzender Wörter mithelfen und praktische Beispiele liefern. Aber nein, der Herr Brezi muss sich immer wieder auch als Germanist h. c. hervortun. Na ja, je höher, desto platsch.

Dass dieser eigentlich als Schnittstelle zwischen Österreichern und Deutschen gedachte Platz eher zu einer Hieb- und Stichstelle für einander bekämpfende Parteien wurde, überrascht mich noch heute. Damit hätte ich nicht im Traum gerechnet. Aber offenbar haben Deutsche und Österreicher (und die Altbayern als raunzende Dritte) einander noch viel zu sagen, ehe sie in Sachen gegenseitige Verständigung tätig (und erfolgreich) werden können. Vorerst schaffen das nur Einzelpersonen. Darauf zu hoffen, dass ein Forum für österreichische Sprache(n) mehr positive als negative Resonanzen hevorruft, bleibt vorerst ins Land der Träume verbannt.

Ob damit alles gesagt wurde, weiß ich nicht. Von mir, glaube ich, schon.

Ich wünsch' Euch was und das von ganzem Herzen. Und dem zähen Rest der Truppe gutes Gelingen. Jetzt sind ja wieder weniger Köche am Werk.

Euer Ex-Koch
Brezi vormals Breznsoiza.

P. S.: Marga aus Ibios (ibi=dort, os=mund) schließt sich meinen Grüßen an.
P. P. S.: Nachdem ich ja noch Forum lesen darf, freut mich jede Antwort und Kritik zu diesem Beitrag hier. Ich werde des Öftern hier reinschauen.

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

wuppl 25.03.2009
jo da schaust aber....

wie denn kommst nimmer ins wörterbuch per anmeldung? was mich ad personam schon trifft, gabs doch den einen oder anderen unheimlich witzigen wortwechsel...

jedenfalls auch dir alle lieben erdenklichen grüße

sollt ma sich nimma lesen, baba

greetz
wuppl

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

Russi [Admin] 12.04.2009
Hallo Leute,

lese ich leider etwas spät aber soll das heissen, dass Brezi keinen Zugriff mehr hat bzw. irgendwelche Einträge verschwunden sind? Da ich das wissen müsste, wäre es nett wenn mir hier jemand genauere Infos zukommen lassen könnte. Meines Wissens müsste Brezi wie eh und je vollen Zugriff auf alles haben.

Gruß
Russi

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

Brezi 12.04.2009
Ja, Russi, inzwischen kann ich mich als Brezi wieder überall uneingeschränkt einloggen. Vielen Dank!

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

Russi [Admin] 31.05.2009
Das freut mich natürlich aber offen gesagt hat sich nichts an der Seite geändert. Leider finde ich immer weniger Zeit mich um die Seite ausreichend zu kümmern aber ich verspreche mir selbst immer wieder Besserung

Gruß
Russi

Alle Vogerln sind schon da!

Brezi 01.08.2009
Jetzt sind's wirklich alle.

Meli ist da.
Dankscheen ist da.
Shadow ist da.

Weibi, die eine Zeitlang gschreckt war ob der ganzen Dispute, ist auch wieder da.

JoDo, der in die ganze Diskussion nicht involviert war, aber aus anderen Gründen weg bleiben musste, ist auch wieder da.

Und andere wie Klaser, Koschutnigg und Halawachl waren nie weg.

Nur einer bleibt nach wie vor weg, so wie ursprünglich angekündigt und so wie im Büchl neu zementiert. Er wird auch nicht mehr als Klinsky oder sweet16 wieder kommen. Wozu auch? Das Radl dreht sich hier wieder wie in den besten Tagen. Niemand streitet mehr. Was muss man also hinsichtlich der Streit auslösenden Person schließen? Richtig!

Ich wünsche euch allen wieder viel Spaß und gutes Gelingen. Als Nachschlagewerk oder wenn ich fachliche Fragen habe (die ich dann im Forum poste) wird mir Ostarrichi weiterhin sehr dienlich sein. Ich werde mir auch erlauben, Links auf Ostarrichi an andere weiterzugeben.

Liebe Grüße

€ Brezo
(=euro Brezo)

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

Weibi 07.08.2009
Liebes Brezerl,
sei auf diesem Wege herzlich gegrüsst und wir freuen uns schon auf deine Fragen, die wie immer anregend sein und zum Dialog auffordern werden.

LG, Weibi

Re: Ich bin wegger als ich glaubte!

aNdi 20.08.2009
Auch wenn mich niemand kennt ... ahm ... als ich oben angefangen hab zu lesen hab ich mir einfach nur, tschuldigt diesen ausdruck, WTF!? gedacht. Hab immer geglaubt das es eine eigenständige und immer wachsende Community ist. Wie auch immer, der Kram geht mich eh nix an und es freut mich das die zumindest mir bekannten und in guter Erinnerung gebliebenen Leute (wieder) da sind. *hust* ich auch.

lg
aNdi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.