Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Was so… > Ganz allgemein

Ganz allgemein

Russi [Admin] 25.12.2007
Hallo liebe Stammgäste und Besucher,

da es immer wieder Diskussionen rund um den "Kindergartenkram" hier gibt, wollte ich nur ganz allgemein ein paar Dinge aus meiner Sichtweise darstellen.

Warum entstand die Seite: Mich interessierte der Unterschied meiner Sprache (NÖ) zur Sprache meiner Gastgeber (Bayern bzw. Deutschland). Die Idee war definitiv dies einer breiten Masse an Menschen zugänglich zu machen und keine akademische Seite zu gestalten – davon gibt es einige – kaum jemand kennt oder findet sie. Ich liebe lange Beiträge über interessante Aspekte unserer Sprache oder über bestimmte Wörter – sehe dies allerdings nicht als Pflicht um aktiv mitmachen zu können.

Diese Seite und somit auch das Forum wurden als offene Plattform angedacht - offen hat natürlich nicht nur Vorteile, ist aber noch immer noch die beste Form um viele Menschen zu erreichen und jedem eine aktive Rolle zu ermöglichen. Das kann schon mal etwas ausufern - man nimmt es hin, gibt ein kurzes(?) Kommentar und das war's auch schon wieder.

Hier kommen etwa 3000 Besucher pro Tag vorbei (einzelne Personen, nicht Klicks oder ähnliches). Der allergrößte Teil der Besucher schaut hier vorbei weil sie ein bestimmtes Wort suchen oder zu einem Wort eine Erklärung haben möchten. Kaum jemand verfolgt Diskussionen welche mehr als 10 Zeilen umfassen - ich habe nichts dagegen, wollte es nur erwähnen (durchschnittliche Besuchszeit liegt bei etwa 3 Minuten).

Vor langer Zeit verfasste ich an der Uni eine Präsentation über Verhandlungstechnik auf Basis des Harvard Konzeptes. Kurz gefasst:“Sei hart in der Sache aber weich zu den Menschen“. So würde ich es auch bei Diskussionen halten. Unnötige Seitenhiebe und Kommentare weglassen und schon wird die Sache netter (und definitiv auch kürzer). Viele Seitenhiebe bewirken weitere Seitenhiebe welche wiederum ... etwas Ignoranz und viele verschwinden wieder von selbst.

Schon wieder zu viel gesudert, ich zieh mich wieder in die Ferien zurück und verbleibe mit besten Grüßen.

Russi

Lange Beiträge

Russi [Admin] 27.12.2007
Hallo Leute,

nur um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Lange Beiträge sind natürlich herzlich willkommen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die meisten Besucher lange Beiträge einfach nicht lesen. Das muss euch nicht stören und ist auch in Ordnung - war nur ein Hinweis.

Wenn man in einem langen Artikel 10 Wörter behandelt wird das weit weniger gelesen als wenn man in 10 Artikeln je ein Wort behandelt. Das liegt auch daran, dass viele Leute etwas Bestimmtes suchen und dafür keine langen Beiträge durchwühlen sondern nur die ersten paar Zeilen lesen.

Gruß Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.