Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Modera… > Forum für Moderatoren

Forum für Moderatoren

Russi [Admin] 02.06.2007
Hallo Leute,

das Forum soll für eure internen Diskussionen dienen

Alles generell interessante (wenn auch teilweise etwas abgehoben ) aber bitte in den öffentlichen Foren lassen, da es einfach schade wäre dies nicht genießen zu dürften.

Gruß Russi

Brezi 02.06.2007
Servus Russi!

Okay. ich werde versuchen, da wirklich nur Sachen zu platzieren, die Probleme und Anregungen betreffen, die wirklich nur für den harten Kern interessant sind. Rätselfragen usw. stelle ich (wenn überhaupt) weiterhin in allgemeine Foren, denn wie man sieht, machen im Hintergrund doch auch viele andere mit. Danke aber, dass du bessawissas Anregung aufgegriffen hast.

Schönes Wochenende!

Werner

Würde mich freuen, wenn es euch hilft.

Russi [Admin] 02.06.2007
Setzt das Forum für alle Belange ein, die euch wichtig erscheinen.

Dir auch ein schönes Wochenende.

Gruss Russi

klaser 21.07.2007
Servus Leutln!
ich wollte schon länger fragen, wieso ich plötzlich Moderator bin und was ich dadurch tun darf/soll/muss. Dass ich das Moderator-Forum erst jetzt entdeckt habe, hat damit zu tun, dass ich mich "unserem" ostarrichi.org nie mit der nötigen Ruhe und meistnes nur zu kurz widmen kann.
Aber danke jedenfalls!
Erwin Klasek

Warum

Russi [Admin] 21.07.2007
Hallo, das bist du, weil wir denken du trägst viel zu dieser Seite bei

Zusätzlich kannst du jetzt den Daumen hoch/runter bei jedem Wort machen. Vereinfacht heisst das:
Daumen hoch: So ein Wort würde ich gerne in einem Österreichischem Wörterbuch sehen.
Daumen runter: Das Wort soll weg hier.

Dann darfst du auch die Kategorieeinteilungen von anderen überstimmen. Weitere Funktionen sollen folgen.

Gruss und herzlich willkommen, Russi

stanton 22.07.2007
Servus Klaser,

die genaue Begründung, warum wir beide zu Moderatoren geworden sind, kannst Du hier nachlesen: http://www.ostarrichi.org/forum/viewtopic.php?t=245

Sozusagen unsere Berufungsurkunde

Gruß
Stanton

Brezi 22.07.2007
Servus Klaser!

Nachdem du das, was ich zu deiner "Beförderung" beigetragen habe, nun unweigerlich auch lesen wirst, hoffe ich im Nachhinein, dass dir das nicht zu "schuldirektormäßig" oder gar vom hohen Ross klingt. Ich habe später eh erwähnt, dass du diesen Status lange vor mir verdient hättest, und ich habe, so wie ich Moderator war, diesen Umstand dazu benutzt, um Stanton und dich auch mit ins Boot zu holen (das du hoffentlich nicht als Galeere empfindest, sondern nur als "Eere"). Ich habe Amalia (die auch irrsinnig gut ist und mit ähnlichem Engagement hier mittut) auch gefragt, ob sie nicht etwa mit dabei sein will, schon weil ich gegen reine Männervereine bin, aber sie will definitiv nicht. Muss ich, müssen wir, akzeptieren. Also nochmals: ich habe meinen Respekt vor Eurem Können lediglich in objektiv klingende Worte fassen wollen. Rückblickend wirkt es ein bisschen, als hätte ich mich als euer Personalchef aufgespielt. Ich hoffe, ihr könnt nun nachvollziehen, warum, auch du mein Freund stanton.

Liebe Grüße

Werner

Brezi 22.07.2007
Noch eine Mitteilung in höchsteigener Sache (darum in eigenem Kastl)

Da ich die kommende Woche wieder einmal ein bissl unters Tranchiermesser muss, werde ich für einige Zeit keine Gelegenheit haben, hier auch nur hineinzuschauen, geschweige denn, etwas Lesbares zu hinterlassen. Ihr als Inner Circle sollt darin eingeweiht sein. An eine größere Glocke mag ich es nicht hängen. Ich habe JoDos Handynummer für alle Fälle. Sollte es Sinn haben, kann ich ihm nach Rückkehr aus dem Op eine kurze SMS (bitte nicht wieder von vorne zu diskutieren anfangen!) schicken, deren Inhalt er nach Gutdünken dann (auf Anfrage oder allgemein) hier weitergeben kann (aber nicht muss).

Bis in einigen Tagen (optimistisch in 10 bis 14)

Werner

klaser 22.07.2007
Lieber Werner!

Ich halte Dir die Daumen. Wenn Du besucht werden willst, ruf' mich an: 0699 1971 6112.

Erwin

Das ist ganz lieb!

Brezi 23.07.2007
Erwin, ich weiß es mir zu schätzen, dass jemand aus dem Forum mich besuchen will. Aber willst du dir als hauptberuflicher extramuraler Betreuer auch noch dasselbe "intra muros" antun? Ich werde sehen, an wievielen Tagen, die ich im Spital verbringe, ich überhaupt in der Lage sein werde, Besuche zu empfangen. Vom letzten Mal weiß ich, dass man sich ein paar Tage erst einmal kaum rühren kann und will, und sobald es geht, kommt man eh ziemlich zügig nachhause. Vielleicht lieber einmal ein gemeinsamer"Krankenhaus-ade-Umtrunk" in einem Lokal unserer Wahl (mit oder ohne JoDo), die anderen sind ja leider relativ weit weg. Aber meine Nr. könnt ihr hier im engen Kreis schon einmal alle haben. Das erleichtert die Kommunikation: 0676 613 99 20. Deine und JoDos speichere ich gerade ein. Und vielen Dank für die Wünsche. Beim ersten Mal habe ich noch alles locker gesehen, weil an gar nichts gedacht. Beim Schnitt Nr. 2 habe ich mir immerhin schon einen zynischen Künstlernamen zugelegt: "Captain Livercut and the Fearless Electrolyte Losers". Na ja, zumindest das Aufwachen war letztes Mal schön. Ich war ganz entspannt und eine ferne Ärztinnenstimme sagte: "Alles gut gegangen".

Und ihr könnt euch inzwischen allesamt überlegen, ob nicht ein Neuer in unsere Riege aufgenommen werden soll, der bislang ein nicht verdientes "Schatten"-Dasein führt. Ich glaube, der Mann ist echt gut.

"Tschou zäme", tät' man jetzt in Bern sagen. Ich sage selbiges auch und werde nach meiner Rückkehr die sich jetzt schon anstauenden Kommentare, die mich betreffen, aufarbeiten.

Li Grü, nicht nur an dich, o klaser.

Werner, s. Z. Brezensalzer und Bockwurst-Verbocker

Viel Glück

Russi [Admin] 23.07.2007
Von mir natürlich auch viel Glück und wir lesen uns dann wieder in 10 Tagen.

Gruss Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.