Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > BLOG > Blog v… > Einführung in Blogs

Einführung in Blogs

Russi [Admin] 30.12.2007
Hallo Leute,

hier eine kurze Einführung zu den Blogs auf Ostarrichi.

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist eine Art Tagebuch und wird hier verwendet damit ihr die Möglichkeit habt auch ausführlich und intensiv eure Gedanken, Ideen und Erlebnisse rund um Ostarrichi niederzulegen.

Wozu der Blog?

Diese Blogs dienen für alle relevanten Themen rund um Österreich. Dies muss nicht nur die speziellen Eigenarten der österreichischen Sprache direkt betreffen. Auch Blogs welche sich hauptsächlich mit den Erlebnissen von Österreichern im Ausland (oder Ausländern in Österreich), … beschäftigen sind hier gerne willkommen. Kurz gesagt: Wenn es um ein spezifisch österreichisches Thema geht > hier ist man richtig.

Wie bekomme ich einen Blog hier?
Als registrierter Benutzer einfach eine E-Mail an http://mailto:info@ostarrichi.org und es wird ein Blog für dich generiert. Dort kannst du jederzeit deine Meldungen schreiben.

Was ist anders als im Forum?

Der Platz im Blog ist ausschließlich für dich bestimmt und andere Besucher können nur Kommentare abgeben aber keine eigenen Einträge erstellen. Die Kommentare erscheinen nur, wenn sie von dir frei gegeben werden (hoffe ich zumindest).

Wie soll ich meinen Blog gestalten?

Ein unverbindlicher Vorschlag wäre, dass jedes mal wenn ihr größere Themen abarbeiten wollt ein neuer Forumseintrag generiert wird. Da die Einträge später nach Tagen geordnet werden (und es sich um eine Art TAGEbuch handelt) sollten auch neue Forumseinträge erstellt werden, wenn es sich um unterschiedliche Tage handelt. Ergänzungen bzw. Korrekturen kann man natürlich auch an alten Einträgen vornehmen.

Wie oft muss/soll ich Einträge erstellen?

Das liegt völlig bei dir. Wenn du willst täglich, wenn du willst wöchentlich oder monatlich oder in noch größeren Zeitabständen. Ein Blog soll keine Verpflichtung sein etwas schreiben zu müssen. Du schreibst wenn du was zu sagen hast und frei nach Wittgenstein " ... und worüber man nicht schreiben kann, darüber schreibt man nicht".

Wo sieht man den Blog?

Derzeit wird der Blog ausschließlich hier im Forum realisiert. Sobald die ersten paar Blogs mit etwas Inhalt verfügbar sind, wird der Blog als eigene Kategorie auf http://www.ostarrichi.org dargestellt – also an prominenter Position.

Wir würden uns natürlich freuen wenn speziell die Viel- und Langschreiber unter euch Interesse daran haben und Ihre hochinteressanten Ausführungen und Erlebnisse hier hinterlegen.

Gruß Russi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.