Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Die Webseite > Rückm… > Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

joeditt 25.01.2008
Zur Website selbst, also da müsst ich ... (geh, kriag i iagndwo no gschwind an Schippä Oachideen zan Kilapreis? Nix? Hm.) ... mich zumindest tief verneigen (au, mein Kreuz).

Aber nur wer arbeitet, ist vor Fehlern nicht völlig geschützt. Ich hab heut unzählige Male eine Fehlermeldung am Bildschirm gehabt (Server-Überlastung?).

Darüber hinaus: wo ist hier bitte der Ausgang??? I sich niagnds a Logout! Wilmaaa ... naa, Iatum: i bin drinat, net drããßt!

Wås sågst?

"http://www.ostarrichi.org/forum/ucp.php?mode=delete_cookies"

Na geh - und wås glaubst, kriag i dã åm Schiam? Richtig:

General Error
SQL ERROR [ mysqli ]
Too many connections [1040]

Schon wieder. Heißt: ich komm nicht raus, weil zu viele drin sind. Sehr komisch. Also, bitte, irgendwo einen auf ALLEN Seiten aufscheinenden Logout- (noch besser: Login-/Logout-) Link hinpflanzen, der keinen aufwändigen Seiten-Neuaufbau auslöst (worüber der geplagte Server dann wieder leicht stolpern kann), sondern ohne anstrengende RAM- und Grafikkarten-Purzelbäume einfach nur , bzzt, die Verbindung löst.

I dãnk gånz narisch im Fuahinään.

LG,
Joe

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Russi [Admin] 29.01.2008
Hallo,

unter "Einstellungen > Abmelden" - von überall zugänglich.

Ja der Server kracht hin und wieder unter der Last - allerdings weniger unter der Last von echten Benutzern sondern von "Mystery-Verbindungen" - bis jetzt ist er aber noch immer zum Leben erweckt worden. Im Hintergrund ist dieses Internet inzwischen ein riesiger chaotischer Ozean mit kleinen Webseiten-Schiffchen - aber wir halten uns über Wasser

Gruß
Russi

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

system02 30.01.2008
[code:cz4qzalx]Ja der Server kracht hin und wieder unter der Last - allerdings weniger unter der Last von echten Benutzern sondern von "Mystery-Verbindungen" -[/code:cz4qzalx]
Zwischen 24. und 28.Jänner bin ich nicht mehr auf ostarrichi.org gekommen - ich dachte schon, es sei auch gehackt worden, wie ein anderes von mir frequentiertes Forum....

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Weibi 30.01.2008
Wenn ich mich richtig anmelde, also mit Mail-Adresse und Password, und dann erst ins Forum einsteige (also nochmals Nick + Password), dann kann ich mich abmelden wie Russi es sagt.

Manchmal klick ich jedoch direkt das Forum an und steige nur mit Nick+Password ein, kann dann auch Beiträge schreiben, seh dann aber keine Möglichkeit mehr zum richtig Abmelden, d.h. die Einstellungen scheinen nirgendswo auf, ergo auch nicht "Abmelden".

Erklärt das irgendwas?

lG, Weibi

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Russi [Admin] 30.01.2008
Hallo,

ja, das erklärt das du recht hast und ich nicht alles sauber verknüpft habe

Bin noch nicht dazu gekommen das Forum und den Rest der Seite "aus einem Guß" zu machen. Ich hoffe ihr konnte damit noch einige Wochen/Monate leben.

Gruß und danke für die Rücksicht
Roland

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Weibi 31.01.2008
Ja doch, Russi.

Das war kein Vorwurf, es half mir lediglich, mich selbst "auseinander zu sortieren".
Bin immer froh, wenn's plötzlich knallt und ich meine, beim Computer Zusammenhaenge zu sehen.
Grad eben hab ich was verhaut, die Dieresistaste funktioniert nicht. Man sollte halt nicht im Halbdunkeln tippen.

lG, Weibi

off topic: Die Dieresistaste

JoDo 31.01.2008
Erstens ein Super Wort! (gibts das überhaupt?)

Zweitens: VORSICHT!
Wenn die Dieresistaste nicht funktioniert, bekommt man leicht
Delirium Trema´s.

Drittens: Bei mir ist es ganz leicht: "alt"u und dann e oder i, aber wie geht das bei Euch Normal-PC Benutzern?

vlG JoDo

Re: Bug (der umgekehrte Wilmaaa!-Effekt)

Weibi 31.01.2008
@JoDo: Mensch, du bist ja wirklich gut drauf heute (na eigentlich wie immer), alle Achtung!
Nein, ist aus dem Spanischen eingedeutscht, von mir.
Meine Fachausdrücke für deutsche Grammatik sind dramatisch geschrumpft über die Jahre, und in der Eile hab ich halt so gesagt. Jedenfalls hast DU gut verstanden, bravo.

3.: Hab auf meiner Tastatur die Umlautpünktchen, zu drücken wäre dann diese Taste mit Grossschreibtaste und danach der gewünschte Vokal.
Im Finsteren und in der Eile habe ich jedoch die Hände falsch aufgelegt und irgendeine Tastenkombination gedrückt, die so ziemlich was verhaut haben dürfte, auch die Klammer kommt nicht mehr raus sondern irgendwas anderes. Bin auf der Arbeit, geh jetzt heim und schau, ob (wie durch ein Wunder) jetzt eh' wieder alles in Ordnung ist!

lG, Weibi




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.