Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Wörte… > Wortbe… > Bockshörndl

Bockshörndl

Tortentiger 07.04.2008
Hallo,

ich habe etwas recherchieren müssen um die Bedeutung des Begriffs Bockshörndlmehl, siehe Zutaten zum Rezept,
in Erfahrung zu bringen. Mittlerweise habe ich das Karobemehl auch hier in Süddeutschland in einem guten Vollsortimenter
(Edeka) auch entdeckt. Unter dieser Bezeichnung. Das es Johannisbrotmehl ist brachte dann den Aha Effekt.

Herzliche Grüße aus Baden Württemberg
Jochen


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Adventaufstrich
Kategorien: Konfitüren, Marmeladen
Menge: 1 Rezept

100 Gramm Honig
50 Gramm Butter
1 Essl. Bockshörndlmehl = Karobenmehl =
-- Johanniskernbrotmehl
1/2 Teel. Zimt
1 Prise Nelkenpulver

============================ QUELLE ============================
Web
-- Erfasst *RK* 28.03.2008 von
-- Joachim Weller

Honig und Butter (sollte weich sein) glattrühren, die Gewürze
unterrühren und in den Kühlschrank stellen, einige Stunden
durchziehen lassen. Der Aufstrich ist im Kühlschrank luftdicht
verpackt etwa 1 Woche haltbar.

=====

Re: Bockshörndl

Remigius 10.04.2008
Hallo Tortentiger,

ich muss leider ein bisserl lästig sein:

Es heißt nicht "Johanniskernbrotmehl", sondern nur "Johannisbrotmehl".

Du hast es wahrscheinlich vermischt mit dem "Johannisbrotkernmehl",
das als Verdickungsmittel in die Produkte der Reformhäuser und der Bioläden hineingemischt wird.

Dieses Johannisbrotkernmehl würde nämlich keine Süßigkeit erzeugen.

Oder wolltest du tatsächlich nur ein Verdickungsmittel beimengen?
Wäre auch möglich, denn der Honig ist ja alleine, ohne Carobemehl, auch schon süß genug.

Die Pflanze heißt Ceratonia siliqua. Der Gattungsname Ceratonia kommt aus dem Griechischen und heißt ungefähr soviel wie "Hörndlinger". Daher der Name Bockshörndl.

Von diesem Gattungsnamen Ceratonia ist übrigens auch das Juweliermaß "Karat" abgeleitet,
denn in der alten Zeit haben die Goldschmiede entdeckt,
dass die Bockshörndlkerne alle ziemlich gleich schwer sind und ca. 0,2 Gramm wiegen.
So hat man sie, da sie sehr stabil, dauerhaft und gleichmäßig sind,
als Gewicht für die Goldwaage verwendet,
auf die ich nun deinen Beitrag gelegt habe




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Russwurm | Embedded Labs | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.