Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Kreatives > Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 22.07.2011
Eckn und Kåntn håmm so Leit månchalei.
I geh jetzt auf Urlaub - i bin so frei!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 22.07.2011
Fraili mågst di hiaz guat erholn,
obwohl ma di gern då hättn wolln.

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 23.07.2011
Wolln tat i kumman noch Kärntn so gern,
doch leida san Wean und Vurarlberg so fern

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 31.07.2011
Fern bin i a - am Nurdkap herobm,
und was es Wetta anlangt, tua i ma Karntn lei lobm!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 31.07.2011
Lobmaier-Spiagl i in Wean hob gsegn,
weiters bin i im Stodtpark zwischn die Rosn glegn.

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 04.08.2011
Glegn kamat ma jetz a richtiga Summer,
åba i man, er is schon wieder uma!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

wuppl 08.08.2011
umatum statt mittndrin
mocht monchsmoi a an sinn

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

nicolai 14.08.2011
Stott deppat doda umadichten
tuats liaba Eichan Reiseposs richten...

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

nicolai 14.08.2011
...waal, den miaßtS hobn, ob Weibl, ob Mandl,
trotz Schengen, EU - in an jeglichn Landl !

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 19.08.2011
Nicolai, mach bitte selbst weiter mit dem Landl. Mir fällt im Moment nix Gscheits dazua ein.
LG , Weibi

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

wuppl 22.08.2011
Landla tua ma aufn tonzbodn spüln
am tog da fisch ma mit da zülln

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 24.08.2011
"Zülln" reimt si guat auf "zwülln". *)
Drüber regen d'Leit si auf, wann d'Kinder spüln.

*) s. Wörterbuch-Eintrag "zwillen"
reise" target=_blank>http://reise

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 25.08.2011
Spüln derfn die Kinda, ob net mit Muattas Brülln,
draufhin warat ma wieda bei Weartlan "zwülln"!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

wuppl 31.08.2011
Z'Wülln solt ma en andan monchsmoi sein
des wa' fian andan echt gonz fein

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 04.09.2011
Fein fian åndan? Jå, wånnst a Macho bist,
der wås de Madln reihweis frisst!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 08.09.2011
Frisst da Manda, frisst da Bua.
Fresst's einanda, is a Ruah.

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

dingle 10.10.2011
ruah di aus, da tåg is langk,
ållweil årbeitn måcht krånk!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 12.10.2011
Krånk sein is zwår går net schen,
åba dånn muaß i net årbeitn gehn!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

wuppl 25.10.2011
gehn tua i faßt alle tåg,
meist fuat wånn mi wea fråg'.

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 09.11.2011
Frågn tuans vül, de Weibaleit,
lei a Åntwuat kriagn’s nia, a gscheit’!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

wuppl 16.11.2011
gscheit wa wonn i jetzt wißt
an reim wos'D net safuat vagißt

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 26.11.2011
Vagißt’ auf’s Hamgeahn, kummt’s di teier zan steahn
Werd’ um di dei Weible ka Zachale raern.

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 03.12.2011
Rearn tant' Hirsch, wånn se brunftig seint,
rearn tuat mei Gschråpp, wånn er "bitterlich weint!"

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 22.03.2012
Ein Tiger im Klågnfuata Zoo
laft hin und her – suacht ea dås Kloo?

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 23.03.2012
Kloar is des a Tiga von ånderswo,
wal mir håmp ja lei an Reptilienzoo!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

nicolai 26.03.2012
En Zoo haums in Wean, vun duatn kummt ea, der Tiger -
ea hot si hoit valaafn, eigentli wullt ea zum Niger...

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 27.03.2012
Niger und Tiger, na, des passt net zsåmm,
wal se in Afrika kane Tiga net håm!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 18.06.2012
Håm tuans an Tiga in Singapur
Maria, der is åba so wås von stur.
Laft hin und her und was net warum.
Såg, sent leicht ålle Tiga so dumm?

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 21.06.2012
Tummeln sich die Camper bei uns in Lånd,
seint die Herrn Einbrecher a glei bei der Hånd!
Also zruck vun de Tiger in Singapur,
denn bei uns gibt's vun settane Gfraster áa wirklich gnua!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Weibi 21.06.2012
Maria, Du schummelst!

Fia Dei Tummeln kriagst von mia a Pussi!

Re: Zwazaler-Gschpül zum Mitschpüln

Koschutnig 21.06.2012
1. haß ich net Maria, unt wån i wirkli so haßat, war i di Mitzi! I pin lei froh, dåss tu net "lieber Gott" zu mia såkst...
2. håb i ibahaup net kschwindlt! Wås kann denn í dafia, dåss tu "tumm" mit an wa'hn D schraipst, wammia's genau so spre'hn wia mit an T?
Wia da Ritta Parzival noch a klana Pua woar, då woar a noch a "tumber tor" - då håt sogóa a gwisa Wolfram aus Eschnbåch in Frankn recht ånschtendik gschribm, unt tzwoa gråd aso, wira's kert håt!

Åba iba's Pussl håb i mi dechta richtik kfreit - un tamít te oame Söl duat in Schpanjen a Ruah håt, seint då noch zwa Zaeln:

"Dumm" werd`s Wuat gschribm mit an wa'hn D,
åba "tum" oda "plet" sång mía då ban Klångfuata See.





Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.