Mademoiselle Gertrude, vous √Ates belle



Forum > Ostarrichi > Allerlei > Inform… > Mademoiselle Gertrude, vous √™tes belle

Mademoiselle Gertrude, vous êtes belle

JoDo 13.10.2013
Bitte unbedingt anhören!

http://oe1.orf.at/programm/351427#
und dann Link: "7 Tage √Ė1" anw√§hlen
http://oe1.orf.at/konsole?show=ondemand#?track_id=351427

Eine alte Hernalserin (Wien 17. Bezirk) erzählt.

Ein Lehrst√ľck des Wienerischen, sprachlich, menschlich, √ľberhaupt.
Damit diejenigen, die "Wienerisch" nur am Mundl messen, eines Besseren belehrt werden mögen.
DAS ist Wienerisch!

Zitat:
"Hörbilder
Samstag
12. Oktober 2013
09:05
"Mademoiselle Gertrude, vous √™tes belle".‚Ä®Hernals ist f√ľr sie der sch√∂nste Wiener Gemeindebezirk. Gertraud Hierhammer spaziert durch ihre Heimatstadt und erinnert sich.‚Ä®Feature von Elisabeth Putz und Petschinka

Nur net singen!
Gertraud Hierhammer sagte einige Wochen, bevor sie starb: "Nur keine S√§nger bei meinem Begr√§bnis! Wenn die singen, springe ich aus dem Grab und erschlage die! Die singen ja entsetzlich, diese S√§nger. Das sind bezahlte S√§nger." - Es gab keinen Chor auf ihrem Begr√§bnis. Ihre Wiedergeburt konnte sie also ohne √Ąrgernisse beginnen.‚Ä®‚Ä®"In meinem fr√ľheren Leben", sagte sie, "lebte ich in der Zeit von Walter von der Vogelweide. Und ich bin sicher, ich werde als Minnes√§ngerin wiedergeboren."

Gertraud Hierhammer
Als Elisabeth Putz sie zum ersten Mal trifft, ist sie 88 Jahre alt. Ein wirklicher Engel, 139 cm gro√ü, eine koch-, licht- und waschechte Hernalserin - Hernals ist f√ľr sie der sch√∂nste Wiener Gemeindebezirk. 1918 geboren, verpasst Gertraud Hierhammer knapp den Kaiser. "Er war schon tot. Aber ich wurde am Schwanzerl von der Monarchie geboren."

Traude singt vom "gem√ľtlichen Hernals"
Mindestens f√ľnf Hymnen muss Gertraud Hierhammer im Lauf ihres Lebens auswendig lernen. Sie erinnert sich an alles. Auf den Spazierg√§ngen mit Elisabeth Putz pr√§sentiert sie die Herzst√ľcke von Hernals: den Rattenstadl, eine alte Waschmaschine, die aus der Jahrhundertwende stammt, und das Haus, in dem die Schrammeln starben.

Traude und die Männer
Elisabeth Putz hat Gertraud Hierhammer zwei Jahre hindurch getroffen. Die alte Lady spricht √ľber M√§nner, Sex und Kinos, √ľber das, was sie am liebsten zum Fr√ľhst√ľck isst und was sie selbst am liebsten singt: Lieder von Marlene Dietrich und Zarah Leander."

Re: Mademoiselle Gertrude, vous êtes belle

tonerle 18.10.2013
Gr√ľ√ü Gott, JoDo -

Danke f√ľr die Hinweise!

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

tonerle

Re: Mademoiselle Gertrude, vous êtes belle

JoDo 18.10.2013
Jö!

"tonerle" - Danke
vlG JoDo




Links: Russwurm | Die Technikwerker | Atlas Körper ZentrumAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind √ľber 1300 W√∂rter ins W√∂rterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene W√∂rter gibt.

Die Urspr√ľnge des W√∂rterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von √Ėsterreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

√Ėsterreichisches Deutsch bezeichnet die in √Ėsterreich gebr√§uchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in √Ėsterreich gebr√§uchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom √∂sterreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und f√ľr Schulen und √Ąmter des Landes verbindliche √∂sterreichische W√∂rterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in √Ėsterreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in √Ėsterreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronl√§ndern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine gro√üe Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das √∂sterreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zur√ľck.

Au√üerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell √∂sterreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdr√ľcke sind durch Vertr√§ge mit der Europ√§ischen Gemeinschaft gesch√ľtzt, damit EU-Recht √Ėsterreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in √Ėsterreich abseits der hochsprachlichen Standardvariet√§t noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.