Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Die We… > Proble… > Einträge – Nebenform – Frage an Admin

Einträge – Nebenform – Frage an Admin

von Russi 27.10.2017
Rund um die Eintragung von Nebenformen

Einträge – Nebenform – Frage an Admin

xox 26.10.2017

Es befinden sich mittlerweile mehrere Einträge im Wörterbuch, die von Fundstellen im Netz kommen. Meines Erachtens beruhen diese schlicht und ergreifend auf Rechtschreibfehlern.

Als Beispiele Supplieren:

30.000 sublieren supplieren, In Vertretung unterrichten 0 2 von Koschutnig

30026 Sublierlehrerin Supplierlehrerin, Vertretungslehrerin 0 1 von Koschutnig

28936 Sublierstunde Schulstunde mit Vertretungslehrer (korr.: Supplierstunde) 0 3 von Koschutnig

Der Einträger begründet den Wert des Eintrages mit Zitat:

„oft ist das hier Eingetragene zu finden, dass "Nebenform" schon fast eine Untertreibung ist!“


und setzt dieser „Logik“ zufolge wissentlich Wörter mit Fehler in der Rechtschreibung ein,
ja und zur Steigerung legt eine neue „Nebenform“ an. Daher die Frage an den Admin:

Braucht dieses Wörterbuch allen Ernstes solche Einträge?
Wissentlich falsch in der Rechtschreibung?
Eine Nebenform angelegt die von einem User „angelegt“ wurde?
Durch vereinzelte Fundstellen im Internet „belegt?

Die Nummer der Wörter die als Beispiel führen sind vorne angestellt, möglicherweise
verschwinden sie nach Erscheinen dieses Beitrages „still und heimlich“ ;-)

Abbewerten werde ich sie diesmal nicht um zu erwartende Beschwerden, Widersprüche oder
Ähnliches wie bisher oft und heftig gelesen (von diesem User) zu vermeiden.

Ich befürchte eine Flut neuen Einträgen mit falscher Rechtschreibung wenn
das Internet mit Fundstellen eine "Häufigkeit" belegt.
Auf Antwort und Einschätzung solcher „Wörter“ wartend vom Admin


Schönen Tag weiterhin…

P.S. Nach wie vor ist die beidseitige Sperrung nicht erfolgt

Rechtschreibung – Nachweise – zu „Nebenform“ vom Tage

xox 26.10.2017

einzig richtig mit Doppel-P

Quelle.der allseits bekannte Duden

https://www.duden.de/rechtschreibung/Supplierstunde
Gebrauch: österreichisch

https://www.duden.de/rechtschreibung/supplieren
(österreichisch) Schulstunden vertretungsweise halten

Eintragung von falschen Schreibweisen

Russi 27.10.2017
Guter Punkt.

Bei dem Wort "supplieren" bin ich gegen eine Eintragung von "sublieren" und das wollen wir bei allen Fällen die klar und eindeutig sind auch so halten.

Mir ist kar warum der Eintrag hier ist und ich verstehe auch die Motivation. Es wird doch einige Leute geben die "sublieren" suchen und dann natürlich auch fündig werden sollen. Oft weiß man nicht genau wie man das Wort schreibt, also sucht man einfach nach einer falschen Schreibweise. Und natürlich soll das Wörterbuch dann weiterhelfen. Es ist auch klar angegeben, dass dies eine Falschschreibung ist.

Dennoch sollte ein ganz klar falsch geschriebenes Wort nicht als eigener Eintrag auftauchen. Eine Möglichkeit, die ich bei "sublieren" jetzt auch gewählt habe, ist der Eintrag von "sublieren" als Aussprachevariante von "supplieren". Natürlich auch nicht ganz optimal und nur möglich wenn man das Wort so sprechen kann.

Vielleicht habt ihr bessere Vorschläge wie man solche bekannten Falschschreibungen hier besser einbringen kann, ohne dafür eigene Worte anzulegen.

Eine Wertung kann man jederzeit abgeben und es gibt keine Gründe wegen einer negativen Bewertung irgendwelche Beschwerden oder Widersprüche einzulegen. Es geht bei Bewertungen immer auch um einen subjektiven Eindruck und den muß man eben auch so hinnehmen.

Gruß
Russi

P.S.: Sperrung ist noch nicht erfolgt, weil es bis jetzt immer gereicht hat Benutzer einfach zu löschen und fertig. Das möchte ich mir hier sparen und meine Zeit auf andere Dinge konzentrieren. Vielleicht schafft man es konstruktiv zu bleiben und dann brauchen wir das auch nicht.

Erinnerung

JoDo 27.10.2017
Ach - wie schön war vor nunmehr 10 Jahren die Irritation um den FALSCHeintrag "Gnoten"

Gnoten

bis sich herumgesprochen hat, dass dazu auch ein Bild gehört:
http://www.ostarrichi.org/bilder.html?id=9F
(Wohin sind übrigens all die Bilder gekommen?)

Ja der Gnoten ;)

Russi 27.10.2017
Habe mir das Bild auch nochmal ansehen müssen - war wirklich schön ;)

Mit den Bildern hast du natürlich recht, werde ich mir heute nachmittag gleich mal ansehen wo sich diese Bilder versteckt haben.




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.