Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

Der österreichische Kinofilm "Der Blunzenkönig" hat den Romy Filmpreis 2016 für „Bester Produzent Kinofilm“ erhalten!

In Kürze starten wir mit dem Autor des Blunzenkönigs, Christoph Frühwirth, ein tolles Projekt rund um Ernährung auf KingKorn.BiO.

Gleich vorbeischauen - wird spannend!

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.




📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher6/10 richtigPunkte: 31
Besucher9/10 richtigPunkte: 66
Besucher9/10 richtigPunkte: 56
Besucher9/10 richtigPunkte: 48
Besucher8/10 richtigPunkte: 55

Re: Zwei Nachschlagewerke für das österreichische Standarddeutsch

von Koschutnig 17:51

Ob ein Begriff österreichisches Standarddeutsch ist, kann man im "Österreichischen Wörterbuch" online nachsehen:

www.oesterreichisch.net/woerterbuch-A-oesterreichisch.html



schreibt "Standard" am 22.05.2016.
Der Rat, der hier gegeben wird, dürfte Russis Herz höherschlagen lassen und jeden OSTARRICHI-Mitarbeiter zum erstaunten Lächeln bringen, wenn er der angegebenen Adresse dieses Österreichischen Wörterbuchs nachgeht! Ja, das ist's,…

Zusammenfassen in Kurzform:

von Leisita 17:05

Bisheriger Verlauf und Entwicklung sowie Voschläge ist akzeptiert und kann so weiterlaufen ;-)

Kurze Ergänzung:

Ob man nun von +1 bis +5 oder nur +1 oder bis +3 geht, ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Der Hintergedanke war einfach jene Nutzer stärker zu gewichten, die schon länger dabei sind. Eventuell könnte man auf maximal +3 gehen, um ein besseres Gleichgewicht zu haben.

Wobei das dienstälteste Mitglied bei +1 bis -1 nach wie…

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch - Herr Russi

von Russi 16:24

Genau, das hat mir als knackiger Titel gefallen ;)

Mir ist auch durchaus bewusst, dass es kein "Österreichisch" gibt aber das ist nunmal griffiger als die einzelnen Dialektvarianten zu erwähnen. Und mir geht es auch darum, viele Menschen zu erreichen, die sich für Sprache in und um Österreich interessieren - da muss man etwas vereinfachen (vielleicht auch bis zur Schmerzgrenze).

Soweit ich das überblicke, sind alle Projekte die einen viel…

Hallo Russi – Vorschlag wegen +5 Wertungen

von Leisita 14:36

Sicher hast Du die verschiedenen Meinungen schon gelesen und
auch mitverfolgt. Die Benachrichtigung über neue Foreneinträge
bekommen ja alle User wie auch der Admin ;-)
Da diese umgewandelten Daumen keine Zufriedenheit schafft und
es scheinbar technisch nicht machbar ist zu entfernen könnten in
dem Fall vielleicht andere User mit -5 Vergabe die sonst nicht diese
Einträge bewerten würden mit einer „-5 Ausgleichswertung+Kennzeichnung“…

Weitere Anmerkung:

von Leisita 14:33

Mein Beitrag im Forum bezog sich in keiner Weise zur Unterstützung eines Users (K)
oder um einen mich ewig falsch verstehenden User (J) zum Grübeln anzuregen. Er
sollte der Allgemeinheit dienen und wenn dann User „standard“ darauf hinweisen
nicht sich mit Kleinlichkeiten und dann noch aus dem Jahr 2006 ! die Mitglieder
zu langweilen (denke ich).

In Farbe hatte ich auf Russis Vorgaben hingewiesen, hier im Bild:


Pompfüneberer

von Standard 12:24

Sind die hier gemeldeten Varianten "Pompfinewra" und "Båmfinäwara" auch Wiener Dialekt, bitte? Lokale Mundarten des Wiener Dialekts?

Als Wiener Dialekt habe ich nur "Bompfineberer" gefunden – im Austria-Forum.

Pompfüneberer, Pompfinebera

von Standard 12:22

Trifft es zu, dass "Bompfinebera" Wiener Dialekt ist?

auf die Gachn

von HerrPausW 08:55

"Gach'n" kann auch für Zorn gebraucht werden, denn "Gachn" kommt von "Jäh": "Jähzorn" = "Gachzurn"

aufsprudeln

von Standard 30.May.

Das Verb "aufsprudeln" ist gemeindeutsch (Standard in at, ch und de).
Es bedeutet auch "mit Kohlensäure versetzen". (Duden)

Das Verb "aufschäumen" ist auch gmd., scheint aber in at seltener verwendet zu werden als "aufsprudeln".

paschen

von Koschutnig 30.May.

Paschen ist sehr wohl etwas sehr Österreichisches, doch dem vorstehenden Kommentar pflichte ich bei: Ein österr. Wort ist dieses Paschen (=schmuggeln) des Eintrags nicht. In deutschen Textes ist's hingegen nicht selten, und auch österr. Karl-May-Fans - so es solche noch gibt - dürften mit dem Wort recht vertraut sein, ist doch das meiste mit Erzgebirge-Hintergrund voll von Paschern und auch in anderem aus Mays Münchmeyer-Periode…

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? + Wörter/Worte … Anmerkung

von Koschutnig 30.May.

Aber nein, JoDo, da geht's doch gar nicht wirklich um Russis Vorgabe, sondern um das bedauerlich mangelhafte Leseverständnis gewisser User(/innen?), das immer wieder sichtbar wird. Man müsst' halt das Lesen üben, dann könnte man auch Zusammenhänge verstehen lernen und schließlich vielleicht begreifen, dass das, was ich zuvor geschrieben hab, eine Kritik meinerseits am freundlichst begrüßten „Яolf“ ist (siehe „Welcome back. Na das…

sich passen (reflexiv)

von Standard 30.May.

.
Das reflexive Verb "sich passen" wird häufig negativ verwendet: "Das passt sich nicht."
Ist diese Wendung österreichisches Standarddeutsch?
Wo findet man Angaben dazu, bitte?

Es kommt von frz. "passer", wörtlich: Das geht nicht durch. Das darf nicht passieren.
Gemeindeutsch (= Standard in at, ch und de): Das schickt sich nicht. Das gehört sich nicht.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

von JoDo 29.May.

Zitat:
"Russis Vorgabe war schon seit Beginn die Sache soll Freude machen und
kein wissenschaftliches Werk werden! "
Heißt das
• Wenn's Spaß macht, spielen Fehler keine Rolle?
• Wenn's genau ist, ist es wissenschaftlich und urfad?
> Spaß OHNE Fehler
> Genauigkeit OHNE Oberlehrerhaftigkeit

Wörter/Worte ... Anmerkung

von Koschutnig 29.May.

Genau! Schön, dass ich Unterstützung finde!

Wörter .. Anmerkung

von Leisita 29.May.



Welche Rolle spielt denn der Fall den Russi gewählt hat ? Kann man dies
nicht auch wie manche kleine Schraipfähler :-) einfach akzeptieren ?
Russis Vorgabe war schon seit Beginn die Sache soll Freude machen und
kein wissenschaftliches Werk werden !



Nominativ das Wort Plural 1 die Worte Plural 2 die Wörter


Akkusativ das Wort Plural 1 die Worte Plural 2 die Wörter


Dativ dem Wort Worte Plural 1 den Worten Plural 2 den…

"Austriazismen" konstituieren das österreichische Standarddeutsch

von Standard 27.May.

.
Als Austriazismen werden Begriffe bezeichnet, die nur im österreichischen Standarddeutsch verwendet werden, also in Deutschland und in der Schweiz nicht. Sie konstituieren das österreichische Standarddeutsch.

(de.wikipedia.org/wiki/Austriazismus)
(de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Austriazismen)

Austriazismen machen im österreichischen Standarddeutsch etwa 10% der Begriffe aus. Die andern 90% bezeichnet man als "gemeindeutsch", weil sie auch…

"Dein Dialekt - dein Wörterbuch"

von JoDo 26.May.

... hat dem admin offenbar als knackiger Titel gefallen.

Das führt aber schnurstracks zu der oft gehörten aber falschen Annahme eines "österreichischen Dialekts", den es ja SO nicht gibt. Es gibt eben (noch!) unzählige Dialekte und Mundarten in Österreich, es gibt aber auch eine Schriftsprache in Österreich, die sich nicht ganz mit der bundesdeutschen Variante deckt. Alles zusammen ist "Österreichisch". Schon auch die Dialekte, aber nicht…

Bewertungssystem und +5 Wertungen

von Thekenspringer 26.May.

Hallo Leisita und Meli, beantworte die konstruktiven Anregungen ( was selten zu finden ist hier ;-)
mal in einem Post.

Bewertungssystem:
Richtig, Meli.. jeder Neuling wird die Vorgabe "Dein Dialekt - dein Wörterbuch" als einzige Vorgabe
erkennen und danach handeln. Habe extra nochmal nachgeschaut und fand nichts. Die Vorwürfe
die immer wieder auf Vergangenes hinweisen sind für Jene nicht nachvollziehbar. Es ist eben wie
der Name sagt…

Panadel

von Standard 26.May.

Das Nomen "Panadel" (m) bezeichnet eine "Weissbroteinlage" (f) für Suppen und ist österreichisches Standarddeutsch.

der Panadel = die Semmelschnitte
das Panadel = die Suppe mit der Weissbroteinlage, die Panadelsuppe

(Oberdeutsche allgemeine Litteraturzeitung, 1789)

Bewertungssystem ?

von Meli 25.May.



© Meine Frage ist, brauchen wir auf Ostarrichi überhaupt ein Bewertungssystem?
Ich persönlich brauche es nicht, es müsste doch noch etwas anderes geben, als dieses System.
Wenn ich da an Retti denke, da hat es auch ohne diese Wertungen hervorragend funktioniert.
Es wäre natürlich von Wichtigkeit nach wie vor zu erfahren, wo man wie spricht.
Bei diesem neuen System ist ja leider die blaue Österreich Karte verschwunden und
musste dem neuen…

Bewertungssystem ?

von Meli 25.May.



© Meine Frage ist, brauchen wir auf Ostarrichi überhaupt ein Bewertungssystem?
Ich persönlich brauche es nicht, es müsste doch noch etwas anderes geben, als dieses System.
Wenn ich da an Retti denke, da hat es auch ohne diese Wertungen hervorragend funktioniert.
Es wäre natürlich von Wichtigkeit nach wie vor zu erfahren, wo man wie spricht.
Bei diesem neuen System ist ja leider die blaue Österreich Karte musste dem neuen System weichen,


Aber für schweizerdeutsche Audrücke wie

von JoDo 25.May.

Grüezi gelten doch sicher andere Regeln, wie schaut denn das aus "Grüe Zi"?
:-) Auch von mir lG JoDo

Grüß Gott!

von Standard 25.May.

Grüe Zi, Herr oder Frau JoDo. Ich danke Ihen für Ihren Hinweis.

Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von shadow 25.May.


Die "ehemalige" Vergabe eines Daumens war nie voll optimiert. Es war eine Art "Gefäält mir" wie in FB zu finden
und ein Ausdruck es erhalten zu wollen / wünschen.
Unglücklich ebenso keine Rücknahme möglich war wie bei den Punktevergaben.Selten "gelang" ein Minusdaumen
der unbeabsichtigt war, auch Plusdaumen entstanden (wenige) beim Probieren der Funktion bei eigenen Beiträgen
(auch bei mir) und bei Versuchen Rücknahmen zu erzielen.
Die…

Rein "technisch"

von JoDo 24.May.

stimmt hier was nicht im System.
Sogenannte Mehrfachbewertungen (absichtlich oder unabsichtlich) müssten doch auf rein skripttechnischer Grundlage zu verhindern sein. Ansonsten ist den Mutmaßungen Tür und Tor geöffnet.

Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von Meli 24.May.

Ja, von mir aus gern... LG Meli

Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von Sapperlot0107 24.May.

Danke für die Info Leisita über diese komischen Wertungen. Habe öfters gesehen bei wenigen Beiträgen eine +2 und eine +5 vom gleichen User. Das ist sehr ungerecht und sollte vom Admin durch Entfernung der +5 Wertung wieder auf den normalen Bewertungslevel gesetzt werden.

Was meinen die anderen User ?

beheben

von Standard 24.May.

Das Verb "(etwas) beheben" für gmd. Geld abheben oder etwas bei einem Büro abholen ist österreichisches Standarddeutsch. (VWB)

Das Verb "(etwas) beheben" für "einen Schaden reparieren" ist gemeindeutsch. (Duden)

ausständig

von Standard 23.May.

Das Adjektiv "ausständig" für gmd. "fehlend, nicht erledigt" ist öaterreichisches Standarddeutsch. (Duden)

Standard in ch und de: ausstehend (VWB)

Abgrenzung des österreichischen Standarddeutsch

von Standard 23.May.

Das österreichische Standarddeutsch unterscheidet sich von österreichischen Umgangssprachen und Mundarten vor allem durch die schriftliche Verwendung: Die Begriffe werden landesweit gedruckt. Das Variantenwörterbuch stellt fest, ob ein Begriff bundesweit Standard ist, indem es u. a. österreichische Gesetze, landesweit verbreitete Zeitungen oder Bezeichnungen der bundesweiten Grossverteiler durchforstet. Diese Standardisierung darf nicht…

Au / Aue

von Standard 22.May.

Das Nomen "Au" (f) für eine feuchte Naturwiese an einem Gewässer ist österreichisches Standarddeutsch.

Standard in ch und de: die Aue (In Flurnamen "Au")

(Variantenwörterbuch)

Zwei Nachschlagewerke für das österreichische Standarddeutsch

von Standard 22.May.

Ob ein Begriff österreichisches Standarddeutsch ist, kann man im "Österreichischen Wörterbuch" online nachsehen:

www.oesterreichisch.net/woerterbuch-A-oesterreichisch.html

Ein Vergleich mit den Angaben im "Variantenwörterbuch der deutschen Sprache" ist jedoch in jedem Fall empfehlenswert:

books.google.ch/books?id=UeAQ953ZaTAC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q=grüezi&f=false

Grüssgott!

von Standard 22.May.

Der Willkommensgruss "Grüssgott!" ist österreichisches Standarddeutsch.

Standard in de: Guten Tag!
Standard in ch: Grüezi!*

*"Grüezi" ist eine einhetliche Abkürzung für "ich grüsse dich" und "für ich grüsse Sie".

Die Mundart bitte einer Gemeinde zuordnen

von Standard 21.May.

Noch immer wird dieses Online-Wörterbuch mit Mundartbegriffen ohne Angabe der Ortes, wo sie gesprochen werden, überschwemmt. So nützt das Wörterbuch nichts. Offenbar ist man der irrigen Meinung, es gebe 1 österreichische Mundart bzw. 1 österreichischen Dialekt.

Ich schlage hier nochmals vor, die Begriffe einer Gemeinde (= Mundart) und einem Bundesland (= Dialekt) zuzuordnen. Die korrekten Angaben findet man meist in den…



📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher6/10 richtigPunkte: 31
Besucher9/10 richtigPunkte: 66
Besucher9/10 richtigPunkte: 56
Besucher9/10 richtigPunkte: 48
Besucher8/10 richtigPunkte: 55

Re: Zwei Nachschlagewerke für das österreichische Standarddeutsch

von Koschutnig 17:51

Ob ein Begriff österreichisches Standarddeutsch ist, kann man im "Österreichischen Wörterbuch" online nachsehen:

www.oesterreichisch.net/woerterbuch-A-oesterreichisch.html



schreibt "Standard" am 22.05.2016.
Der Rat, der hier gegeben wird, dürfte Russis Herz höherschlagen lassen und jeden OSTARRICHI-Mitarbeiter zum erstaunten Lächeln bringen, wenn er der angegebenen Adresse dieses Österreichischen Wörterbuchs nachgeht! Ja, das ist's,…

hoppertatschig

von Koschutnig 15:49

@ant18ikes: Für einen Austausch des Doppeleintrags gäb's eine Version, die, soweit ich seh, noch nicht eingetragen ist - und die ist sogar literarisch belegt: hopatatschig:

»Na, na, mei Liabi, dös is nix zum Lachn, das Gschäft ghört d'r Witwe, der hopatatschige Herr Franz wird oziagn könna wia 's Dirndl vom Tanz, da wird a schöne Soß außakumma, i sag 's ja, nachn Tod kummt alles auf . . .«
Quelle: Rudolf Stürzer, Die Lamplgasse (1924)


Hallo Russi – Vorschlag wegen +5 Wertungen

von Leisita 14:36

Sicher hast Du die verschiedenen Meinungen schon gelesen und
auch mitverfolgt. Die Benachrichtigung über neue Foreneinträge
bekommen ja alle User wie auch der Admin ;-)
Da diese umgewandelten Daumen keine Zufriedenheit schafft und
es scheinbar technisch nicht machbar ist zu entfernen könnten in
dem Fall vielleicht andere User mit -5 Vergabe die sonst nicht diese
Einträge bewerten würden mit einer „-5 Ausgleichswertung+Kennzeichnung“…

Pompfüneberer

von Standard 12:24

Sind die hier gemeldeten Varianten "Pompfinewra" und "Båmfinäwara" auch Wiener Dialekt, bitte? Lokale Mundarten des Wiener Dialekts?

Als Wiener Dialekt habe ich nur "Bompfineberer" gefunden – im Austria-Forum.

auf die Gachn

von HerrPausW 08:55

"Gach'n" kann auch für Zorn gebraucht werden, denn "Gachn" kommt von "Jäh": "Jähzorn" = "Gachzurn"

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? + Wörter/Worte … Anmerkung

von Koschutnig 30.May.

Aber nein, JoDo, da geht's doch gar nicht wirklich um Russis Vorgabe, sondern um das bedauerlich mangelhafte Leseverständnis gewisser User(/innen?), das immer wieder sichtbar wird. Man müsst' halt das Lesen üben, dann könnte man auch Zusammenhänge verstehen lernen und schließlich vielleicht begreifen, dass das, was ich zuvor geschrieben hab, eine Kritik meinerseits am freundlichst begrüßten „Яolf“ ist (siehe „Welcome back. Na das…

Wörter/Worte ... Anmerkung

von Koschutnig 29.May.

Genau! Schön, dass ich Unterstützung finde!

"Dein Dialekt - dein Wörterbuch"

von JoDo 26.May.

... hat dem admin offenbar als knackiger Titel gefallen.

Das führt aber schnurstracks zu der oft gehörten aber falschen Annahme eines "österreichischen Dialekts", den es ja SO nicht gibt. Es gibt eben (noch!) unzählige Dialekte und Mundarten in Österreich, es gibt aber auch eine Schriftsprache in Österreich, die sich nicht ganz mit der bundesdeutschen Variante deckt. Alles zusammen ist "Österreichisch". Schon auch die Dialekte, aber nicht…

Bewertungssystem ?

von Meli 25.May.



© Meine Frage ist, brauchen wir auf Ostarrichi überhaupt ein Bewertungssystem?
Ich persönlich brauche es nicht, es müsste doch noch etwas anderes geben, als dieses System.
Wenn ich da an Retti denke, da hat es auch ohne diese Wertungen hervorragend funktioniert.
Es wäre natürlich von Wichtigkeit nach wie vor zu erfahren, wo man wie spricht.
Bei diesem neuen System ist ja leider die blaue Österreich Karte verschwunden und
musste dem neuen…

Grüß Gott!

von Standard 25.May.

Grüe Zi, Herr oder Frau JoDo. Ich danke Ihen für Ihren Hinweis.

Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von Meli 24.May.

Ja, von mir aus gern... LG Meli

ausständig

von Standard 23.May.

Das Adjektiv "ausständig" für gmd. "fehlend, nicht erledigt" ist öaterreichisches Standarddeutsch. (Duden)

Standard in ch und de: ausstehend (VWB)

Zwei Nachschlagewerke für das österreichische Standarddeutsch

von Standard 22.May.

Ob ein Begriff österreichisches Standarddeutsch ist, kann man im "Österreichischen Wörterbuch" online nachsehen:

www.oesterreichisch.net/woerterbuch-A-oesterreichisch.html

Ein Vergleich mit den Angaben im "Variantenwörterbuch der deutschen Sprache" ist jedoch in jedem Fall empfehlenswert:

books.google.ch/books?id=UeAQ953ZaTAC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q=grüezi&f=false

Zusammenfassen in Kurzform:

von Leisita 17:05

Bisheriger Verlauf und Entwicklung sowie Voschläge ist akzeptiert und kann so weiterlaufen ;-)

Kurze Ergänzung:

Ob man nun von +1 bis +5 oder nur +1 oder bis +3 geht, ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Der Hintergedanke war einfach jene Nutzer stärker zu gewichten, die schon länger dabei sind. Eventuell könnte man auf maximal +3 gehen, um ein besseres Gleichgewicht zu haben.

Wobei das dienstälteste Mitglied bei +1 bis -1 nach wie…

Weitere Anmerkung:

von Leisita 14:33

Mein Beitrag im Forum bezog sich in keiner Weise zur Unterstützung eines Users (K)
oder um einen mich ewig falsch verstehenden User (J) zum Grübeln anzuregen. Er
sollte der Allgemeinheit dienen und wenn dann User „standard“ darauf hinweisen
nicht sich mit Kleinlichkeiten und dann noch aus dem Jahr 2006 ! die Mitglieder
zu langweilen (denke ich).

In Farbe hatte ich auf Russis Vorgaben hingewiesen, hier im Bild:


Pompfüneberer, Pompfinebera

von Standard 12:22

Trifft es zu, dass "Bompfinebera" Wiener Dialekt ist?

aufsprudeln

von Standard 30.May.

Das Verb "aufsprudeln" ist gemeindeutsch (Standard in at, ch und de).
Es bedeutet auch "mit Kohlensäure versetzen". (Duden)

Das Verb "aufschäumen" ist auch gmd., scheint aber in at seltener verwendet zu werden als "aufsprudeln".

sich passen (reflexiv)

von Standard 30.May.

.
Das reflexive Verb "sich passen" wird häufig negativ verwendet: "Das passt sich nicht."
Ist diese Wendung österreichisches Standarddeutsch?
Wo findet man Angaben dazu, bitte?

Es kommt von frz. "passer", wörtlich: Das geht nicht durch. Das darf nicht passieren.
Gemeindeutsch (= Standard in at, ch und de): Das schickt sich nicht. Das gehört sich nicht.

Wörter .. Anmerkung

von Leisita 29.May.



Welche Rolle spielt denn der Fall den Russi gewählt hat ? Kann man dies
nicht auch wie manche kleine Schraipfähler :-) einfach akzeptieren ?
Russis Vorgabe war schon seit Beginn die Sache soll Freude machen und
kein wissenschaftliches Werk werden !



Nominativ das Wort Plural 1 die Worte Plural 2 die Wörter


Akkusativ das Wort Plural 1 die Worte Plural 2 die Wörter


Dativ dem Wort Worte Plural 1 den Worten Plural 2 den…

Bewertungssystem und +5 Wertungen

von Thekenspringer 26.May.

Hallo Leisita und Meli, beantworte die konstruktiven Anregungen ( was selten zu finden ist hier ;-)
mal in einem Post.

Bewertungssystem:
Richtig, Meli.. jeder Neuling wird die Vorgabe "Dein Dialekt - dein Wörterbuch" als einzige Vorgabe
erkennen und danach handeln. Habe extra nochmal nachgeschaut und fand nichts. Die Vorwürfe
die immer wieder auf Vergangenes hinweisen sind für Jene nicht nachvollziehbar. Es ist eben wie
der Name sagt…

Bewertungssystem ?

von Meli 25.May.



© Meine Frage ist, brauchen wir auf Ostarrichi überhaupt ein Bewertungssystem?
Ich persönlich brauche es nicht, es müsste doch noch etwas anderes geben, als dieses System.
Wenn ich da an Retti denke, da hat es auch ohne diese Wertungen hervorragend funktioniert.
Es wäre natürlich von Wichtigkeit nach wie vor zu erfahren, wo man wie spricht.
Bei diesem neuen System ist ja leider die blaue Österreich Karte musste dem neuen System weichen,


Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von shadow 25.May.


Die "ehemalige" Vergabe eines Daumens war nie voll optimiert. Es war eine Art "Gefäält mir" wie in FB zu finden
und ein Ausdruck es erhalten zu wollen / wünschen.
Unglücklich ebenso keine Rücknahme möglich war wie bei den Punktevergaben.Selten "gelang" ein Minusdaumen
der unbeabsichtigt war, auch Plusdaumen entstanden (wenige) beim Probieren der Funktion bei eigenen Beiträgen
(auch bei mir) und bei Versuchen Rücknahmen zu erzielen.
Die…

Information für Neulinge Wertungen +5 vor 2014

von Sapperlot0107 24.May.

Danke für die Info Leisita über diese komischen Wertungen. Habe öfters gesehen bei wenigen Beiträgen eine +2 und eine +5 vom gleichen User. Das ist sehr ungerecht und sollte vom Admin durch Entfernung der +5 Wertung wieder auf den normalen Bewertungslevel gesetzt werden.

Was meinen die anderen User ?

Abgrenzung des österreichischen Standarddeutsch

von Standard 23.May.

Das österreichische Standarddeutsch unterscheidet sich von österreichischen Umgangssprachen und Mundarten vor allem durch die schriftliche Verwendung: Die Begriffe werden landesweit gedruckt. Das Variantenwörterbuch stellt fest, ob ein Begriff bundesweit Standard ist, indem es u. a. österreichische Gesetze, landesweit verbreitete Zeitungen oder Bezeichnungen der bundesweiten Grossverteiler durchforstet. Diese Standardisierung darf nicht…

Grüssgott!

von Standard 22.May.

Der Willkommensgruss "Grüssgott!" ist österreichisches Standarddeutsch.

Standard in de: Guten Tag!
Standard in ch: Grüezi!*

*"Grüezi" ist eine einhetliche Abkürzung für "ich grüsse dich" und "für ich grüsse Sie".

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch - Herr Russi

von Russi 16:24

Genau, das hat mir als knackiger Titel gefallen ;)

Mir ist auch durchaus bewusst, dass es kein "Österreichisch" gibt aber das ist nunmal griffiger als die einzelnen Dialektvarianten zu erwähnen. Und mir geht es auch darum, viele Menschen zu erreichen, die sich für Sprache in und um Österreich interessieren - da muss man etwas vereinfachen (vielleicht auch bis zur Schmerzgrenze).

Soweit ich das überblicke, sind alle Projekte die einen viel…

paschen

von Koschutnig 30.May.

Paschen ist sehr wohl etwas sehr Österreichisches, doch dem vorstehenden Kommentar pflichte ich bei: Ein österr. Wort ist dieses Paschen (=schmuggeln) des Eintrags nicht. In deutschen Textes ist's hingegen nicht selten, und auch österr. Karl-May-Fans - so es solche noch gibt - dürften mit dem Wort recht vertraut sein, ist doch das meiste mit Erzgebirge-Hintergrund voll von Paschern und auch in anderem aus Mays Münchmeyer-Periode…

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

von JoDo 29.May.

Zitat:
"Russis Vorgabe war schon seit Beginn die Sache soll Freude machen und
kein wissenschaftliches Werk werden! "
Heißt das
• Wenn's Spaß macht, spielen Fehler keine Rolle?
• Wenn's genau ist, ist es wissenschaftlich und urfad?
> Spaß OHNE Fehler
> Genauigkeit OHNE Oberlehrerhaftigkeit

"Austriazismen" konstituieren das österreichische Standarddeutsch

von Standard 27.May.

.
Als Austriazismen werden Begriffe bezeichnet, die nur im österreichischen Standarddeutsch verwendet werden, also in Deutschland und in der Schweiz nicht. Sie konstituieren das österreichische Standarddeutsch.

(de.wikipedia.org/wiki/Austriazismus)
(de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Austriazismen)

Austriazismen machen im österreichischen Standarddeutsch etwa 10% der Begriffe aus. Die andern 90% bezeichnet man als "gemeindeutsch", weil sie auch…

Panadel

von Standard 26.May.

Das Nomen "Panadel" (m) bezeichnet eine "Weissbroteinlage" (f) für Suppen und ist österreichisches Standarddeutsch.

der Panadel = die Semmelschnitte
das Panadel = die Suppe mit der Weissbroteinlage, die Panadelsuppe

(Oberdeutsche allgemeine Litteraturzeitung, 1789)

Aber für schweizerdeutsche Audrücke wie

von JoDo 25.May.

Grüezi gelten doch sicher andere Regeln, wie schaut denn das aus "Grüe Zi"?
:-) Auch von mir lG JoDo

Rein "technisch"

von JoDo 24.May.

stimmt hier was nicht im System.
Sogenannte Mehrfachbewertungen (absichtlich oder unabsichtlich) müssten doch auf rein skripttechnischer Grundlage zu verhindern sein. Ansonsten ist den Mutmaßungen Tür und Tor geöffnet.

beheben

von Standard 24.May.

Das Verb "(etwas) beheben" für gmd. Geld abheben oder etwas bei einem Büro abholen ist österreichisches Standarddeutsch. (VWB)

Das Verb "(etwas) beheben" für "einen Schaden reparieren" ist gemeindeutsch. (Duden)

Au / Aue

von Standard 22.May.

Das Nomen "Au" (f) für eine feuchte Naturwiese an einem Gewässer ist österreichisches Standarddeutsch.

Standard in ch und de: die Aue (In Flurnamen "Au")

(Variantenwörterbuch)

Die Mundart bitte einer Gemeinde zuordnen

von Standard 21.May.

Noch immer wird dieses Online-Wörterbuch mit Mundartbegriffen ohne Angabe der Ortes, wo sie gesprochen werden, überschwemmt. So nützt das Wörterbuch nichts. Offenbar ist man der irrigen Meinung, es gebe 1 österreichische Mundart bzw. 1 österreichischen Dialekt.

Ich schlage hier nochmals vor, die Begriffe einer Gemeinde (= Mundart) und einem Bundesland (= Dialekt) zuzuordnen. Die korrekten Angaben findet man meist in den…

more









Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Bible | Bibel | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum




Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.